Kein Eis mehr in Sissach

Donnerstag, 23. Mai 2013, 17:37 - Martin Merk

Nachdem die Kunsteisbahn in Sissach aus Sicherheitsgründen geschlossen werden musste, soll es nächste Saison nicht einmal mehr eine provisorische, offene Eisbahn wie diesen Winter geben. Dies berichtet die "Basellandschaftliche Zeitung". Damit droht rund 150 Eishockey-Spielern das Aus.

In der kommenden Saison wird es in Sissach kein Eis mehr geben. Wegen den Problemen mit der Eisbahn hatte sich vor einigen Wochen der EHC Zunzgen/Sissach nach vielen Jahren in der 1. Liga in die 2. Liga zurückgezogen. Nun wird der Club aus dem Oberbaselbiet nicht einmal mehr eine Spielstätte in der näheren Umgebung haben. Wie auch dem EHC Lausen droht damit eine Einstellung des Spielbetriebs.

Die Kunsteisbahn wurde letzte Saison wegen der Einsturzgefahr des Dachs geschlossen. Die Gemeinde hatte zwar einen Kredit über 700 000 Franken zum Abbau des Dachs gesprochen, doch aufgrund des Rechtsstreits um vorgebliche Baumängel der hölzernen Dachkonstruktion muss das Dach nun als Beweismittel stehenbleiben. Wenn die Probleme gelöst sind, möchte der Gemeinderat aber über eine Sanierung und Wiederinbetriebnahme der Kunsteisbahn befinden. Damit bleibt zu hoffen, dass die 60 Jahre alte Geschichte des Eishockey-Clubs zumindest in der Zukunft weiterleben wird.