NLA - 11. Spieltag - Samstag, 5. Oktober 2019

4 : 3 (0:2, 2:1, 1:0) n.P.

Zuschauer

5679 Zuschauer (87% Auslastung)

Ilfis-Halle, Langnau

Schiedsrichter

Nicolas Fluri, André Schrader; Roman Kaderli, Daniel Duarte

Tore

01:280:1Raffaele Sannitz
R. Loeffel, D. Bürgler
17:350:2Reto Suri [PP]
L. Fazzini, R. Loeffel
Sebastian Schilt1:221:32
H. Pesonen, A. Gagnon
Ben Maxwell2:228:37
C. DiDomenico, L. Leeger
38:222:3Alessio Bertaggia
M. Jörg, T. Wellinger
Yannick Blaser3:353:17
H. Pesonen, N. Diem
unbekannter Spieler4:365:00
(Penaltyschiessen)

Strafen

03:50Romain Loeffel
2 min - Haken
Nolan Diem07:50
2 min - Übertriebene Härte
Stefan Rüegsegger16:10
10 min - Automatische Disziplinarstrafe ()
Stefan Rüegsegger16:10
2 min - Check gegen den Kopf
Effektive Dauer: 85 Sekunden
25:08Romain Loeffel
2 min - Halten
31:16Raffaele Sannitz
2 min - Haken
36:00Alessio Bertaggia
2 min - Stockschlag
Larri Leeger44:24
2 min - Haken
47:14Atte Ohtamaa
2 min - Halten
50:21Timo Haussener
2 min - Beinstellen
Raphael Kuonen56:17
2 min - Hoher Stock

Aufstellung / Statistik

Torhüter Torhüter
#40 D. Ciaccio                #39 S. Zurkirchen               
#74 I. Punnenovs 85,7% 65:00    #31 S. Müller 88,5% 65:00   
Verteidiger Verteidiger
#70 Y. Blaser ±0 1T    1S    #27 A. Chiesa ±0       1S   
#34 C. Cadonau ±0       1S    #16 T. Chorney -1            
#72 S. Erni ±0       1S    # 7 B. Jecker -1       1S   
#96 A. Glauser +1       2S    #58 R. Loeffel +1    2A 1S 4'
#27 A. Huguenin ±0       2S    #55 A. Ohtamaa -2       1S 2'
# 2 F. Lardi ±0       2S    #37 E. Riva ±0            
# 7 L. Leeger +1    1A    2' #95 T. Wellinger +1    1A      
#77 S. Schilt ±0 1T    3S   
Stürmer Stürmer
#22 T. Andersons ±0             #10 A. Bertaggia +1 1T    2S 2'
#19 P. Berger ±0       1S    #87 D. Bürgler ±0    1A      
#89 C. DiDomenico +1    1A 2S    #17 L. Fazzini -1    1A 4S   
#93 N. Diem +2    1A 1S 2' #14 T. Haussener ±0       1S 2'
#62 A. Dostoinov -1             #21 M. Jörg +1    1A      
#11 A. Gagnon ±0    1A       #86 L. Klasen -1       3S   
#21 R. Kuonen +1       2S 2' #24 J. Lajunen ±0            
#49 B. Maxwell ±0 1T    2S    #12 D. Lammer -2            
#64 B. Neukom -1       2S    #70 M. Romanenghi -1       1S   
#82 H. Pesonen +1    2A 2S    #38 R. Sannitz ±0 1T    2S 2'
#13 S. Rüegsegger ±0          12' # 9 R. Suri ±0 1T    3S   
#71 J. Schmutz ±0       2S    #52 L. Vedova ±0            
#94 S. Zangger ±0       1S   

Tigers führen nie … und räumen ab

Von Daniel Gerber

Mit einer geballten Ladung Moral führen die Tigers gegen Lugano keine Sekunde, behalten aber zwei Punkte in der heimischen Ilfishalle. Dank einem alles überragenden Harri Pesonen.

Das Duell gegen den HC Lugano erinnert in weiten Teilen an den engen Vorabend auswärts beim SC Bern. Dort führen die SCL Tigers keine Sekunde und vier Sekunden vor dem Penaltyschiessen, bei 64:56 schiesst Ex-Langnauer Simon Moser den SCB zum Sieg – womit Langnau aber dennoch einen Punkt ins Trockene bringt. Gegen die Tessiner sind es nun sogar zwei Zähler, diesmal nach Penaltys.

Wie zerronnen …

Aaron Gagnon steht gleich bei seinem ersten Einsatz gehörig im Schilf: Raffaele Sannitz entwischt und nach 88 Sekunden führen die Südschweizer bereits mit 1:0. Und noch vor der ersten Pause beendet Reto Suri seine Durststrecke und trifft erstmals in einem Liga-Spiel für die Tessiner, entsprechend euphorisch bejubelt er sein Power-Play-Tor. Nach dem Startdrittel deutet nicht sonderlich viel auf einen Sieg der Tigers hin.

… so gewonnen

Langnau lässt sich trotz den Widrigkeiten nicht abschütteln. Gleich nach der ersten Pause sind die Emmentaler den Luganesi dicht auf den Versen. Von Harri Pesonen lanciert, sorgt Sebastian Schilt für den Anschluss.

Die Tigers zeigen Biss, krallen sich immer wieder in der gegnerischen Zone fest und schliesslich gelingt der Ausgleich, nachdem Ben Maxwell den Schützen zum 1:0, Raffaele Sannitz, schlicht und ergreifend stehen lässt.

Viel Moral gezeigt

Gegen Ende des zweiten Drittels trifft Alessio Bertaggia mitten in die Langnauer Euphorie hinein zur erneuten Führung der Südschweizer. Doch auch auf den erneuten Rückstand reagieren die Tigers mit Moral: Mit einem herrlichen Hocheck-Schuss – erneut nach einem Pesonen-Zuspiel – gleicht Yannick Blaser erneut aus.

Pesonen mit Traum-Penalty

Letztlich muss der Entscheid im Penaltyschiessen her. In diesem folgt ein Fehlversuch dem anderen. Einzige Ausnahme? Harri Pesonen. Er narrt Lugano-Keeper Müller vor dem Gehäuse gleich doppelt und schiebt den Puck anschliessend ins leere Tor und Langnau holt diesmal sogar zwei Punkte ohne je geführt zu haben.

Tabelle

1. ZSC Lions 10 6-0-2-2 38:27 20
2. Biel 11 4-3-2-2 25:23 20
3. Servette 11 4-2-1-4 30:29 17
4. Lausanne 9 5-0-0-4 28:30 15
5. Zug 9 3-2-2-2 35:30 15
6. Lugano 9 3-1-3-2 23:24 14
7. SCL Tigers 10 3-1-3-3 24:28 14
8. Bern 9 3-1-1-4 26:28 12
9. Rapperswil 9 2-3-0-4 19:21 12
10. Davos 6 3-1-0-2 21:16 11
11. Ambrì 10 3-0-1-6 20:25 10
12. Fribourg 7 1-1-0-5 12:20 5

Aktuelle Spiele

Samstag, 5. Oktober 2019

Lausanne - Ambrì

Fribourg - Rapperswil

SCL Tigers - Lugano

Servette - Davos

Zug - Biel

Kalender

<< Oktober 2019 >>
MoDiMiDoFrSaSo
 123456
78910111213
14151617181920
21
222324252627
28293031