NLA - Freitag, 22. Januar 2021

1 : 2 (0:0, 0:1, 1:0) n.P.

Stadion

Hallenstadion, Zürich

Schiedsrichter

Micha Hebeisen, Manuel Nikolic; Eric Cattaneo, Thomas Wolf

Tore

31:400:1Jan Kovar
G. Hofmann, D. Simion
Sven Andrighetto1:141:16
P. Geering, D. Trutmann
65:001:2unbekannter Spieler
(Penaltyschiessen)

Strafen

00:45Raphael Diaz
2 min - Hoher Stock
01:45Claudio Cadonau
2 min - Behinderung
Reto Schäppi04:20
2 min - Beinstellen
Denis Hollenstein17:41
2 min - Stockschlag
Maxim Noreau20:21
2 min - Beinstellen
21:35 (Team)
2 min - Zuviele Spieler auf dem Eis
34:57Raphael Diaz
2 min - Stockschlag
Reto Schäppi42:32
2 min - Haken
42:45Lino Martschini
2 min - Hoher Stock
Christian Marti46:21
2 min - Beinstellen
46:43Dario Simion
2 min - Haken
Justin Sigrist49:53
2 min - Check gegen das Knie (Clipping)
Denis Hollenstein61:13
2 min - Übertriebene Härte
61:13Santeri Alatalo
2 min - Übertriebene Härte
64:26Raphael Diaz
2 min - Beinstellen
Effektive Dauer: 34 Sekunden

Aufstellung / Statistik

Torhüter Torhüter
#35 L. Waeber                #30 L. Genoni 97,5% 65:00   
#30 L. Flüeler 96,3% 65:00    #51 L. Hollenstein               
Verteidiger Verteidiger
#24 P. Baltisberger ±0       2S    #22 S. Alatalo -1          2'
#96 T. Berni ±0       1S    #34 C. Cadonau -1       2S 2'
# 4 P. Geering +1    1A 4S    #16 R. Diaz +1       4S 6'
#54 C. Marti -1          2' #42 T. Geisser +1       2S   
#74 J. Morant                #66 N. Gross ±0            
#56 M. Noreau -1       4S 2' #18 D. Schlumpf ±0            
#86 D. Trutmann +1    1A 4S    #14 L. Stadler ±0       1S   
Stürmer Stürmer
#10 S. Andrighetto ±0 1T    6S    #28 Y. Albrecht ±0       1S   
#26 S. Bodenmann ±0       4S    #10 J. Bachofner ±0            
#89 D. Diem ±0             #15 G. Hofmann ±0    1A      
#91 D. Hollenstein +1       3S 4' #48 C. Klingberg ±0       6S   
#16 M. Krüger ±0       2S    #43 J. Kovar ±0 1T    3S   
#87 M. Pedretti ±0       3S    #17 L. Langenegger ±0            
#71 F. Pettersson ±0             #61 S. Leuenberger ±0            
#18 R. Prassl -1       1S    #46 L. Martschini ±0          2'
#68 W. Riedi ±0       1S    #88 S. Senteler ±0       3S   
# 9 G. Roe ±0       3S    #37 N. Shore ±0            
#19 R. Schäppi ±0       1S 4' #59 D. Simion ±0    1A 2S 2'
#13 J. Sigrist ±0          2' #86 E. Thorell ±0       3S   
#28 A. Simic ±0       1S    #12 Y. Zehnder ±0            

Siebter Sieg in Serie für den EVZ

Von Andreas Bernhard

In den bisherigen zwei Duellen zwischen diesen beiden Teams schossen die Lions gesamthaft 5 Tore und mussten 14 Tore hinnehmen. Diesmal dominierten die Verteidigungen. Nach 60 Minuten stand es nur 1:1. Die Lions kamen damit zu ihrem ersten Punkt der Saison gegen die Zuger, verloren aber in der zweiten Minute Fredrik Pettersson, der sich nach einem Foul von Claudio Cadonau verletzte

Die Zuger waren in beiden Spielen im letzten Oktober klar überlegen. Die Zürcher hatten entsprechend etwas gutzumachen. Eine erste Chance dazu erhielten sie schon in der ersten Minute. Raphael Diaz wurde nach 45 Sekunden für hohen Stock auf die Strafbank geschickt. Ihm folgte Claudio Cadonau genau eine Minute später. In doppelter Überzahl gelang den Lions nichts. Auch bei 5 gegen 4 Feldspielern kamen die Zürcher zu keiner guten Chance. Der EVZ war in seinen Bemühungen während der Strafe, die Reto Schäppi in der fünften Minute kassierte, ähnlich harmlos. Die Defensiven gaben im ersten Drittel den Ton an. Reto Schäppi hatte in der 17. Minute für einmal freie Schussbahn. Nach einem Flippass von Axel Simic stand er vor Leonardo Genoni. Sein Abschluss war zu ungenau. Praktisch im Gegenzug schoss Yannick-Lennart Albrecht Zentimeter über das Tor von Lukas Flüeler.

Marco Pedretti verpasste in der 25. Minute den Abschluss nach einem schönen Pass von Willy Riedi. Als in der 32. Minute für einmal die defensive Zuteilung in der Zürcher Abwehr nicht perfekt passte, nützte das der Tabellenführer sofort aus. Gregory Hofmann setzte Jan Kovar ein. Der Tscheche verzögerte geschickt und liess dadurch Lukas Flüeler ins Leere schlittern. Aus spitzem Winkel vollendete Kovar zum 0:1. Die Lions erhielten in der 35. Minute eine weitere Powerplaymöglichkeit. Für einmal klapte das Überzahlspiel sehr gut. Leonardo Genoni machte sämtliche guten Chancen von Sven Andrighetto, Simon Bodenmann und Denis Hollenstein zunichte.

Die ZSC Lions kamen überzeugend aus der zweiten Pause zurück und konnten prompt ausgleichen. Sven Andrighetto schloss einen Doppelpass mit Patrick Geering vom rechten Bullykreis aus ab. Mit seinem Direkschuss traf genau zwischen den nahen Pfosten und Leonardo Genoni vorbei ins Tor. Der Zuger Goalie hatte Sekunden zuvor seinen Stock verloren. Raphael Prassl verpasste in der 49. Minute die Führung. Er tauchte alleine vor Genoni auf, der den geduldig blieb und den Abschluss zunichte machte. Der EVZ kam in der 52. Minute zum vermeintlichen Führungstreffer. Im Powerplay traf Raphael Diaz mit seinem Schuss nur den Pfosten. Von dort prallte die Scheibe an den Rücken von Flüeler und ins Tor. Die Schiedsrichter gaben zunächst den Treffer. Im Videostudium sahen sie dann ein Torraumoffside von Erik Thorell und aberkannten den Treffer. 28 Sekunden später erzielte Marcus Krüger die Führung der Zürcher. Diesmal aberkannten die Schiedsrichter das Tor schon auf dem Eis. Im Videostudium bestätigten sie ihre Entscheidung, dass Krüger ein Torraumoffside begangen hatte. Statt 2:2 stand es so nach 60 Minute 1:1. So oder so ging die Partie in die Verlängerung. Garrett Roe spielte sich in der 62. Minute durch alle Gegenspieler durch. Am Ende stand ihm wieder Genoni im Weg. Das Penaltyschiessen musste entscheiden.

Schüsse aufs Tor: 38:27 (13:10;10:8;8:9;7:0)

Bully: 17:31

Aufstellung:

ZSC Lions: Flüeler (Ersatz: Waeber); Marti, Noreau; Geering, Morant; Berni, Trutmann; Phil Baltisberger; Andrighetto, Roe, Pedretti; Sigrist, Krüger, Pettersson; Bodenmann, Diem, Hollenstein; Prassl, Schäppi, Simic; Riedi.

EV Zug: Genoni (Ersatz: Hollenstein); Geisser, Diaz; Stadler, Schlumpf; Alatalo, Cadonau; Gross; Hofmann, Kovar, Simion; Zehnder, Albrecht, Klingberg; Bachofner, Shore, Martschini; Thorell, Senteler, Leuenberger; Langenegger.

Bemerkungen:

ZSC Lions ohne Blindenbacher, Chris Baltisberger (verletzt) und Wick (krank).

EV Zug ohne Wüthrich und Thürkauf (verletzt).

30. Pfostenschuss Raphael Diaz

62:54 Time-out ZSC Lions

65. Pfostenschuss Maxim Noreau

Penaltyschiessen:

Denis Hollenstein trifft 1:0

Sven Senteler verschiesst

Marcus Krüger scheitert an Genoni

Nick Shore trifft 1:1

Patrick Geering scheitert an Genoni

Jan Kovar scheitert an Flüeler

Simon Bodenmann verschiesst

Carl Klingberg scheitert an Flüeler

Sven Andrighetto scheitert an Genoni

Dario Simion scheitert an Flüeler

Nick Shore scheitert an Flüeler

Denis Hollenstein scheitert an Genoni

Sven Senteler trifft 1:2

Garrett Roe verschiesst

Tabelle

1. Zug 29 18-5-4-2 100:62 68
2. Lausanne 22 13-3-0-6 75:47 45
3. ZSC Lions 28 14-3-5-6 90:71 53
4. Fribourg 29 15-2-3-9 88:85 52
5. Servette 26 12-3-2-9 84:63 44
6. Davos 29 11-3-3-12 102:97 42
7. Biel 28 11-2-3-12 79:77 40
8. Lugano 26 9-4-1-12 71:75 36
9. Rapperswil 30 8-3-2-17 79:98 32
10. Ambrì 30 7-3-5-15 60:88 32
11. Bern 19 5-1-2-11 40:55 19
12. SCL Tigers 28 5-2-4-17 54:104 23

Aktuelle Spiele

Freitag, 22. Januar 2021

Biel - Rapperswil

ZSC Lions - Zug

Davos - SCL Tigers

Fribourg - Servette

Ambrì - Lausanne

Kalender

<< Januar 2021 >>
MoDiMiDoFrSaSo
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031