Visp erstmals seit 50 Jahren NLB-Meister

Dienstag, 22. März 2011, 22:47 - Martin Merk

Aller guten Dinge sind vier. Nachdem der EHC Visp 2003 (an Basel), 2007 (an Biel) und 2010 (an Lausanne) im NLB-Finale scheiterte, gewannen die Walliser dieses Jahr den NLB-Meistertitel mit 4:0-Siegen gegen Lausanne.

Das entscheidende vierte Spiel gewannen die Walliser heute vor heimischem Publikum in der Litternhalle mit 3:2. Hier geht es zum Spielbericht.

Für den EHC Visp ist dies der grösste Erfolg der jüngeren Clubgeschichte. Es ist der zweite NLB-Titel nach 1960. Nach dem damaligen Aufstieg gewannen die Visper 1962 gar den Titel in der NLA während zwölf Jahren in der höchsten Spielklasse. Nun treten die Walliser ab nächsten Donnerstag (31. März) in der Ligaqualifikation gegen den Letzten der NLA an. Im Playout-Duell hat Rapperswil gegen Ambrì auf 2:2 ausgeglichen. Die Visper Heimspiele finden am Samstag, 2. April; Donnerstag, 7. April und bei einem allfälligen sechsten Spiel am Dienstag, 12. April statt.

Der EHC Visp hat sich für den Aufstieg beworben und kann somit teilnehmen. Inwiefern Visp NLA-tauglich ist, wird derzeit aber noch geprüft. Die Bewerbungsunterlagen liegen bei der Nationalliga und das Verfahren ist noch am Laufen.