Dienstag, 27. Dezember 2011

2 : 1 (0:0, 2:1, 0:0) 

Zuschauer

6500 Zuschauer

Vaillant Arena, Davos

Schiedsrichter

Daniel Stricker, Didier Massy; Roger Arm, Kohler Andreas

Tore

25:000:1Petr Pohl
N. Walker
Petr Taticek1:138:06
R. von Arx
Petr Taticek [PP]2:139:38
R. von Arx, P. Brendl

Strafen

02:57Marek Malik
Penalty
08:00Marek Malik
2 min - Haken
Pavel Brendl26:20
2 min - Stockschlag
32:37Jan Kána
2 min - Spielverzögerung
39:10Franco Collenberg
2 min - Behinderung
Effektive Dauer: 28 Sekunden
Dario Bürgler50:28
2 min - Stockschlag
51:04Peter Húževka
2 min - Behinderung
Peter Sejna56:52
2 min - Stockschlag
Beat Forster58:00
2 min - Übertriebene Härte
Effektive Dauer: 0 Sekunden
58:00Lukáš Klimek
2 min - Übertriebene Härte
Effektive Dauer: 0 Sekunden

Aufstellung / Statistik

Torhüter Torhüter
#30 L. Genoni       60:00    #38 M. Falter               
#35 R. Berra                #45 R. Málek       59:30   
Verteidiger Verteidiger
#26 R. Back                #25 F. Collenberg             2'
#29 B. Forster             2' #88 T. Kudelka               
#91 R. Grossmann                # 2 M. Malik             2'
# 6 T. Ramholt                #74 C. Ovcacík               
#32 R. Untersander                #47 P. Puncochár               
#78 J. von Arx                #16 A. Sedlák               
# 4 T. Vorácek               
Stürmer Stürmer
#23 P. Brendl       1A    2' #85 J. Burger               
#87 D. Bürgler             2' #27 P. Húževka             2'
#95 R. Earl                #61 L. Klimek             2'
#94 P. Guggisberg                #71 L. Kucsera               
#97 M. Joggi                # 9 J. Kána             2'
#16 R. Kuonen                #79 T. Kána               
#24 J. Marha                #55 P. Pohl    1T         
#69 S. Rizzi                #44 G. Randegger               
#18 G. Sciaroni                #24 O. Sedivy               
#13 P. Sejna             2' #41 P. Strapác               
#37 P. Sykora                #83 J. Sýkora               
#17 P. Taticek    2T          #21 N. Walker       1A      
#83 R. von Arx       2A       #28 J. Štefanka               
Weitere
#11 J. Steinmann               

Davos jubelt nach Taticeks Doppelschlag

Von Christian Häusler

Zum ersten Mal ein spannendes Spiel. Der HC Davos gewinnt dank eines Doppelschlags von Petr Taticek, innert zwei Minuten, 2:1 gegen Vitkovice. Die Tschechen konnten sich gegenüber dem gestrigen Spiel rehabilitieren.

Der HC Davos hatte sich viel vorgenommen. Mit Schwung und viel Speed startete der Gastgeber ins erste Drittel. Petr Sykora scheiterte nach 20 Sekunden aus bester Abschlussposition an Malek. Gestern noch Ersatz, heute der sichere Rückhalt des tschechischen Teams. Keine drei Minuten vergingen, da konnte Robbie Earl nur mit einem Foul am Torschuss gehindert werden. Klare Sache: Penalty. Der gefoulte Spieler trat gleich selber an und scheiterte an Malek. Aber auch Steinmann, Brendl, Von Arx und Taticek vergaben beste Möglichkeiten. Umso länger das Spiel dauerte, desto besser fanden die Gäste ins Spiel. Kurz vor Ende des Drittels waren die Tschechen näher an der Führung als die Bündner. Den Schlusspunkt setzte Nathan Walker.

Taticek's Doppelschlag

Der Pausentee tat den Steelers gut, denn Petr Pohl schoss Vitkovice in der 26 Minute zur ersten Führung an diesem Spengler Cup. Kurz darauf hatten sie das 2:0 auf dem Stock, doch Genoni und Earl verhinderten dies gemeinsam. Ein munteres Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Zuerst scheiterte Jan Kana, dann auf der Gegenseite Reto von Arx.

Kurz vor Schluss erkämpfte sich das Davoser Urgestein, Reto von Arx, den Puck und bediente Petr Taticek, der zum Ausgleich einschieben konnte. Gleich im Anschluss bescherte Franco Collenberg den Davosern eine Überzahl und wiederum traf Taticek zur Bündner Führung. Die tschechen liessen ihren Landsmann vor dem eigenen Tor völlig alleine.

Im letzten Drittel drückten die Tschechen auf den Ausgleich, am nächsten kam Stefanka, der traf jedoch nur den Pfosten. Rund drei Minuten vor Schluss, konnten die Gäste noch einmal in Überzahl agieren. Allerdings hatte weder der Coach noch die Spieler die zündende Idee. Unverständlich, dass weder ein Timeout genommen wurde, noch dazu gelernt wurde. Gleich dreimal innert Sekunden fuhren die Angriffslinien ins Offside.

Vitkovice ist definitiv Tabellenletzter, während der HC Davos gegen das Team Kanada morgen um den Gruppensieg und einen zusätzlichen Tag frei kämpfen werden.

Bestplayer:

Roman Malek

Petr Taticek

Aktuelle Spiele

Dienstag, 27. Dezember 2011

Davos - Vitkovice

Wolfsburg - Kloten

Kalender

<< Dezember 2011 >>
MoDiMiDoFrSaSo
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031