U20-WM: Halbfinale sind heisse Duelle

Montag, 3. Januar 2011, 21:23 - Urs Berger

Heute treffen die USA auf Kanada. Und Schweden auf Russland Bei beiden Begegnungen steht viel auf dem Spiel. Nicht nur die jahrelange Rivalität unter den jeweiligen Gegnern. Hockeyfans.ch wagt eine Prognose wer gewinnen wird.

USA - Kanada

Einer der Klassiker im Welteishockey. Und die kleine Revanche der USA an Kanada für deren Niederlage an den Olympischen Spielen in Vancouver? Wer weiss. Das Spiel wird sicher eines der Highlights in der Nacht auf heute werden. Dabei können die US -Amerikaner als tendenzieller Favorit in das Rennen um den Einzug in das Finale gelten. Denn anders als die Kanadier verfügen die Amerikaner über einen soliden Schlussmann. Jack Campbell hat durchaus das Potenzial zum All-Star-Torhüter an diesem Turnier zu avancieren. Auch die Verteidigung der Kanadier ist etwas schwächer einzustufen als die der Amerikaner. Dort sind die Verteidiger etwas weniger wendig als die des heutigen Gegners. Die Amerikaner haben hier schnelle und agile Verteidiger, welche durchaus auch den direkten Zug vor das Tor suchen können. Und werden. Im Sturm sieht es anders aus. Hier sind die Kanadier ein klein wenig im Vorteil. Die Amerikaner warten manchmal etwas zu lange mit dem direkten Abschluss. Dennoch favorisieren wir die Amerikaner klar. Dies obwohl die Kanadier bisher nur fünf Spiele gegen die USA verloren haben. Die Amerikaner werden alles daran setzen, nicht zu scheitern und Grand Forks von 2005 vergessen zu machen. Damals scheiterten die USA an den Russen mit 2:7.

Schweden - Russland

Schweden gegen Russland ist eines der Duelle, welches immer wieder für Spannung, Intensität und schnellen Spielzügen zu überzeugen vermag. So wird es auch in diesem Jahr wieder sein. Entscheidend wird dabei sein, wie die beiden Teams sich in der Defensive verhalten werden. Und wie die beiden Torhüter spielen. Wir erwarten erneut ein enges Spiel. Wie an den Weltmeisterschaften vor vier Jahren in Pardubice. Damals endete das Spiel um den Einzug ins Finale erst in der Verlängerung als Mikael Backlund nach 6:18 Minuten die Schweden erlöste. Doch auch in den vergangenen Jahren haben die russischen U20-Nationalspieler keine guten Erfahrungen mit Schweden gemacht. Aus den letzten zwei Begegnungen nach Pardubice resultierten nur Niederlagen. Und auch in der Qualifiaktionsrunde in diesem Jahr behielt Schweden das bessere Ende für sich. Das Tre Kronor Team gewann die Partie durch zwei Tore im ersten Drittel mit 2:0. Trotz all diesen guten Vorzeichen sind wir unsicher, ob Schweden den Einzug in das Finale schafft. Es wird nicht einfach werden. Aber wir tippen dennoch auf einen Sieg nach Verlängerung für Schweden.