NLB - Pre-Playoff - Sonntag, 14. März 2021

4 : 2 (2:1, 0:0, 2:1) 

Stadion

Mélèzes, La Chaux-de-Fonds

Schiedsrichter

Didier Massy, Stefan Hürlimann; Roman Betschart, Markus Ammann

Tore

Lou Bogdanoff1:001:08
A. Hasani
Julien Privet2:005:56
A. Hasani, A. Jaquet
17:492:1Teemu Rautiainen
keine Assists
41:542:2Teemu Rautiainen
A. Simic, G. Burger
Yanick Stampfli [PP]3:245:40
J. Privet, A. Hasani
Matias Sointu4:258:30
D. Carbis, M. Trettenes

Strafen

18:23Alexander Braun
2 min - Crosscheck
Matias Sointu20:26
2 min - Haken
26:30 (Team)
2 min - Zuviele Spieler auf dem Eis
38:03Nicola Christen
2 min - Hoher Stock
44:54Willy Riedi
2 min - Beinstellen
Effektive Dauer: 46 Sekunden

Aufstellung / Statistik

Torhüter Torhüter
#68 M. Ritz                #36 J. Meier               
#38 S. Charlin 91,3% 60:00    #31 R. Zumbühl 93,0% 58:44   
Verteidiger Verteidiger
#71 N. Delémont ±0       1S    #29 A. Andersson ±0            
#56 F. Iglesias ±0       1S    #96 A. Braun -1          2'
#58 A. Jaquet ±0    1A       #47 G. Burger +2    1A 1S   
#90 K. Kühni +1       1S    #27 X. Büsser -1            
#85 L. Matewa +1             # 7 L. Capaul ±0       2S   
#18 Y. Stampfli +1 1T    3S    # 5 S. Landolt -1            
#37 S. Ulmer -1       1S    #90 S. Widmer ±0            
#19 P. Zubler ±0       1S   
Stürmer Stürmer
# 9 O. Achermann ±0       3S    # 9 F. Berni ±0            
#76 G. Augsburger -1             #88 Y. Brüschweiler -1       3S   
#15 L. Bogdanoff +1 1T    6S    #61 C. Casutt -1       1S   
#29 K. Bouchareb -1       2S    #19 N. Chiquet ±0            
#61 D. Carbis +1    1A 4S    #17 N. Christen ±0       1S 2'
#48 M. Cavalleri ±0       2S    #94 M. Graf ±0            
#57 A. Hasani +1    3A 3S    #18 R. Hayes -1       2S   
#22 J. Privet +1 1T 1A 3S    #11 S. Mathew ±0            
#73 M. Sointu +1 1T    7S 2' #14 J. Mettler ±0       2S   
# 8 M. Trettenes +1    1A 2S    #21 T. Rautiainen -1 2T    3S   
#16 L. Voirol ±0             # 8 W. Riedi -1       3S 2'
#81 D. Volejnicek -1       4S    #44 R. Schlagenhauf -1       2S   
#10 A. Simic +1    1A 3S   

Enge Entscheidung für La Chaux-de-Fonds

Von Hanspeter Rathgeb

Das entscheidende dritte Spiel im Pre-Playoff zwischen den GCK Lions und dem HC La Chaux-de-Fonds war eng und wurde am Schluss durch eine Überzahl entschieden. La Chaux-de-Fonds gewann schliesslich 4:2 und trifft ab Mittwoch im Playoff auf Kloten.

Playoff gegen Kloten oder Saisonende waren die Voraussetzungen für beide Mannschaften in dieser entscheidenden Partie in den Pre-Playoffs. Nach dem 4:1 für die Neuenburger hatten die GCK Lions zweit Tage danach mit einer super Leitung gleich mit 7:3 gewonnen. Beide Teams waren sich natürlich dieser Alles-oder-Nichts Situation bewusst. Die GCK Lions konnten am Sonntag vielleicht das erste Mal in dieser Saison die exakt gleiche Mannschaft in den Kampf schicken wie am Freitag. Der 22-jährige Willy Riedi hatte nach dem Freitag-Spiel am Samstag mit den ZSC Lions gegen Bern gespielt und eines der beiden Tore erzielt. Am Sonntag stand er nun wieder im Aufgebot der GCK Lions.

Schnell stand es 2:0

Die Einheimischen begannen die Partie mit viel Druck und schienen schon mehr präsent zu sein als die Gäste aus Zürich. So war es nicht verwunderlich, dass die GCK Lions schon nach 68 Sekunden in Rückstand gerieten. Lou Bogdanoff tankte sich mit einem schnellen Rush an einem Zürcher Verteidiger vorbei und schoss überraschend sofort danach. Was für ein schlechter Start für die Zürcher. Denn, wenn La Chaux-de-Fonds einmal in Führung geht, ist es kaum zu stoppen. Es kam noch schlechter, als es nach knapp sechs Minuten schon 2:0 stand. Julien Privet traf ebenfalls mit einem Schuss aus etwas Distanz und streifte noch einen GCK Spieler.

Immerhin verteidigten die GCK Lions in der Folge sehr konsequent und kamen durch eine Einzelleistung von Teemu Rautiainen zum Anschlusstreffer, womit die Partie wieder offener schien.

Druck auf beiden Seiten, aber keine Tore

Die Spannung blieb auch bis zum Schlussdrittel, denn der Mittelabschnitt endete torlos. Die Zürcher mussten zu Beginn noch eine Strafe fertig überstehen, bevor sie selber in Überzahl agieren konnten. Dabei gab es eine derart brenzlige Situation vor dem Tor, dass die Schiedsrichter beim nächsten Unterbruch das Video konsultierten. Doch es blieb beim knappen 2:1-Spielstand, obwohl die GCK Lions zwischen der 30. Und 35. Minute mächtig Druck machten, aber zu keinem Tor kamen. Andererseits wurde es auch bei Robin Zumbühl mehrmals gefährlich, doch er war mit guten Paraden stets auf seinem Posten.

Entscheidung in Überzahl

Im Schlussabschnitt gelang den GCK Lions früh der Ausgleich. Nach zwei Minuten kämpfte sich Axel Simic nach Vorarbeit von Nelson Chiquet durch und schliesslich verwertete der Finne Teemu Rautiainen mit seinem zweiten Treffer des Abends zum 2:2. Dies gab den Zürchern nochmals einen moralischen Schub, der aber durch einen unglücklichen Ausschluss mit dem Siegestreffer für die Gastgeber abrupt gebremst wurde. In der 46. Minute erzielte Stampfli aus dem Hinterhalt nach Druck im Powerplay zum 3:2. Nun blieb den GCK Lions noch genügend Zeit, um noch einmal zuzuschlagen. Doch alle Bemühungen fruchteten nicht mehr. Vielmehr traf der Finne Matias Sointu noch ins leere Tor.

Roman Schlagenhauf, Captain GCK Lions: «Der frühe 0:2-Rückstand kostete uns danach viel Energie, um zurückzukommen. Am Schluss entschieden kleine Details und vielleicht die grössere Kaltblütigkeit der Neuenburger.»

La Chaux-de-Fonds - GCK Lions 4:2 (2:1, 0:0, 2:1)

Les Mélèzes. – Keine Zuschauer. – SR: Massy, Hürlimann; Betschart/Ammann. – Tore: 2. Bogdanoff (Hasani)1:0. 6. Privet (Hasani) 2:0. 18. Rautiainen 2:1. 42. Rautiainen (Simic, Chiquet) 2:2. 46. Stampfli (Privet, Hasani – Ausschluss Riedi) 3:2. 59. Sointu (Carbis, Stampfli – ins leere Tor) 4:2. - Strafen: 1-mal 2 Minuten gegen Chaux-de-Fonds, 4-mal 2 Minuten gegen GCK.

HC La Chaux-de-Fonds: Charlin; Stampfli, Jaquet; Ulmer, Delémont; Matewa, Kühni; Iglesias, Zubler; Carbis, Trettenes, Sointu; Bogdanoff, Privet, Hasani; Volejnicek, Achermann, Cavalleri; Bouchareb, Augsburger, Voirol.

GCK Lions: Zumbühl; Burger, Capaul; Andersson, Braun; Landolt, Büsser; Samuel Widmer; Hayes, Schlagenhauf, Riedi; Brüschweiler, Mettler, Casutt; Simic, Rautiainen, Chiquet; Graf, Mathew, Christen; Berni.

Bemerkungen: GCK Lions ohne Suter, Zimmermann (beide verletzt), Noah Meier, (ZSC Lions). La Chaux-de-Fonds ohne Ahlström, Coffman, Dubois (alle verletzt). Willy Riedi im Gesicht getroffen, spielt aber später mit Gesichtsgitter weiter. 52:19 Timeout La Chaux-de-Fonds. 58:12 Timeout GCK Lions. GCK Lions von 58:20 bis 58:30 und von 58:50 bis 59:56 ohne Torhüter. – Torschüsse: 35:21 (13:3, 13:11, 9:7). – Best Players: Adam Hasani und Teemu Rautiainen. 

Tabelle

1. Kloten 46 31-3-3-9 199:100 102
2. Ajoie 46 30-6-0-10 202:102 102
3. Langenthal 46 27-5-2-12 167:127 93
4. Sierre 46 23-4-4-15 162:138 81
5. Olten 46 19-4-4-19 145:126 69
6. Thurgau 46 18-5-4-19 120:130 68
7. Visp 46 18-4-4-20 145:155 66
8. Chx-de-Fds 46 18-2-7-19 139:146 65
9. GCK Lions 46 15-4-3-24 127:160 56
10. HCB Ticino 46 13-2-8-23 100:145 51
11. EVZ Academy 46 8-7-5-26 104:172 43
12. Winterthur 46 7-3-5-31 99:208 32

Aktuelle Spiele

Sonntag, 14. März 2021

Chx-de-Fds - GCK Lions

Kalender

<< März 2021 >>
MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031