NLA - Montag, 5. April 2021

5 : 2 (4:1, 1:0, 0:1) 

Stadion

Vernets, Genf

Schiedsrichter

Michael Tscherrig, Miroslav Stolc; Dominik Altmann, Zach Steenstra

Tore

Linus Omark1:003:01
M. Vouillamoz, S. Le Coultre
Linus Omark [PP2]2:004:19
E. Fehr, D. Winnik
Mathieu Vouillamoz3:006:02
M. Völlmin, D. Winnik
12:403:1Dominic Lammer [PP]
L. Fazzini, T. Heed
Enzo Guebey4:116:29
L. Omark, M. Vouillamoz
Tyler Moy5:123:00
T. Richard, H. Tömmernes
52:585:2Matteo Nodari
D. Lammer, L. Fazzini

Strafen

03:01Dario Bürgler
2 min - Stockhalten
Effektive Dauer: 78 Sekunden
03:15Raffaele Sannitz
2 min - Beinstellen
Linus Omark11:45
2 min - Stockhalten
Effektive Dauer: 55 Sekunden
Mathieu Vouillamoz13:47
2 min - Beinstellen
Tyler Moy16:33
2 min - Beinstellen
Eric Fehr16:44
2 min - Stockschlag
Joël Vermin19:48
2 min - Hoher Stock
Mike Völlmin47:39
2 min - Puck aus dem Spielfeld schiessen
Joël Vermin57:45
2 min - Haken

Aufstellung / Statistik

Torhüter Torhüter
#79 D. Manzato                #34 N. Schlegel               
#34 G. Descloux 94,3% 60:00    #39 S. Zurkirchen 80,0% 60:00   
Verteidiger Verteidiger
# 5 E. Guebey +1 1T    1S    #45 E. Antonietti ±0            
#17 A. Jacquemet +1       2S    #27 A. Chiesa -1            
#25 R. Karrer ±0       1S    #72 T. Heed -1    1A 3S   
#90 S. Le Coultre ±0    1A       #58 R. Loeffel ±0       5S   
#81 S. Smons +1             #22 M. Nodari -1 1T    1S   
# 7 H. Tömmernes +1    1A 4S    #37 E. Riva -3            
#52 M. Völlmin +2    1A 2S 2' #32 B. Wolf ±0       1S   
Stürmer Stürmer
#92 E. Berthon ±0             #36 M. Arcobello -1       2S   
#16 E. Fehr -1    1A 1S 2' #10 A. Bertaggia -3       2S   
#19 T. Kast ±0       1S    #89 M. Bodker               
#85 M. Miranda ±0             #87 D. Bürgler -1       5S 2'
#70 A. Montandon ±0       1S    #17 L. Fazzini ±0    2A 4S   
#95 T. Moy ±0 1T    1S 2' #14 T. Haussener ±0            
#67 L. Omark +3 2T 1A 2S 2' #19 T. Josephs ±0       2S   
#78 S. Patry ±0       1S    #12 D. Lammer +1 1T 1A 2S   
#71 T. Richard +1    1A       #23 G. Morini ±0       1S   
#27 D. Smirnovs ±0       1S    #38 R. Sannitz -2          2'
#86 J. Vermin ±0       3S 4' # 9 R. Suri ±0       3S   
#13 M. Vouillamoz +3 1T 2A 2S 2' #91 J. Walker ±0            
#26 D. Winnik +3    2A 2S    #94 S. Zangger -2       1S   

Genf besiegt Lugano und steht in den Playoffs!

Von Maurizio Urech

Die Grenat machten mit drei Treffern in den ersten sieben Minuten alles klar und qualifizierten sich dank dem 5:2 Sieg über Lugano für die Playoffs.

Für Genf-Servette gab es im Heimspiel gegen Lugano nur eine Option, drei Punkte gewinnen und hoffen dass der EHC Biel in Zug nicht gewinnt. ansonsten drohen die Pre-Playoffs nachdem man praktisch die ganze Saison unter den ersten sechs platziert war. Bei den Bianconeri wurden Thomas Wellinger und Raphael Herburger geschont, Dominic Lammer, Eliot Antonietti und Timo Haussener rückten in die Mannschaft, Sanro Zurkirchen stand im Tor. Bei den Grenat gab es keine Änderung in der Mannschaftsaufstellung.


Die Partie begann ganz nach dem Gusto der Genfer, in der dritten Minute setzte sich Vouillamoz gegen Riva durch, kam bis vors Tor, eine Strafe gegen Lugano war angezeigt und Linus Omark erbte den Abpraller zum 1:0. Und trotz des Treffers musste Bürgler auf die Strafbank und weil gleich danach auch Sannitz nach einem Beinstellen an Omark auf die Strafbank musste, hatte Genf 1:46 doppelte Überzahl. Fehr bewies viel Geduld und anstatt zu schiessen bediente der Linus Omark der auf 2.0 erhöhen konnte. Die Genfer nahmen den Schwung mit und drückten weiter. Völlmin mit dem Weitschuss, Mathieu Vouillamoz verwertete den Abpraller in der siebten Minute zum 3:0. Daraufhin nahm Serge Pelletier sein Time-out. In der zwölften Minute kam Lugano zur ersten Überzahl und es war Dominic Lammer der nach dem Zuspiel von Fazzini auf 3:1 verkürzen konnte, In der 17. Minute prallte ein Weitschuss von Guebey von der Bande hinter dem Tor vors Tor zurück und Daniel Winnik reagierte am schnellsten und traf zum 4:1. Lugano hatte kurz danach eine doppelte Überzahl, Fazzini und Heed mit gefährlichen Abschlussen, doch das Resultat änderte sich nicht mehr,


Lugano konnte das Mitteldrittel in Überzahl beginnen, Heed und Boedker prüften Descloux. Den Grenat reichte bei Vollbestand ein Angriff um erneut zu treffen, Vorstoss von Tömmernes, Richard mit dem Querpass für Tyler Moy der zum 5:1 traf. Damit war die Partie endgültig gelaufen, Lugano versuchte es mit ein paar Weitschüssen, aber da Descloux gut abgeschirmt war, brachten diese nichts, im Gegenteil Patry traf bei Spielmitte den Pfosten.


Da die Partie nach 40 Minuten gelaufen war, interessierte aus Genfer Sicht vor allem die Partie zwischen dem EVZ und dem EHC Biel wo es nach zwei Dritteln 1:1 Unentschieden stand. Lugano verkürzte in der 53. Minute auf 5:2 Matteo Nodari lenkte einen Schuss von Lammer zum 5:2 ab. Beim Schlusspfiff stand die Qualifikation der Grenat für die Playoffs fest, dies weil der EHC Biel gegen den EVZ mit 1:3 verlor. Die Mannschaft von Serge Pelletier konnte dank der 5:7 Niederlage des LHC gegen die SCRJ Lakers den zweiten Tabellenplatz verteidigen. Genf trifft im Viertelfinal auf die ZSC Lions.


Bemerkungen

6:02 Time-out HC Lugano

Tabelle

1. Zug 52 33-7-6-6 197:128 119
2. Lugano 52 24-9-2-17 160:137 92
3. Fribourg 51 26-4-4-17 159:151 90
4. Lausanne 51 23-7-6-15 159:125 89
5. ZSC Lions 52 24-6-6-16 170:143 90
6. Servette 50 22-7-4-17 167:129 84
7. Biel 48 20-6-6-16 149:137 78
8. Davos 51 20-5-4-22 174:177 74
9. Bern 48 15-3-5-25 129:156 56
10. Rapperswil 50 15-3-5-27 141:180 56
11. Ambrì 51 12-3-8-28 107:158 50
12. SCL Tigers 52 8-2-6-36 107:198 34

Aktuelle Spiele

Montag, 5. April 2021

Servette - Lugano

Rapperswil - Lausanne

SCL Tigers - ZSC Lions

Zug - Biel

Ambrì - Fribourg

Kalender

<< April 2021 >>
MoDiMiDoFrSaSo
   1234
567891011
121314161718
19202122232425
2627282930