Keine Absteiger aus MSL und 1. Liga, Delémont steigt auf

Samstag, 21. März 2020, 15:00 - Pascal Zingg

Die Swiss Regio League hat an einer Videokonferenz über Auf- und Abstieg in den diversen Ligen befunden. Dabei wurde entschieden, dass die sportlichen Abstiege des HC Düdingen Bulls (MSL) und des HC Luzern (1. Liga) aufgehoben werden. Ebenfalls wurde der Aufstieg des HC Delémont Vallée bestätigt.

Grundsätzlich hat die Regio League für sämtliche Ligen vier Entscheide festgelegt:

  • Die zum Zeitpunkt des Abbruchs bekannten Schweizer- und Regionalmeister werden anerkennt.
  • Die bekannten Auf- und Absteiger werden anerkennt und dürfen aufsteigen respektive müssen absteigen.
  • In Ligen, wo die Entscheidungsphasen nicht durchgespielt werden konnten und gemäss Reglementen und Weisungen der/die Aufsteiger nicht definiert werden konnten, gibt es in der Saison 19/20 keinen Aufsteiger. Die abgestiegenen Mannschaften dürfen in der oberen Liga bleiben.
  • Sämtliche Anträge für Aufstiege am grünen Tisch wurden abgelehnt.

Da in der 1. Liga kein Aufsteiger festgelegt wurden konnte, verbleibt der HC Düdingen Bulls somit in der MySports League. In der 1. Liga ist es so, dass der HC Delémont Vallée als 12. Team in die Westgruppe aufsteigt. Da es keinen Aufsteiger in die Ostgruppe gibt, darf auch der sportlich abgestiegene HC Luzern in der 1. Liga verbleiben.

Folgenden Mannschaften wurden dank der genannten entschlüsse zu Schweizer- und Regionalmeistertitel erklärt:

  • SC Langenthal Schweizermeister SWHL B
  • HC Ambri-Piotta Schweizermeister SWHL C
  • SC Weinfelden Ladies Schweizermeister SWHL D
  • HC Prättigau-Herrschaft Schweizermeister Senioren A
  • SC Rapperswil-Jona Lakers Schweizermeister Senioren B
  • EHC Schaffhausen Schweizermeister Senioren C
  • Küssnachter SC Schweizermeister Senioren D
  • EHC Illnau-Effretikon Schweizermeister Veteranen A
  • SC Rapperswil-Jona Lakers Schweizermeister Division 50+
  • SC Rapperswil-Jona Lakers Schweizermeister U20-Top
  • HC Ambrì-Piotta Schweizermeister U17-Top
  • EHC Mirchel Regionalmeister 2. Liga Zentralschweiz
  • EHC Zuchwil-Regio Regionalmeister 3. Liga Zentralschweiz
  • SC Herisau Regionalmeister U20-A Ostschweiz
  • SC Langenthal Regionalmeister U20-A Zentralschweiz
  • EHC Sensee-Future Regionalmeister U20-A Westschweiz
  • HC Thurgau Young Lions Regionalmeister U17-Top Ostschweiz
  • HC Ambrì-Piotta Regionalmeister U17-Top Zentralschweiz
  • Valais-Wallis Future Regionalmeister U17-Top Westschweiz
  • SC Rheintal Regionalmeister U15-Top Ostschweiz
  • SC Langenthal Regionalmeister U15-Top Zentralschweiz
  • HC Université Neuchâtel Regionalmeister U15-Top Westschweiz

Folgenden Mannschaften steigen zum Ende dieser Saison auf:

  • HC Delémont-Vallée Aufstieg in die 1. Liga
  • HC Pregassona Ceresio Red Fox Aufstieg in die 2. Liga
  • EHC Zuchwil-Regio Aufstieg in die 2. Liga
  • HC Trois-Chênes Aufstieg in die 2. Liga
  • HC Osco Aufstieg in die 3. Liga
  • EC Wil Aufstieg in die 3. Liga
  • EHC Embrach Aufstieg in die 3. Liga
  • EHC Zunzgen-Sissach Aufstieg in die 3. Liga
  • EHC Rot-Blau Bern Aufstieg in die 3. Liga
  • EHC Brandis Aufstieg in die 3. Liga
  • HC Ambrì-Piotta Aufstieg in die SWHL-B
  • SC Weinfelden Ladies Aufstieg in die SWHL-C
  • SC Rapperswil-Jona Lakers Aufstieg in die Senioren A
  • EHC Winterthur Aufstieg in die Senioren B
  • Küssnachter SC Aufstieg in die Senioren C
  • EHC Kreuzlingen-Konstanz Aufstieg in die Senioren C

In folgenden Ligen gibt es in der Saison 19/20 keinen Aufsteiger:

  • MySports League Kein Aufsteiger in die Swiss League
  • 1. Liga Kein Aufsteiger in die MySports League
  • SWHL-B Kein Aufsteiger in die Women’s League
  • U20-Top Kein Aufsteiger in die U20-Elit
  • U20-A Kein Aufsteiger in die U20-Top
  • U17-Top Kein Aufsteiger in die U17-Elit
  • U15-Top Kein Aufsteiger in die U15-Elit