Lausanne auf Spielersuche

Donnerstag, 21. März 2002, 00:00 - -

Nachdem Lausanne seine Saison überraschend positiv abgeschlossen hatte, will man sich nun in der kommenden Saison weiter in der NLA etablieren und befindet sich auf Spielersuche. Bisher konnten erst die Zuzüge von Marc Werlen (Fribourg) und Ronny Keller (Kloten) gemeldet werden.
Nun sucht man noch erstklassige Schweizer Verteidiger und Stürmer für die nächste Spielzeit. Offen ist noch die Goalie-Position: Beat Kindler hat zwar seinen Vertrag verlängert, Reto Schürch lässt jedoch auf seine Unterschrift warten.
Die Lausanner haben bisher Bruno Steck (ZSC Lions) und André Baumann (Bern), deren Verträge auslaufen, Offerten unterbreitet. Auch der frühere Lausanne-Junior Sébastien Reuille hat ein Angebot erhalten, er hat in Rapperswil allerdings einen weiterlaufenden Vertrag. In Kontakt steht man mit dem Nationalstürmer Gian-Marco Crameri, der bei den ZSC Lions nur bei einer Lohnkürzung bleiben darf. An ihn sind allerdings auch unter anderem Davos, Ambri, Bern und Servette interessiert.
Nach dem Verletzungspech mit Andrei Bashkirov will der LHC die kommende Saison mit vier Ausländern starten, mit Bashkirov, Shamolin und Poudrier stehen bereits die gleichen drei Ausländer wie diese Saison unter Vertrag. Gerüchten zu Folge soll bereits ein nordamerikanischer Center mit NHL-Erfahrung verpflichtet worden sein.