NHL: Auswärtssieg für Washington

Sonntag, 13. Oktober 2019, 07:17 - Maurizio Urech

Die Washington Capitals gewannen 4:1 gegen die Dallas Stars. Die Minnesota Wild verloren 4:7 zu Hause gegen die Pittsburgh Penguins.

In dieser Partie hatte Washington alles im Griff. Tom Wilson traf in Überzahl in der vierten Minute zum 1:0, John Carlson erhöhte nach 28 Minuten auf 2:0. In der 44. Minute traf Evgeny Kuznetsov zum 3:0, drei Minuten später verkürzte Radek Faksa auf 3:1, Superstar Alexander Ovechkin traf ins leere Tor zum Schlussresultat von 4:1.

Jonas Siegenthaler erhielt mit 22:49 erneut die zweitmeiste Eiszeit der Verteidiger von Washington, er kassierte eine Strafe im Mitteldrittel, blockte zwei Schüsse, verteilte einen Check, schoss zweimal aufs Tor und ging mit einer Plus - 2 - Bilanz vom Eis.

Drei Treffer im Mitteldrittel innert 2:28 durch Adam Johnson, Kris Letang und Joseph Blandisi entschieden die Partie für Pittsburgh dass mit einer 2:5 Führung in die zweite Pause ging. Damit startet Minnesota mit vier Niederlagen in Folge in die Saison.

Kevin Fiala konnte sich den Assist zum 3:6 durch Brad Hunt in der 56. Minute gutschreiben lassen, er erhielt 14:39 Eiszeit, blockte einen Schuss und beendete das Spiel mit einer ausgeglichenen Bilanz.

Weitere Resultate

Colorado Avalanche - Phoenix Coyotes 3:2 n.V.

Vancouver Canucks - Philadelphia Flyers 3:2 n.P.

Vegas Golden Knights - Calgary Flames 6:2