Kloten: Besitzer wollen weg

Freitag, 11. März 2016, 07:50 - Martin Merk

11 Monate nach Philippe Gaydouls Abgang wollen die neuen Besitzer der Kloten Flyers den Club ebenfalls loswerden. Und zwar sofort, wie der "Blick" berichtet.

Den Kloten Flyers droht erneut ein Verlust in der Grössenordnung von sieben bis neun Millionen Franken. Laut der Zeitung hat die ASE Group in ihrer Analyse festgestellt, dass sie keine Möglichkeit sieht, den Club in der NLA mittelfristig aus der Verlustzone zu bringen und ein schuldenfreier Betrieb nur in der NLB möglich sei. Laut dem Bericht sehen die Besitzer drei Möglichkeiten: den Verkauf, ein Mäzen, der Verkauf von Spielern, ein freiwilliger Abstieg oder die Verschiebung der NLA-Spielbetriebs in eine andere Stadt.