NHL: Heimsieg für Edmonton

Freitag, 19. März 2021, 03:50 - Maurizio Urech

Die Edmonton Oilers besiegten die Winnipeg Jets mit 2:1. Die Minnesota Wild unterlagen den Colorado Avalanche mit 1:5.

Das Startdrittel in Denver war eine Einseitige Angelegenheit mit 25:6 Torschüssen für die Colorado Avalanche und nur dank Goalie Talbot konnte Minnesota den Schaden im Rahmen halten. Nathan McKinnon (12.) und Mikko Rantanen (20.) trafen zur verdienten 0:2 Führung für Colorado Im Mitteldrittel kam Minnesota besser ins Spiel und kam in der 28. Minute zu einer Überzahl. Auch wenn das Powerplay schlecht war, sorgte Victor Rask mit einer herrlichen Einzelleistung für den 1:2 Anschlusstreffer. Dank Gabriel Landeskog der im zweiten Anlauf in Überzahl zum 1:3 traf führte Colorado auch nach 40 Minuten mit zwei Toren. Minnesota verlor in der 33. Minute Verteidiger Matt Dumba der das Gleichgewicht verlor und unglücklich in die Bande prallte.Kaum hatte das Schlussdrittel begonnen erhöhte Joonas Donskoi in der 42. Minute auf 1:4 und nach dem 1:5 durch Mikko Rantanen in der 47. Minute war die Frage nach dem Sieger endgültig geklärt.

Kevin Fiala verlor seine zwei Face-Offs, erhielt 16:28 Eiszeit, blockte zwei Schüsse, schoss einmal aufs Tor und ging mit einer Minus - 1 - Bilanz vom Eis.

Nach einem torlosen Startdrittel war es Connor McDavid der in der 24. Minute das Skore mit einem präzisen Handgelenkschuss eröffnete. Nach dem Ausgleich durch Mathieu Perreault in der 33. Minute kam Edmonton 36 Sekunden zu einer zwei gegen eins Situation die erneut Connor McDavid zur 2:1 Führung ausnützte. Im Schlussdrittel war die Partie lange ausgeglichen Edmonton stand defensiv gut und lies nur wenige Chancen zu, Stastny hatte in der 51. Minute mit einem Lattenschuss Pech, auf der Gegenseite vergab Kahun aus bester Abschlussposition. Puljujarvi und Nugent-Hopkins hatten weitere Möglichkeiten. Als Winnipeg ohne Torhüter spielte traf Nugent-Hopkins nach dem Zuspiel von McDavid zur vermeintlichen Entscheidung, Winnipeg nahm die Challenge und erhielt recht, doch Edmonton brachte den Sieg trotzdem über die Distanz und stehen neu auf Platz eins punktgleich mit den Toronto Maple Leafs.

Gaetan Haas gewann fünf von zehn Face-Offs, erhielt 13:37 Eiszeit und beendete das Spiel mit einer neutralen Bilanz.

Weiteres Resultat

Detroit Red Wings - Dallas Stars 3:2.