NLA - Mittwoch, 3. Februar 2021

5 : 2 (0:1, 2:1, 3:0) 

Stadion

Vernets, Genf

Schiedsrichter

Nicolas Fluri, Kristijan Nikolic; Dominik Altmann, Thomas Wolf

Tore

14:260:1Rihards Melnalksnis
A. Huguenin, M. Nilsson
Tyler Moy1:121:26
M. Maurer, D. Winnik
Daniel Winnik [PP]2:134:21
T. Richard, R. Karrer
38:382:2Flavio Schmutz [PP]
J. Schmutz, A. Dostoinov
Daniel Winnik3:241:45
H. Tömmernes, T. Moy
Linus Omark [PP2]4:244:23
J. Vermin, E. Fehr
Daniel Winnik5:259:29
L. Omark, E. Fehr

Strafen

27:05Alexej Dostoinov
2 min - Stockschlag
Marco Maurer30:55
10 min - Automatische Disziplinarstrafe ()
Marco Maurer30:55
2 min - Bandencheck
Tanner Richard30:55
2 min - Stockschlag
32:44Anthony Huguenin
2 min - Halten
Effektive Dauer: 97 Sekunden
Roger Karrer36:33
2 min - Stockschlag
Eric Fehr36:42
2 min - Übertriebene Härte
Effektive Dauer: 116 Sekunden
42:37Rihards Melnalksnis
2 min - Beinstellen
Effektive Dauer: 106 Sekunden
43:41Ivars Punnenovs
2 min - Puck aus dem Spielfeld schiessen
Marco Miranda55:19
2 min - Stockschlag
59:29 (Team)
2 min - Bankstrafe
Effektive Dauer: 31 Sekunden

Aufstellung / Statistik

Torhüter Torhüter
#34 G. Descloux 91,7% 60:00    #35 G. Zaetta               
#38 S. Charlin                #74 I. Punnenovs 91,1% 57:35 2'
Verteidiger Verteidiger
#17 A. Jacquemet ±0       2S    #86 A. Bircher ±0            
#25 R. Karrer +2    1A 3S 2' #72 S. Erni ±0       2S   
#90 S. Le Coultre ±0       4S    #66 T. Grossniklaus -2       1S   
#47 M. Maurer +2    1A 1S 12' #27 A. Huguenin -1    1A 2S 2'
#22 J. Mercier ±0       1S    # 2 F. Lardi ±0            
# 7 H. Tömmernes ±0    1A 2S    # 7 L. Leeger -1            
#52 M. Völlmin ±0       2S    #77 S. Schilt ±0       2S   
Stürmer Stürmer
#92 E. Berthon ±0       1S    #22 T. Andersons ±0            
#16 E. Fehr +1    2A 5S 2' #19 P. Berger -1       2S   
#19 T. Kast ±0       2S    #55 J. Bieri ±0            
#85 M. Miranda ±0          2' #62 A. Dostoinov ±0    1A    2'
#95 T. Moy +2 1T 1A 3S    #25 L. In-Albon ±0            
#67 L. Omark +3 1T 1A 3S    #49 B. Maxwell -1       2S   
#78 S. Patry ±0             # 9 R. Melnalksnis ±0 1T    3S 2'
#36 A. Riat ±0             #11 M. Nilsson ±0    1A 1S   
#71 T. Richard -1    1A 2S 2' #94 P. Petrini ±0       2S   
#96 N. Rod -1       1S    #40 F. Schmutz -1 1T    5S   
#27 D. Smirnovs ±0       3S    #71 J. Schmutz -1    1A      
#86 J. Vermin -1    1A 6S    #98 J. Sturny -2       1S   
#26 D. Winnik +3 3T 1A 5S    #33 K. Weibel -1       1S   

Hart erkämpfter Genfer Sieg

Von David Leicht

Viel Kampf, Krampf und zwei Drittel lang ausgeglichen – Genf gewinnt mit 5:2 gegen die SCL Tigers in einem Spiel, das nicht gerade ein Leckerbissen für Hockeyfans war.

Es harzte lange in Genf. Auf der einen Seite drängte Genf-Servette, nach der dritten Quarantäne zum ersten Mal seit 12 Tagen wieder im Einsatz, die Gäste über weite Strecken in die Defensive. Diese wiederum trotzten den Genfer Bemühungen und wehrten sich nach Kräften – und taten dies ganz ordentlich angesichts der Tatsache, dass sie mit nur zwei Ausländern antraten und momentan vielen Absenzen beklagen.

Schon in der Startphase hätten die Einheimischen in Führung gehen müssen – die besten Chancen dazu hatten Kast (3. Minute, Punnenovs im Gästetor mit einem Big Save) und Miranda (6.) alleine vor dem SCL-Tor. Wie so oft rächte sich diese Nachlässigkeit, als Rihards Melnalksnis in der 15. Minute entgegen des Spielverlaufs mittels Hocheckschuss zur Langnauer Führung traf.

Nach 86 Sekunden im Mittelabschnitt war die Scharte der Genfer Ineffizienz hingegen ausgewetzt – Tyler Moy glich hochverdient aus. Wer jetzt aber erwartete, dass die Grenat gleich weiter drücken würden, wurde enttäuscht. Es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, bei dem auch die Gäste (beispielsweise wieder durch Melnalksnis, er verpasste in der 28. Minute hingegen das halbleere Tor) valable Chancen hatten. Und, kurz nach Spielmitte konnten die Tigers gar ganze zwei Minuten mit fünf gegen drei agieren, liessen diese Gelegenheit aber links liegen.

Gleich anschliessend kamen die Einheimischen zu einer einfachen Überzahl – und prompt schlug es hinter Ivars Punnenovs ein: Daniel Winnik lenkte einen Schuss von Tanner Richard unhaltbar zum 2:1 für den GSHC ab. Noch vor dem zweiten Tee konnten die Emmentaler dann gleich nochmals mehr als 90 Sekunden in doppelter Überzahl agieren und glichen prompt aus, als die erste Strafe (Karrer) gerade ablief: Flavio Schmutz lenkte vor dem Tor zum 2:2 ab.

So zäh wie die Angelegenheit zuvor war, so rasch sorgte Genfs Topscorer Linus Omark mit seinen Saisontoren 11 und 12 anfangs Schlussdrittel für die Entscheidung zu Gunsten seines Teams: In der 42. Minute lief Tömmernes mit der Scheibe hinter Punnenovs Tor und legte diese zurück in den Slot, wo Omark am schnellsten reagierte und zum 3:2 einschoss. Nur zwei Minuten darauf traf Omark erneut aus gleicher Position, diesmal in doppelter Überzahl und nach einer Abwehr von Punnenovs, zum 4:2. Gegen diesen Rückstand konnten sich die Tigers nicht mehr wehren. Nachdem es noch je Pfostenschuss gab (Fehr in der 52. Minute / Tigers-Topscorer Maxwell in der 58.) und Daniel Winnik den Empty-Netter zum 5:2-Endstand erzielte, war Genfs Sieg im Trockenen.

Nach zwei empfindlichen Niederlagen vor der Zwangspause kommt Genf somit wieder zu einem Vollerfolg, dies an einem Tag, wo die Grenat auch die Vertragsverlängerungen von Gauthier Descloux, dem momentan statistisch besten Torhüter der Liga (vier Jahre), Arnaud Jacquemet und Ersatztorhüter Stéphane Charlin (jeweils zwei Jahre) bekanntgaben. Für die Gäste gab es heute Abend indes trotz ihres Kampfwillens keine Punkte, eine kleine Ernüchterung nach dem überraschenden Vollerfolg in Zürich am letzten Spieltag.

Tabelle

1. Zug 31 18-5-5-3 107:74 69
2. Lausanne 26 14-4-1-7 87:56 51
3. ZSC Lions 32 16-4-5-7 108:82 61
4. Fribourg 33 17-2-3-11 102:103 58
5. Servette 27 13-3-2-9 89:65 47
6. Lugano 31 13-5-1-12 85:81 50
7. Biel 31 12-4-3-12 92:87 47
8. Davos 33 12-4-3-14 117:114 47
9. Rapperswil 34 9-3-3-19 88:109 36
10. Ambrì 32 7-3-6-16 64:94 33
11. SCL Tigers 31 6-2-5-18 62:114 27
12. Bern 23 5-1-3-14 52:74 20

Aktuelle Spiele

Mittwoch, 3. Februar 2021

Servette - SCL Tigers

Kalender

<< Februar 2021 >>
MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728