NLA - 12. Spieltag - Freitag, 20. Oktober 2006

2 : 4 (1:2, 1:2, 0:0) 

Zuschauer

6851 Zuschauer (91% Auslastung)

Schluefweg, Kloten

Schiedsrichter

Brent Reiber; Roger Arm, Peter Küng

Tore

06:280:1Robin Leblanc
A. Baumann, A. Khavanov
Fabian Guignard [PP]1:115:55
R. Hamr, D. Pittis
19:281:2Robin Leblanc
A. Baumann
28:181:3Dino Wieser
P. Guggisberg, S. Rizzi
33:441:4Andres Ambühl [PP]
J. Marha
Damien Brunner2:435:01
P. von Gunten, K. Rintanen

Strafen

Radek Hamr00:09
2 min - Halten
09:24André Baumann
2 min - Hoher Stock
12:08Ahren Spylo-Nittel
2 min - Stockschlag
14:41Andres Ambühl
2 min - Unsportliches Verhalten
Effektive Dauer: 74 Sekunden
16:57André Baumann
Penalty
Damien Brunner21:26
2 min - Halten
24:05Peter Guggisberg
2 min - Halten
24:24Andres Ambühl
2 min - Halten
30:25Andrea Häller
2 min - Haken
Domenico Pittis32:35
2 min - Behinderung
Effektive Dauer: 69 Sekunden
38:43Alexandre Daigle
2 min - Crosscheck
54:39Marc Gianola
2 min - Beinstellen
Marcel Jenni58:02
2 min - Übertriebene Härte
Effektive Dauer: 118 Sekunden
Frédéric Rothen59:42
2 min - Übertriebene Härte
Effektive Dauer: 0 Sekunden
Frédéric Rothen59:42
2 min - Ellbogencheck
Effektive Dauer: 0 Sekunden
59:42Alexander Khavanov
2 min - Übertriebene Härte
Effektive Dauer: 0 Sekunden
59:42Alexander Khavanov
2 min - Übertriebene Härte
Effektive Dauer: 0 Sekunden

Aufstellung / Statistik

Torhüter Torhüter
#66 R. Rüeger       60:00    #40 F. Kindschi               
#25 S. Pfister                # 1 J. Hiller       60:00   
Verteidiger Verteidiger
A. Brimanis                F. Blatter               
F. Guignard    1T          G. Crameri               
R. Hamr       1A    2' M. Gianola             2'
M. Hofer                A. Häller             2'
M. Klöti                A. Khavanov       1A    4'
M. Schulthess                P. Müller               
P. von Gunten       1A      
Stürmer Stürmer
D. Brunner    1T       2' A. Ambühl    1T       4'
C. Bühler                A. Baumann       2A    2'
G. Ehrensperger                L. Burkhalter               
C. Herperger                A. Daigle             2'
S. Kellenberger                A. Furrer               
R. Lemm                P. Guggisberg       1A    2'
S. Lindemann                R. Leblanc    2T         
D. Pittis       1A    2' J. Marha       1A      
V. Stancescu                G. Randegger               
R. Wick                M. Riesen               
S. Rizzi       1A      
A. Spylo-Nittel             2'
D. Wieser    1T         
R. von Arx               
Weitere
M. Jenni             2'
K. Rintanen       1A      
F. Rothen             4'

Flyers mit erster Heimniederlage

Von Andreas Haas

Der HC Davos bricht die Siegesserie der Kloten Flyers im eigenen Stadion und gewinnt verdient mit 4:2 vor 6851 Zuschauern, welches zugleich ein Saisonrekord für die Zürcher bedeutet.

"Wir hätten das Spiel einfach umstellen müssen, als wir gemerkt haben, dass die Davoser in der neutralen Zone gut stehen", meint Klotens Captain Romano Lemm am Ende des Spiels. Kloten jedoch kam von Anfang an nicht richtig ins Spiel. So zum Beispiel konnte man bereits in der 3. Spielminute den Pfostenschuss von HCD-Stürmer Guggisberg verzeichnen. Kloten geriet zunehmends unter Druck. Schliesslich schoss Robin Leblanc den verdienten Führungstreffer für die Bündner.

Wenige Minuten später kam es zu zahlreichen Strafen gegen den HC Davos. In der 10. Minute musste André Baumann, in der 13. Minute Ahren Nittel und schliesslich noch in der 15. Minute Andres Ambühl für jeweils zwei Minuten in die Kühlbox. Das Klotener Powerplay liess bei all diesen Strafen lange auf einen Erfolg warten. Schliesslich aber traf Verteidiger Fabian Guignard zum 1:1 Ausgleichstreffer.

Danach war das Spiel über lange Zeit wieder ausgeglichen. Beide Mannschaften kamen zu etwa gleich vielen Chancen, ehe Klotens Keeper Ronny Rüeger einen Schuss der Bündner souverän hielt. Derweilen schreiben wir die 17. Minute: Kimmo Rintanen konnte einen Strafschuss nicht verwerten. Er scheiterte am Pfosten. Doch die Antwort darauf folgte gerade einmal zwei Minuten später. 12 Sekunden vor dem Ende des 1. Drittels erzielte Robin Leblanc den neuerlichen Führungstreffer für Del Curtos Truppe.

Zu Beginn des zweiten Drittels lief nicht wirklich viel. Insgesamt drei Strafen konnten in den ersten fünf Spielminuten auf dem Matchblatt verzeichnet werden, ehe Klotens Guignard in der 26. Minuten die Torumrandung traf. In den darauf folgenden zwei Minuten zeigten die Flieger ein druckvolles, starkes Powerplay und der noch junge Torhüter Jonas Hiller ebenso gute Paraden. Danach konnte der HCD-Sturm um Center Josef Marah eine gute Torchance herausspielen, welceh von Dino Wieser verwertet wurde – 1:3. Fertig lustig war es dann schliesslich für die Klotener, als Domenico Pittis für zwei Minuten in der Kühlbox verschwand. Den Truppe von Trainer Anders Eldebrink hatte heute viele Fehlpässe zu verzeichnen, was auch der Auslöser für den Konter von Ambühl war, welchen er zum 1:4 verwertete. Gut zwei Minuten später folgte das Anschluss-Tor zum 2:4 der Zürcher. Der Newcomer Damian Brunner erzielte im Alleingang diesen Treffer. Brunner spielte noch in der vergangenen Saison für die Klotener Elite-Junioren. Dies war sein erster Treffer in einem Spiel der höchsten Schweizer Liga. Kloten erhöhte nun den Druck auf das Tor des HCD. Und so kam der zweite Klotener Rookie zu seiner Chance. Steve Kellenberger schoss mit einem gezogenen Schuss auf Hiller, dieser konnte den Schuss mit dem Fanghandschuh halten. Viel geschah nicht mehr und es hiess nach 40. Minuten 2:4.

Der Schlussabschnitt war eigentlich nur noch ein auslaufen. Bis zur 55. Minute lief rein gar nichts. Davos allerdings war bis dahin die klar dominierende Mannschaft und Kloten eigentlich nur noch Darsteller, welche hin und wieder zur einer Chance kam. Das Spiel unterdessen verlor zunehmend an Spannung. 18 Sekunden vor Ende der Spielzeit gerieten sich Klotens Frédéric Rothen und der russische Verteidiger der Davoser Alexander Khavanov an die Haare, je 2+2 Minuten waren die Folge. Es blieb beim 2:4 Sieg der Bündner.

Tabelle

1. Davos 12 8-1-0-3 35:28 26
2. Bern 10 8-0-0-2 44:22 24
3. Servette 11 6-0-2-3 40:35 20
4. Rapperswil 12 4-3-2-3 44:34 20
5. Lugano 11 6-0-1-4 36:33 19
6. Kloten 11 5-2-0-4 53:37 19
7. Ambrì 10 4-1-0-5 29:35 14
8. Zug 12 2-3-2-5 34:41 14
9. SCL Tigers 11 3-2-0-6 20:34 13
10. Basel 12 2-2-2-6 29:42 12
11. ZSC Lions 13 2-2-2-7 31:45 12
12. Fribourg 11 2-0-5-4 31:40 11

Aktuelle Spiele

Freitag, 20. Oktober 2006

Kloten - Davos

SCL Tigers - Basel

Rapperswil - ZSC Lions

Kalender

<< Oktober 2006 >>
MoDiMiDoFrSaSo
      1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031