NHL: Detroit gewinnt Spiel 7 in Anaheim

Montag, 13. Mai 2013, 07:10 - Maurizio Urech

Die Detroit Red Wings gewinnen Spiel 7 in Anaheim mit 3:2 und gewinnt die Serie in extremis.

Auch Spiel sieben in dieser Serie war hartumkämpft. Detroit ging früh dank einem Treffer von Zetterberg in Führung. Den Ausgleich der Ducks beantworteten die Rad Wings mit zwei weiteren Toren bis zur zweiten Drittelspause, darunter ein Shorthander von Abdelkader.

Im Schlussdrittel gelang den Ducks nur der Anschlusstreffer durch Beauchemin in einem Powerplay in der 57. Minute. Damit spielt Detroit in der nächsten Runde gegen Chicago.

Jonas Hiller parierte im letzten Saisonspiel 29 von 32 Schüssen, während Luca Sbisa 18:11 Eiszeit erhielt, eine kleine Strafe kassierte, einmal aufs Tor schoss und die Partie mit einer ausgeglichenen Bilanz beendete.

Damien Brunner erhielt 11:48 Eiszeit und beendete die Partie mit einer ausgeglichenen Bilanz.

Zwei weitere Serien werden ebenfalls erst in Spiel 7 entschieden:
New York Rangers - Washington Capitals 1:0
Toronto Maple Leafs - Boston Bruins 2:1