Ronny Dähler – die Allzweckwaffe vom SCB

24.4.2019 - Von Fabian Lehner

Ronny Dähler schnürt seine Schlittschuhe normalerweise für die Elite-Junioren des SC Bern. Das tut er recht erfolgreich und hat sich so sein Aufgebot für die U18-WM verdient. Er ist aber nicht der einzige Hockeyaner in der Familie. Seine Schwester wurde mit Brandis B-Meister bei den Frauen. Die Gene müssen also stimmen in der Familie.

Ronny Dähler ist einer der vielen Spieler aus dem Kanton Bern, welche bei der U18-WM dabei sind. Zurzeit ist er bei den Elite-A-Junioren des SC Bern engagiert. In dieser Saison brachte er es auf 10 Tore und 14 Assists. Er gefällt hier am Turnier vor allem mit seinem Speed. «Ronny Dähler ist ein unglaublicher Teamspieler. Ihn kann man in fast jeder Situation bringen. 5 gegen 5, Boxplay oder Powerplay. Er ist sehr vielseitig Einsetzbar», meint Reto von Arx zu ihm. «Er ist auch für den Trainer ein sehr angenehmer Spieler. Er arbeitet Tag für Tag hart an sich. Da ist eine Fähigkeit, die Spieler haben müssen, wenn sie ihren Weg gehen wollen», lobt er auch die Einstellung seines Schützlings.

Bei Ronny Dähler sieht er auch als einen sehr ausgeglichenen Spieler. «Er muss in allen Bereichen dran bleiben und sich weiter steigern.» Dähler wurde nicht nur von Reto von Arx, sondern vor einigen Jahren auch schon von dessen Vater Ulrich von Arx trainiert. «Ich wusste lange nicht, dass Ronny bei ihm war. Er war schon als sehr junger Spieler sehr ehrgeizig, hat mir mein Vater bestätigt», führt von Arx weiter aus.

Nach dem entscheidendem Spiel gegen die Finnen sprachen wir nochmals kurz mit ihm. Klar ist er enttäuscht: «Wir haben uns sicher etwas anderes vorgenommen», gibt er zu. Nun liegt der Fokus auf der Erholung und den hoffentlich nach zwei Siegen beendeten Relegationsspielen gegen die Slowakei. Was er weiter zu dem Turnier, zu Reto von Arx und sich selbst zu sagen hat, seht ihr in dem Video:



Falls sich das Video nicht anschauen lässt, findet ihr es auch bei uns auf Facebook und YouTube.