NLA - Sonntag, 24. Januar 2021

1 : 0 (0:0, 1:0, 0:0) 

Stadion

Cornèr Arena, Lugano

Schiedsrichter

Mark Lemelin, Thomas Urban; Stany Gnemmi, Georges Huguet

Tore

Jani Lajunen1:039:25
A. Bertaggia, D. Bürgler

Strafen

Thomas Wellinger13:39
10 min - Automatische Disziplinarstrafe ()
Thomas Wellinger13:39
2 min - Bandencheck
Matteo Nodari36:04
2 min - Haken
Timo Haussener43:04
2 min - Haken
Mark Arcobello47:26
2 min - Stockhalten
Romain Loeffel52:51
2 min - Beinstellen
Tim Heed55:14
2 min - Stockschlag
55:14Kevin Clark
2 min - Stockschlag
Alessandro Chiesa59:55
2 min - Crosscheck
Effektive Dauer: 5 Sekunden
Mark Arcobello59:55
2 min - Unsportliches Verhalten
Effektive Dauer: 5 Sekunden

Aufstellung / Statistik

Torhüter Torhüter
#34 N. Schlegel                #60 M. Nyffeler 97,1% 58:08   
#39 S. Zurkirchen 100,0% 60:00    #51 N. Bader               
Verteidiger Verteidiger
#45 E. Antonietti ±0             #13 M. Dufner ±0       2S   
#27 A. Chiesa +1       2S 2' #46 D. Egli ±0       2S   
#72 T. Heed ±0       3S 2' #17 I. Jelovac ±0       5S   
#58 R. Loeffel +1       3S 2' #11 F. Maier -1       1S   
#22 M. Nodari ±0       3S 2' #41 L. Profico ±0       3S   
#47 A. Villa ±0       1S    #22 R. Sataric -1            
#95 T. Wellinger ±0       2S 12' #55 D. Vukovic ±0       1S   
Stürmer Stürmer
#36 M. Arcobello ±0       1S 4' #10 R. Cervenka ±0       6S   
#10 A. Bertaggia +1    1A 3S    #32 K. Clark ±0          2'
#89 M. Bodker ±0       5S    #23 N. Dünner ±0       1S   
#87 D. Bürgler +1    1A       #25 N. Eggenberger -1            
#17 L. Fazzini ±0       2S    #85 S. Forrer ±0       1S   
#14 T. Haussener ±0       5S 2' #24 M. Lehmann -1            
#16 R. Herburger ±0             #12 S. Moses ±0       5S   
#24 J. Lajunen +1 1T    2S    #16 M. Ness -1       2S   
#12 D. Lammer ±0       2S    #20 F. Randegger ±0            
#23 G. Morini ±0             #21 F. Rehak ±0            
#38 R. Sannitz ±0             #86 K. Schweri ±0       1S   
# 9 R. Suri ±0       1S    #72 G. Wetter ±0       1S   
#94 S. Zangger ±0             #18 J. Wick ±0       6S   

Lugano gewinnt mit Fussballresultat gegen die SCRJ Lakers

Von Maurizio Urech

Dank einem Tor von Jani Lajunen in der 40. Minute gewann Lugano mit 1:0.

Während die SCRJ Lakers unverändert gegenüber der Partie vom Freitag in Biel antraten, nahm der Headcoach von Lugano Serge Pelletier diverse Änderungen gegenüber der Partie vom Dienstag gegen den gleichen Gegner vor. Tim Heed und Alessio Bertaggia kehrten zurück, Julian Walker und Tim Traber waren überzählig, dafür rückten Timo Haussener und Sandro Zangger in die Mannschaft und bildeten den vierten Sturm zusammen mit Raphael Herburger dazu kehrte Sandro Zurkirchen ins Tor zurück.

Zurkirchen musste schon früh intervenieren um einen gefährlichen Nachschuss von Wick zu neutralisieren. Lugano kam zu ersten Möglichkeiten durch Boedker und Haussener, Nyffeler war auf dem Posten. Er stoppte wenig später auch zwei Abschlüsse von Bertaggia und Lajunen. Nachdem die Gäste eine erste Überzahl nicht ausnützen konnten, kamen sie bei numerischem Gleichstand zu drei ausgezeichneten Chancen. Zuerst vernaschte Moses Nodari und tauchte alleine vor Zurkirchen auf der ihn stoppte, genauso wie den Nachschuss von Cervenka und wenig später schaltete sich Profico ins Angriffsspiel ein, auch hier hatte Zurkirchen das bessere Ende.

Lugano startete besser ins Mitteldrittel. Nach einem Schuss von Arcobello den Nyffeler nicht festhalten konnte übernahm Boedker den Puck schoss aber knapp daneben. Fazzini hatte wenig später eine weitere Chance aber damit war die offensive Herrlichkeit der Bianconeri vorbei, in der Folge spielten nur die Gäste und hatten diverse hochkarätige Chancen durch Moses, Cervenka, Lehmann der alleine vor Zurkirchen verzog, Dufner nach einem Querpass, Wick, Sataric und nochmals Cervenka Backhand. Aber entweder war Zurkirchen zur Stelle oder das Visier der Gäste war schlecht eingestellt. Dann kassierte Nodari die zweite Strafe Cervenka und Ness hatten weitere Möglichkeiten. Aus dem Nichts gingen die Bianconeri in Führung, nach einem Rückpass von Bertaggia traf Jani Lajunen zum 1:0 35 Sekunden vor Ablauf des Mitteldrittels. Ein mehr als schmeichelhafter Vorsprung für die Bianconeri nach 40 Minuten.


Lugano hatte die erste Chance im Schlussdrittel durch Suri, Nyffeler stoppte ihn am nahen Pfosten. Dann kassierte Lugano drei weitere Strafen,doch das Powerplay der Gäste war zu harmlos um daraus Profit zu schlagen. In den Schlussminuten kam es noch zu diversen heissen Situationen vor Zurkirchen doch Lugano brachte den Sieg über die Distanz.


Die Rosenstädter dürfen sich wegen der Niederlage an der eigenen Nase nehmen, im Mitteldrittel hatte man genügend klare Chancen um die Partie zu gewinnen, am Schluss wurde man für die Ineffizienz vor dem Tor bestraft. Sandro Zurkirchen feierte in seinem zweiten Saisonspiel seinen ersten Shut-out, zusammen mit einem starken Boxplay war der Torhüter einer der wenigen positiven Punkte bei den Bianconeri


Sandro Zurkirchen (HC Lugano): "Ich bin überglücklich nach dieser schweren Zeit, ich muss mich bei der Mannschaft bedanken die hart gearbeitet hat auch wenn es nicht unser bestes Spiel war, vor dem Tor haben meine Mitspieler viele Zweikämpfe gewonnen. In den ersten zehn Minuten hatte ich Probleme mit der Koordination aber nachher ging es besser die zwei Partien mit den Ticino Rockets haben mir dabei geholfen. Ich glaube meine Mitspieler waren heute nervös was aber nach einer solchen Negativserie normal ist, es war eine geschlossene Mannschaftsleistung die uns den Sieg brachte. Bei einer Verletzung ist es nie einfach, es brauchte viel Geduld bis ich wieder fit war, aber dies gehört zu unserem Job."


Serge Pelletier (HC Lugano): "Wir konnten die letzten Partien nicht gewinnen, es brauchte einen solch hartumkämpften Sieg um wieder zu gewinnen. Wenn du mit wenig Selbstvertrauen spielst, dann ist es normal dass du nicht befreit aufspielst, dies hat man heute gesehen. Im Mitteldrittel haben wir uns mit einigen schlechten Wechseln das Leben selber schwer gemacht und dies haben die SCRJ Lakers ausgenützt. Zurkirchen hat uns heute im Spiel gehalten und war am Schluss entscheidend für den Sieg. Haussener und Zangger haben ihre Chance genutzt, jetzt liegt es Ihnen diese Leistungen in den nächsten Spielen zu bestätigen."


Best player

*** Sandro Zurkirchen (HC Lugano)

** Jani Lajunen (HC Lugano)

* Alessio Bertaggia (HC Lugano)

Bemerkungen

54'02 Time-out SCRJ Lakers

SCRJ Lakers von 58'08 - 60'00 ohne Torhüter

Tabelle

1. Zug 29 18-5-4-2 100:62 68
2. Lausanne 23 13-3-0-7 77:50 45
3. ZSC Lions 29 15-3-5-6 95:71 56
4. Fribourg 30 15-2-3-10 88:90 52
5. Servette 26 12-3-2-9 84:63 44
6. Davos 30 12-3-3-12 105:99 45
7. Biel 29 12-2-3-12 83:80 43
8. Lugano 27 10-4-1-12 72:75 39
9. Rapperswil 31 8-3-2-18 79:99 32
10. Ambrì 31 7-3-5-16 63:92 32
11. Bern 19 5-1-2-11 40:55 19
12. SCL Tigers 28 5-2-4-17 54:104 23

Aktuelle Spiele

Sonntag, 24. Januar 2021

Lugano - Rapperswil

Ambrì - Biel

Fribourg - ZSC Lions

Kalender

<< Januar 2021 >>
MoDiMiDoFrSaSo
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031