NLA - Final - Samstag, 9. April 2011

3 : 4 (1:1, 2:0, 0:2) n.V.

Zuschauer

7006 Zuschauer (94% Auslastung)

Vaillant Arena, Davos

Schiedsrichter

Danny Kurmann, Didier Massy; Andreas Abegglen, Roman Kaderli

Tore

01:400:1Mark Bell [PP]
F. Du Bois
Josef Marha [PP]1:111:20
J. Bednar
Josef Marha2:133:20
P. Guggisberg
Jaroslav Bednar3:138:31
S. Rizzi
41:103:2Tommi Santala [PP]
M. Bieber, M. Du Pont
51:093:3Michael Liniger
M. Bell, V. Stancescu
74:583:4Michael Liniger
V. Stancescu

Strafen

Reto von Arx00:15
2 min - Stockschlag
Effektive Dauer: 85 Sekunden
01:40Mark Bell
2 min - Übertriebene Härte
04:46Benjamin Winkler
2 min - Spielverzögerung
10:12Simon Bodenmann
2 min - Halten
Effektive Dauer: 68 Sekunden
25:46Samuel Walser
2 min - Unerlaubter Körperangriff
Dino Wieser33:57
2 min - Behinderung
Beat Forster34:32
2 min - Stockschlag
34:37Victor Stancescu
2 min - Stockschlag
Team Davos36:19
2 min - Unkorrekter Spielerwechsel
Dino Wieser40:19
2 min - Haken
Effektive Dauer: 51 Sekunden
60:31Micki Du Pont
2 min - Beinstellen
Jaroslav Bednar68:38
2 min - Hoher Stock

Aufstellung / Statistik

Torhüter Torhüter
#30 L. Genoni       74:58    #84 M. Flückiger               
# 1 R. Giovannini                #66 R. Rüeger       74:58   
Verteidiger Verteidiger
#26 R. Back -1       4S    #58 E. Blum ±0       2S   
#29 B. Forster ±0       1S 2' #62 F. Du Bois -1    1A 4S   
#91 R. Grossmann +1       1S    #25 M. Du Pont +2    1A 2S 2'
# 6 T. Ramholt +1       1S    #17 A. Jacquemet ±0       1S   
#57 L. Stoop ±0       2S    #97 T. Mettler ±0            
#32 R. Untersander ±0             #95 N. Steiner -1            
#78 J. von Arx -1             # 2 M. Welti ±0            
#72 P. von Gunten +1       1S   
Stürmer Stürmer
#19 J. Bednar +2 1T 1A 4S 2' #16 M. Bell +1 1T 1A 4S 2'
#87 D. Bürgler ±0             #44 M. Bieber ±0    1A 3S   
#94 P. Guggisberg +2    1A       #13 S. Bodenmann -1       2S 2'
#72 L. Jinman ±0       4S    #87 S. Kellenberger ±0       1S   
#97 M. Joggi -1             #92 S. Keller ±0            
#24 J. Marha +2 2T    3S    #67 R. Lemm -1       3S   
#69 S. Rizzi -1    1A       #23 T. Santala ±0 1T    5S   
#18 G. Sciaroni -2       1S    #22 V. Stancescu +1    2A 3S 2'
#17 P. Taticek ±0       5S    #94 S. Walser -1       2S 2'
#56 D. Wieser -1       4S 4'
#65 M. Wieser ±0            
#83 R. von Arx ±0       1S 2'
Weitere Weitere
#11 J. Steinmann -1       1S    #41 M. Liniger +1 2T    4S   
#33 K. Rintanen ±0       3S   
#52 B. Winkler -1          2'

Kloten gewinnt auch Spiel 5

Von Christoph Perren

Der HC Davos verliert in der Verlängerung vor heimischem Publikum mit 3:4 (1:1,2:0,0:2,0:1) und vergibt nur 48 Stunden nach dem ersten auch den zweiten Matchpuck.

Nach der ersten Davoser Playoff Niederlage vom vergangenen Donnerstag in Kloten, durfte man in der ausverkauften Vaillant Arena einen energischen und kämpferischen HCD erwarten. Die Flyers ihrerseits haben sind nach dem 3:0 Erfolg wieder zurück gemeldet und wollen heute mit einem weiteren Sieg in der Finalserie auf 2:3 verkürzen.

Aber das Spiel begann überhaupt nicht nach dem Geschmack der Platzherren. Bereits nach 15 Sekunden schickte das Schiedsrichter Duo Kurmann/Massy den Davoser Reto von Arx für zwei Minuten in die Kühlbox. Die Gäste aus Kloten liessen sich diese Situation nicht nehmen und gingen in der 2. Minute durch Mark Bell mit 1:0 in Führung. Nach dem frühen Rückstand erwachte das Team von Arno Del Curto und kam durch Dino Wieser (4.) und Lee Jinman (6.) zu guten Torchancen. Aber mit Ronnie Rüeger stand auch heute wieder ein starker Schlussmann zwischen den Pfosten. Der Klotner Keeper hielt seinen Kasten bis zur 12. Minute dicht und musste sich erst im dritten Unterzahlspiel von Josef Marha geschlagen geben.

Mit einem Ausgeglichenem Spielstand kehrten die Teams nach der ersten Teepause wieder aufs Eis zurück. Die Kloten Flyers erwischten erneut den besseren Start und setzten den HCD unter Druck. Doch der Rekordschweizermeister überstand die Phase ohne weiteren Gegentreffer und setzte nun mit der tschechischen Fraktion zum Gegenstoss an. In der 34. Minute erhöhte Josef Marha, nach einem katastrophalen Fehlpass der Flyers, auf 2:1 und knapp fünf Minuten später traf Jaroslav Bednar zum 3:1.

Nach dem die Teams wegen einer defekten Plexiglasscheibe 52 Sekunden früher als gewohnt in die Pause geschickt wurden, wendete sich das Blatt nach dem Seitenwechsel. Die Flyers suchten nun vehement den Anschlusstreffer und erzielten diesen auch bereits nach 70 Sekunden im Powerplay dank dem Finnen Tommi Santala. Die zahlreichen mitgereisten Gäste Fans peitschten Ihr Team weiter Lautstark nach vorne an und wurden in der 51. Minute prompt mit dem 3:3 von Mark Bell belohnt. Dieser Spielverlauf gefiel Arno Del Curto überhaupt nicht, worauf dem HCD Trainer sein Timeout nahm. Aber in der Regulären Spielzeit liessen sich die beiden Torhüter nicht mehr bezwingen, so das es zum zweiten mal in der Finalserie in die Verlängerung ging.

In der Overtime lieferten sich die beiden Teams einen offenen Schlagabtausch, in dem die Gäste aus Zürich das bessere Ende für sich beanspruchen konnten. Obwohl der Gastgeber nur wenige Sekunden nach wieder beginn ein weiteres Mal in Überzahl agieren konnte, gelang es dem HC Davos nicht den zweiten Matchpuck zu verwerten. Auch in der Folge vergaben Reto von Arx und Jaroslav Bednar beste Möglichkeiten den Sieg zu realisieren. Auf der Gegenseite hielt Leonardo Genoni das Spiel bis zur 75. Minute offen, ehe Michael Liniger das Spiel für die Kloten Flyers entschied.

Best Player

Josef Marha – Stürmer/HC Davos

Matthias Bieber – Stürmer/Kloten Flyers

Playoff

FINAL

1Davos352103
2Kloten221034

Aktuelle Spiele

Samstag, 9. April 2011

Ambrì - Visp

Davos - Kloten

Kalender

<< April 2011 >>
MoDiMiDoFrSaSo
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930