NLA - 4. VF - Donnerstag, 8. März 2012

4 : 1 (2:0, 1:0, 1:1) 

Zuschauer

16272 Zuschauer (95% Auslastung)

PostFinance-Arena, Bern

Schiedsrichter

Marco Prugger, Brent Reiber; Matthias Kehrli, Kohler Andreas

Tore

David Jobin [PP]1:007:26
B. Ritchie
David Jobin2:016:13
T. Déruns, A. Hänni
Martin Plüss [PP]3:038:46
R. Gardner, A. Hänni
43:363:1Micki Du Pont [PP]
T. Santala, N. Nordgren
Martin Plüss [PP]4:152:30
T. Déruns, R. Gardner

Strafen

06:14Roman Wick
2 min - Halten
Effektive Dauer: 72 Sekunden
10:28Samuel Walser
10 min - Unsportliches Verhalten
10:28Denis Hollenstein
2 min - Haken
Christoph Bertschy26:18
2 min - Beinstellen
27:32Victor Stancescu
2 min - Halten
32:48Benjamin Winkler
2 min - Crosscheck
36:52Niklas Nordgren
2 min - Haken
Effektive Dauer: 114 Sekunden
Byron Ritchie42:53
2 min - Hoher Stock
Effektive Dauer: 43 Sekunden
51:23Victor Stancescu
2 min - Haken
Effektive Dauer: 67 Sekunden
Marc Reichert59:07
10 min - Disziplinar
Marc Reichert59:07
2 min - Übertriebene Härte
Effektive Dauer: 0 Sekunden
Marc Reichert59:07
2 min - Übertriebene Härte
Effektive Dauer: 0 Sekunden
59:07Denis Hollenstein
2 min - Übertriebene Härte
Effektive Dauer: 0 Sekunden
59:07Victor Stancescu
2 min - Bandencheck
Effektive Dauer: 0 Sekunden
59:24Niklas Nordgren
2 min - Stockschlag
Effektive Dauer: 36 Sekunden

Aufstellung / Statistik

Torhüter Torhüter
#39 M. Bührer                #84 M. Flückiger               
#35 O. Gigon                #66 R. Rüeger               
Verteidiger Verteidiger
#29 P. Furrer ±0       3S    #58 E. Blum -1            
# 2 B. Gerber ±0             #62 F. Du Bois ±0       1S   
#49 A. Hänni +1    2A 1S    #25 M. Du Pont -1 1T    3S   
# 9 M. Höhener ±0             #17 A. Jacquemet ±0       3S   
#72 D. Jobin +1 2T    3S    #95 C. Marti ±0            
#19 G. Kinrade ±0             #15 P. Schelling -1            
# 8 J. Kwiatkowski ±0       2S    #16 D. Westcott ±0       2S   
Stürmer Stürmer
#89 P. Berger ±0       2S    #44 M. Bieber -1       1S   
#83 C. Bertschy ±0          2' #13 S. Bodenmann ±0            
#17 J. Dumont ±0       3S    #71 Y. Herren -1            
#27 T. Déruns +1    2A       #91 D. Hollenstein ±0       1S 4'
#20 E. Froidevaux ±0       1S    #41 M. Liniger ±0            
#51 R. Gardner +1    2A 2S    #14 N. Nordgren ±0    1A 1S 4'
#24 C. Neuenschwander ±0             #23 T. Santala ±0    1A 1S   
#28 M. Plüss ±0 2T    1S    #22 V. Stancescu ±0          6'
#26 M. Reichert ±0          14' #19 S. Sutter ±0            
#93 B. Ritchie ±0    1A    2' #94 S. Walser ±0       1S 10'
#32 I. Rüthemann ±0       2S    #27 R. Wick ±0          2'
#10 T. Scherwey ±0       1S   
#92 J. Vermin +1       1S   
Weitere
#10 M. Jenni ±0       1S   
#52 B. Winkler ±0          2'

SC Bern erhöht auf 3:1 in der Serie

Von Rolf Probst

Der grössere Wille und ein effizientes Powerplay waren die Faktoren zum heutigen 4:1-Sieg des SC Bern gegen die Kloten Flyers. Mit diesem Sieg führt der SC Bern nun mit 3:1 Siegen. Für die Kloten heisst es nun in jedem Spiel verlieren verboten. Somit herrscht ein gewaltiger Druck auf den Kloten Flyers. Der SC Bern könnte mit einem Sieg am Samstag in Kloten bereits am Samstag ins Halbfinale einziehen.

Der SC Bern war von Anfang aggressiv im Spiel und machte Druck auf das Tor der Kloten Flyers. In der 8. Minute kam dann auch die verdiente Führung für den SC Bern. David Jobin zog im Powerplay von der blauen Linie ab und traf genau in die rechte hohe Ecke zum 1:0. Der SC Bern blieb weiterhin am Drücker. Die Kloten Flyers kam nur gelegentlich vor das Tor des SC Bern und wenn es dann mal gefährlich wurde, war Marco Bührer zur Stelle. In der 17. Minute war es erneut David Jobin der mit einem satten Weitschuss zum 2:0 traf. Erst danach gelang es Kloten zum ersten Mal eine kurze Druckphase aufzubauen, doch diese überstand der SC Bern und startete seine Schlussoffensive im ersten Drittel. Tore gab es jedoch weder auf der einen noch anderen Seiten. Mit der verdienten Zweitoreführung für den SC Bern ging es in die Pause.

Die Kloten Flyers spielten nun etwas druckvoller, aber das war auch notwendig. Denn sie lagen ja mit 0:2 zurück. Doch die erste grosse Chance hatte der SC Bern in Abschnitt zwei. Jean-Pierre Dumont zog alleine auf Ronnie Rüeger, scheiterte jedoch am Goalie der Kloten Flyers. Danach glich sich das Geschehen auf beiden Seiten wieder aus. Es war ein schnelles Spiel, mit guten Möglichkeiten auf beiden Seiten. Doch Tore fielen vorerst keine. Kurz vor Drittelsende nutzte der SC Bern eine Überzahlmöglichkeit und traf durch Martin Plüss zum vorentscheidenden 3:0 für den SC Bern.

In der 44. Minute gelang den Kloten Flyers der für sie langersehnte Treffer. Im Powerplay bezwang Micki Dupont Marco Bührer zum 3:1. Es war also noch genügend Zeit vorhanden um den Zweitore-Rückstand aufzuholen. Es folgte eine kurze Druckphase der Kloten Flyers, jedoch ohne dass grosse Chancen herausschauten. In der Folge glich sich das Geschehen wieder aus und der SC Bern konnte sich befreien. Martin Plüss mit seinem zweiten Tor im Powerplay war in der 53. Minute für das 4:1 und somit die Entscheidung besorgt. Am Schluss gab es noch diverse Nettigkeiten auszutauschen. Aber im Grossen und Ganzen blieb dies auch Rahmen.

SC Bern vs. Kloten Flyers 4:1 (2:0; 1:0; 1:1)

PostFinance-Arena, Bern – 16‘272 Zuschauer. - SR: Prugger, Reiber; Kehrli, Kohler

Tore: 07:26 Jobin (Ritchie / Ausschluss Wick) 1:0; 16:13 Jobin (Déruns, Hänni) 2:0; 38:46 Plüss (Gardner, Hänni / Ausschluss Nordgren) 3:0; 43:36 Dupont (Santala, Nordgren / Ausschluss Ritchie) 3:1; 52:30 Plüss (Déruns, Gardner / Ausschluss Stancescu) 4:1

Strafen: SC Bern 4 x 2 Min. plus 1 x 10 Minuten gegen Marc Reichert; Kloten Flyers 10 x 2 Min. plus 1 x 10 Minuten gegen Samuel Walser

SC Bern: Bührer (Gigon); Furrer, Kwiatkowski, Gerber, Kinrade, Hänni, Jobin, Höhener; Dumont, Ritchie, Berger; Vermin, Gardner, Déruns; Rüthemann, Plüss, Bertschy; Reichert, Froidevaux, Scherwey; Neuenschwander

Kloten Flyers: Rüeger (Flückiger); Blum, Dupont, Marti, Du Bois, Winkler, Westscott, Sutter, Schelling; Nordgren, Santala, Bieber; Stancescu, Liniger, Wick; Hollenstein, Jenni, Bodenmann; Jacquemet, Walser, Herren

Bemerkungen:

SC Bern ohne Roche, Morant, Lötscher (alle verletzt) und Brunner, Vigier, Do. Meier (alle überzählig) –

Kloten Flyers ohne S. Berger, Lemm, Kellenberger (alle verletzt) und Nylander (überzählig)

Playoff

Viertelfinal

1Zug33453
8Biel11144
2Davos02110
7ZSC LIONS44621
3Fribourg22422
6Lugano23240
4Kloten12331
5Bern33604

Aktuelle Spiele

Donnerstag, 8. März 2012

Bern - Kloten

Ambrì - SCL Tigers

Biel - Zug

Lugano - Fribourg

Rapperswil - Servette

ZSC Lions - Davos

Kalender

<< März 2012 >>
MoDiMiDoFrSaSo
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031