NLA - Final - Samstag, 9. April 2016

2 : 1 (0:1, 0:0, 1:0) n.V.

Zuschauer

17031 Zuschauer (99% Auslastung)

PostFinance-Arena, Bern

Schiedsrichter

Marcus Vinnerborg, Marc Wiegand; Cedric Borga, Roman Kaderli

Tore

16:220:1Tim Stapleton
L. Klasen, P. Furrer
Simon Moser1:155:24
A. Ebbett, S. Bodenmann
Cory Conacher [PP]2:176:07
R. Untersander, A. Ebbett

Strafen

09:57Stefan Ulmer
2 min - Halten
Tristan Scherwey17:25
2 min - Unerlaubter Körperangriff
22:28Team Player
2 min - Zuviele Spieler auf dem Eis
27:48Julian Walker
2 min - Übertriebene Härte
Simon Moser31:54
2 min - Hoher Stock
Thomas Rüfenacht35:19
2 min - Übertriebene Härte
35:19Raffaele Sannitz
2 min - Übertriebene Härte
36:09Tim Stapleton
2 min - Behinderung
Timo Helbling59:59
2 min - Übertriebene Härte
Timo Helbling59:59
2 min - Übertriebene Härte
59:59Maxim Lapierre
2 min - Übertriebene Härte
59:59Maxim Lapierre
2 min - Übertriebene Härte
75:10Grégory Hofmann
2 min - Hoher Stock
Effektive Dauer: 0 Sekunden
75:10Grégory Hofmann
2 min - Hoher Stock
Effektive Dauer: 57 Sekunden

Aufstellung / Statistik

Torhüter Torhüter
#30 J. Stepanek 96,6% 76:07    #84 D. Manzato               
#92 J. Schwendener                #30 E. Merzlikins 95,2% 76:07   
Verteidiger Verteidiger
#58 E. Blum +1       2S    #27 A. Chiesa ±0       1S   
# 2 B. Gerber -1       1S    # 7 P. Furrer ±0    1A      
#56 T. Helbling -1       3S 4' # 8 S. Hirschi ±0       1S   
#72 D. Jobin ±0       1S    #16 L. Kienzle ±0            
# 3 J. Krueger +1             #96 C. Kparghai ±0       2S   
#65 R. Untersander ±0    1A 1S    #22 S. Ulmer ±0          2'
# 3 J. Vauclair ±0       2S   
Stürmer Stürmer
#11 A. Berger -1       1S    #13 A. Bertaggia ±0            
#89 P. Berger -1       1S    #98 D. Brunner ±0       3S   
#23 S. Bodenmann +1    1A 3S    #17 L. Fazzini ±0            
#71 C. Conacher ±0 1T    5S    #15 G. Hofmann ±0          4'
#25 A. Ebbett +1    2A 5S    #86 L. Klasen +1    1A 5S   
#21 S. Moser +1 1T    3S 2' #20 D. Kostner ±0            
#74 M. Müller ±0             #25 M. Lapierre -1       2S 4'
#28 M. Plüss ±0       3S    # 9 T. Mårtensson ±0       6S   
#14 F. Randegger ±0       1S    #32 S. Reuille ±0       1S   
#33 G. Randegger -1       2S    #38 R. Sannitz ±0       2S 2'
#26 M. Reichert ±0             #18 R. Schlagenhauf ±0            
# 8 D. Roy ±0       5S    #19 T. Stapleton ±0 1T    2S 2'
#81 T. Rüfenacht ±0       5S 2' #91 J. Walker ±0       2S 2'
#10 T. Scherwey ±0          2'

SC Bern dreht das Spiel und gewinnt in der Verlängerung

Von Rolf Probst

Lange Zeit hatte es gar nicht nach einem Berner Sieg ausgesehen. Der HC Lugano ging in der 17. Minute in Führung und konnte diesen Vorsprung bis in die 56. Spielminute halten. Heute Abend können die Tessiner zu Recht mit den Schiedsrichtern hadern. Als Damien Brunner von Simon Bodenmann in der Verlängerung bekam, gab es keine Strafe und kurz vor Ende der Verlängerung musste denn Grégory Hofmann für 2 x 2 Minuten raus. Dort entschied Berns Topscorer Cory Conacher das Spiel zu Gunsten des SC Bern. Die Berner haben in den Playoffs jede Verlängerung und ein Penaltyschiessen gewonnen. Jetzt fehlt dem SC Bern noch ein Sieg zum historischen Meistertitel.

Der SC Bern fuhr dort weiter, wo sie am Donnerstag in Lugano aufgehört haben. Sie machten in den Startminuten mächtig Druck auf das Lugano-Tor. Doch ein Torerfolg blieb aus. Mit der Zeit glich sich das Spielgeschehen aus und auch die Luganesi kamen nun zu ihren Torchancen. Ausgerechnet Tim Stapleton, welcher neu für Fredrik Pettersson im Team war, schoss den HC Lugano in der 17. Minute mit 0:1 in Führung.

Der HC Lugano kam besser aus der Kabine und erspielte sich zu Beginn des zweiten Drittels einige Chancen. Aber nach wenigen Minuten übernahm der SC Bern wieder das Zepter und erspielte sich etliche Chancen, doch es wollte einfach kein Tor fallen.

Das dritte Drittel war ein zähes Ringen aus Sicht des SC Bern, denn der HC Lugano verteidigte seinen Vorsprung sehr geschickt und auch ziemlich lange. Und es schien, als würden dem SC Bern die Ideen und die Kraft ausgehen. Doch Simu Moser erlöste den Grossteil der Zuschauer in der 56. Spielminute mit seinem 1:1. Danach wurde es bis zu Drittelsende wieder etwas turbulent. Beide Teams hatten nun den Siegtreffer auf dem Stock. Ein Tor fiel jedoch keines. Es ging in die Verlängerung.

In der Verlängerung hatte der SC Bern wieder mehr Luft als die Tessiner. Aber sie hatten auch Glück, dass die Schiedsrichter einen Ellbogencheck von Simon Bodenmann an Damien Brunner nicht ahndeten. Damien Brunner musste dann benommen herausgeführt werden. Kurz vor Ende der Verlängerung entschied Berns Topscorer Cory Conacher das Spiel im Powerplay mit dem 2:1 für den SC Bern. Somit für der SC Bern im Playoff-Final mit 3:1 und benötigt nur noch 1 Sieg.

SC Bern vs. HC Lugano 2:1 n.V. (0:1 / 0:0 / 1:0 / 1:0)

PostFinance-Arena, Bern – 17'031 Zuschauer (ausverkauft)

SR: Marcus Vinnerborg (25), Marc Wiegand (20); Cedric Borga (55), Roman Kaderli (49) – Supervisor:

Tore: 16:22 Stapleton (Klasen / Furrer) 0:1; 55:24 Moser (Ebbett, Bodenmann) 1:1; 76:07 Conacher (Untersander, Ebbett / Ausschluss Hofmann) 2:1

Strafen: SC Bern 5 x 2 Min.; HC Lugano 9 x 2 Min.

SC Bern: Stepanek (Schwendener); Untersander, Jobin, Gerber (A), Helbling, Blum (A), Krueger, F. Randegger; Moser, Ebbett, Bodenmann; Reichert, M. Plüss ©, Scherwey; Rüfenacht, Roy, Conacher TS); G.- A. Randegger, P. Berger, A. Berger; Müller

Head-Coach: Lars Leuenberger

HC Lugano: Merzlikins (Manzato); Furrer, Chiesa (A), Vauclair, Ulmer, Kparghai, Hirschi ©, Kienzle; Klasen (TS), Martensson, Brunner; Hofmann, Stapleton, Bertaggia; Lapierre, Sannitz (A), Walker; Reuille, Schlagenhauf, Kostner, Fazzini,

Bemerkungen:

SC Bern (abwesend / verletzt) ohne L. Hischier, Kobasew, Bergenheim, Bührer, Kousa, (verletzt), ohne Kreis, Ness, Smith, Wiedmer, Schoder, Kämpf (überzählig)

HC Lugano (abwesend / verletzt) ohne Steinmann, Morini (verletzt) und ohne Dal Pian, Sartori, Romanenghi, Pettersson, Wollgast (überzählig)

Schussverhältnis: SC Bern 47 (13 / 17 / 8 / 9) – HC Lugano 32 (11 / 7 / 10 / 4)

60:00 Game-Winning-Goal: #71 Cory Conacher

60:00 Bester Spieler HC Lugano: #30 Elvis Merzlikins

60:00 Bester Spieler SC Bern: #30 Jakub Stepanek

©: Captain

(A): Captain-Assistent

(TS) Topscorer

Playoff

FINAL

5Lugano15021
8Bern34132

Aktuelle Spiele

Samstag, 9. April 2016

Bern - Lugano

Kalender

<< April 2016 >>
MoDiMiDoFrSaSo
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
252627282930