Schelling: Saisonende mit Awards

Mittwoch, 9. März 2011, 08:12 - Martin Merk

Die Schweizer Nationaltorhüterin Florence Schelling brillierte auch dieses Jahr bei ihrem Universitätenteam Northeastern University in der Liga Hockey East, einer der regionalen Ligen der NCAA Division I. Sie führte ihr Team bis ins Finale, wo sie mit reichlich Arbeit eingedeckt wurde.

Die Zürcherin, die heute ihren 22. Geburtstag feiert, war der Matchwinner im Halbfinale beim 4:2-Sieg gegen die Boston University. Sie stellte mit 44 Paraden im Spiel und 24 Paraden im ersten Drittel neue Ligarekorde auf (wobei der erstere bereits im zweiten Halbfinale wieder gebrochen wurde) und führte das Frauenhockey-Team Northeastern zum ersten Mal überhaupt ins Finale.

Tags darauf im Finale gegen das Boston College musste sich jedoch auch Schelling geschlagen geben. Sie wehrte 32 von 35 Schüssen ab, davon 23 im ersten Drittel.

Für ihre starke Leistung am Finalwochenende wurde sie zum zweiten Mal in Folge und zum vierten Mal in der Saison Defensivspielerin der Woche von Hockey East ausgezeichnet sowie zum Sportler der Woche ihrer Universität.


Florence Schelling bei den Olympischen Winterspielen 2010 in Vancouver. © Foto: Thomas Oswald