NLB - 8. Spieltag - Dienstag, 7. Oktober 2014

2 : 0 (1:0, 0:0, 1:0) 

Zuschauer

5588 Zuschauer (86% Auslastung)

Kleinholz, Olten

Schiedsrichter

Andreas Fischer; Marc Huggenberger, Stany Gnemmi

Tore

Justin Feser1:001:38
C. Burki
Thomas Studer2:050:00
C. Bagnoud, A. Brunner

Strafen

10:42Pascal Gemperli
2 min - Haken
11:16Team Player
2 min - Zuviele Spieler auf dem Eis
14:32Vincenzo Küng
2 min - Haken
Diego Schwarzenbach19:26
2 min - Ellbogencheck
24:13Hans Pienitz
2 min - Haken
29:03Mike Küng
2 min - Beinstellen
Christopher Bagnoud40:10
2 min - Spielverzögerung persönliche Strafe
Raffael Lüthi43:36
2 min - Übertriebene Härte
43:36Mike Küng
2 min - Übertriebene Härte
Raffael Lüthi47:52
2 min - Übertriebene Härte
Team Player51:43
2 min - Zuviele Spieler auf dem Eis

Aufstellung / Statistik

Torhüter Torhüter
#30 T. Bäumle                #41 M. Eichmann       60:00   
#73 M. Mathis               
Verteidiger Verteidiger
# 7 C. Bagnoud ±0    1A    2' # 7 J. Fröhlicher ±0            
#11 F. Ganz ±0             #96 Y. Kaufmann ±0            
#17 R. Huras ±0             #94 M. Küng ±0          4'
#15 R. Meister ±0             # 4 M. Minder ±0            
#91 R. Pargätzi ±0             #11 H. Pienitz ±0          2'
# 4 R. Rampazzo ±0             # 5 M. Schüpbach ±0            
# 8 S. Schnyder ±0             # 2 M. Welti ±0            
Stürmer Stürmer
#83 C. Aeschlimann ±0             #83 E. Arnold ±0            
#97 A. Brunner ±0    1A       #15 J. Campbell ±0            
#55 C. Burki ±0    1A       #23 D. Carbis ±0            
#22 J. Feser ±0 1T          #91 J. Füglister ±0            
#37 R. Hirt ±0             #14 P. Gemperli ±0          2'
#24 R. Lüthi ±0          4' #24 D. Hobi ±0            
#98 C. Ruhnke ±0             #81 B. Kelly ±0            
#72 D. Schwarzenbach ±0          2' #61 V. Küng ±0          2'
#10 T. Studer ±0 1T          #12 S. Lüssy ±0            
#94 M. Truttmann ±0             #63 A. Ranov ±0            
#21 S. Wiebe ±0             #98 S. Schnyder ±0            
#32 P. Wüst ±0             #88 L. Triulzi ±0            
# 9 M. Wüthrich ±0             #71 S. Tschannen ±0            
Weitere
#25 M. Tobler               

Shutout und Derbysieg bei Stadioneinweihung

Von Leroy Ryser

Der EHC Olten weiht sein renoviertes Stadion Kleinholz vor über 5500 Zuschauern mit einem 2:0-Erfolg ein. Im Derby gegen den SC Langenthal gingen sie nach zwei Minuten in Führung und konnten bis zum Schluss den Shutout von Michael Tobler verteidigen.

Die Oltner hatten in der zweiten Oktoberwoche gleich doppelt Grund zum Feiern: Einerseits war ihr erstes Heimspiel in dieser Saison auf dem Programm, andererseits durfte zu diesem Anlass auch gleich das neue Stadion eingeweiht werden. Das Kleinholz wurde renoviert, erhielt unter anderem ein neues Restaurant und diverse weitere neue Einrichtungen. So wurde die Fanseite praktisch komplett erneuert. Damit aber nicht genug: Zum ersten Spiel im neuen Kleinholz war der SC Langenthal zu Gast, weshalb die Ära mit einem Derby starten konnte. Motivieren brauchte man da die Spieler nicht weiter, diese Tatsachen waren Motivation genug. Entsprechend war Olten im ersten Abschnitt die bessere Mannschaft. Der SC Langenthal verzeichnete nur wenige Offensiv-Aktionen, während Olten zwar nur einen Treffer erzielte, aber gleich mehrere Möglichkeiten für weitere Tore verfügte. Bereits in der zweiten Minute traf Justin Feser nach einem Abpraller von Marc Eichmann zur Führung und in der 12. Minute hätten die Oltner in doppelter Überzahl beinahe nachgedoppelt. Langenthal blieb defensiv aber stabil und konnte die aggressive Angriffsperiode der Oltner bis zum Ende des Drittels torlos überstehen.

Im zweiten Drittel hatte der SC Langenthal bereits früh gleich zwei Möglichkeiten den Ausgleich zu erzielen. In der 23. Minute tauchte Stefan Schnyder vor dem gegnerischen Tor auf. Alleine verzögerte er – wartete aber zu lange ab bis Michael Tobler den Ecken gschlossen hatte. Und in der 26. Minute entwischte schliesslich Brent Kelly in Unterzahl. Der SCL-Kanadier vergab aber ebenfalls alleine vor Michael Tobler. Rächen sollte sich das im Mitteldrittel aber nicht. Die beiden Torhüter machten ihre Aufgabe ausgezeichnet und konnten so die Tore reinhalten. Nach 40 Minuten war es also immer noch 1:0 – vielleicht hatte es auch damit zu tun, dass auf Seiten der Langenthaler mit Stefan Tschannen der zweitbeste Skorer bereits zu Beginn des ersten Drittels wegen einer Schulterverletzung ausfiel. So oder so war die Entscheidung nach 40 Minuten noch offen.

Der letzte Abschnitt startete mit einigen Emotionen. In deren Folge mussten Rafael Lüthi und Mike Küng wegen übertriebener Härte raus. Bei je vier Feldspieler verzeichnete Codey Bürki für den EHCO eine gute Chance, indem er einen Blue-Line-Schuss ablenkte. Marc Eichmann im SCL-Tor reagiere aber blitzschnell und parierte. Dann hätte eigentlich Langentahl in Überzahl eine Möglichkeit gehabt, es sollte aber erneut der EHC Olten sein, der auftrumpte. In der 50. Minute setzte sich Studer energisch im Slot durch und traf zum 2:0. Dies war dann die spielentscheidende Szene. Langenthal blieb in der offensive weiterhin erfolglos, sodass der EHCO die Null halten konnte. Mit einem Zu-Null-Sieg im Derby gelingt den Dreitannenstädter die Einweihung des neuen Stadions also beinahe perfekt. Die über 5500 Zuschauer kamen in einer engen Partie jedenfalls auf ihre Kosten.

EHC Olten – SC Langenthal 2:0 (1:0, 0:0, 1:0)

Kleinholz. – 5588 Zuschauer. – SR: Fischer, Huggenberger/Gnemmi. – Tore: 2. Feser (Bürki) 1:0. 50. Studer (Bagnoud, Brunner) 2:0. – Strafen: 5mal 2 Minuten gegen Olten. 6mal 2 Minuten gegen Langenthal.

Olten: Tobler; Pargätzi, Ganz; Meister, Bagnoud; Simon Schnyder, Aeschlimann; Huras, Rampazzo; Bürki, Feser, Truttmann; Schwarzenbach, Wiebe, Hirt; Wüst, Studer, Brunner; Lüthi, Wüthrich, Ruhnke.

Langenthal: Eichmann; Schüpbach, Pienitz; Welti, Fröhlicher; Minder, Mike Küng; Kaufmann; Tschannen, Campbell, Kelly; Füglister, Gemperli, Triulzi; Arnold, Lüssy, Carbis; Hobi, Vincenco Küng, Ranov; Stefan Schnyder.

Bemerkungen: Olten ohne Marolf, Parati, Schilt, Schneuwly und Weber. Langenthal ohne Stämpfli (Champions Hockey League), Kämpf, Schefer (beide verletzt) und Schäublin (rekonvaleszent). 5. Tschannen scheidet mit ausgekugelter Schulter aus.

Tabelle

1. SCL Tigers 8 5-0-2-1 33:25 17
2. Visp 7 5-0-0-2 36:23 15
3. Martigny 7 4-1-0-2 25:17 14
4. Ajoie 8 4-0-1-3 18:26 13
5. Langenthal 7 2-2-1-2 26:19 11
6. GCK Lions 9 2-1-2-4 17:26 10
7. Chx-de-Fds 9 3-0-0-6 23:30 9
8. Olten 6 2-0-1-3 19:25 7
9. Thurgau 7 0-3-0-4 20:26 6

Aktuelle Spiele

Dienstag, 7. Oktober 2014

Ajoie - Chx-de-Fds

GCK Lions - SCL Tigers

Olten - Langenthal

Kalender

<< Oktober 2014 >>
MoDiMiDoFrSaSo
  12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031