NLA - Sonntag, 17. Januar 2021

2 : 0 (0:0, 1:0, 1:0) 

Stadion

Bossard Arena, Zug

Schiedsrichter

Michael Tscherrig, Miroslav Stolc; Eric Cattaneo, Thomas Wolf

Tore

Nick Shore1:022:31
J. Bachofner, D. Schlumpf
Dario Simion2:058:43
G. Hofmann, J. Kovar

Strafen

01:03Tobias Fohrler
2 min - Halten
10:28 (Team)
2 min - Zuviele Spieler auf dem Eis
Sven Leuenberger12:18
2 min - Stockhalten
12:18Cédric Hächler
2 min - Haken
(Team)13:03
2 min - Zuviele Spieler auf dem Eis
(Team)23:29
2 min - Zuviele Spieler auf dem Eis
Claudio Cadonau29:20
2 min - Haken
37:59Jiri Novotny
10 min - Automatische Disziplinarstrafe ()
37:59Jiri Novotny
2 min - Check von hinten
Claudio Cadonau51:43
20 min - Spieldaürdisziplinarstrafe
Claudio Cadonau51:43
5 min - Bandencheck

Aufstellung / Statistik

Torhüter Torhüter
#30 L. Genoni                #40 D. Ciaccio               
#51 L. Hollenstein 100,0% 60:00    #60 V. Östlund 96,6% 59:05   
Verteidiger Verteidiger
#22 S. Alatalo ±0       3S    #27 Z. Dotti ±0       2S   
#34 C. Cadonau ±0          27' #90 J. Fischer ±0            
#16 R. Diaz +1       3S    # 5 T. Fohrler -1       3S 2'
#42 T. Geisser +1             #29 M. Fora -2       3S   
#66 N. Gross ±0       4S    #17 C. Hächler ±0       2S 2'
#18 D. Schlumpf +1    1A       #82 M. Ngoy ±0       1S   
#14 L. Stadler +1       2S    #86 R. Pezzullo -1            
Stürmer Stürmer
#28 Y. Albrecht ±0             #14 G. Dal Pian ±0            
#10 J. Bachofner +1    1A       #10 B. Flynn -1       8S   
#15 G. Hofmann +1    1A 4S    #26 T. Goi ±0       3S   
#48 C. Klingberg ±0             #21 D. Grassi ±0       1S   
#43 J. Kovar +1    1A       #91 S. Horansky ±0       2S   
#17 L. Langenegger ±0             #22 D. Kostner ±0       6S   
#61 S. Leuenberger ±0       2S 2' #13 M. Müller -2       1S   
#46 L. Martschini +1       3S    #75 J. Neuenschwander -1       1S   
#88 S. Senteler ±0       3S    #12 J. Novotny -1       2S 12'
#37 N. Shore +1 1T    2S    #33 J. Nättinen -1       4S   
#59 D. Simion +1 1T    2S    # 9 D. Rohrbach -1       3S   
#86 E. Thorell ±0       2S    #18 N. Trisconi ±0       3S   
#12 Y. Zehnder ±0             #16 D. Zwerger ±0       1S   

Zug bodigt Ambri

Von Fabian Lehner

Es war eine Partie auf Augenhöhe zwischen den beiden Teams. Zug und Ambri legten eine taktische und intensive Leistung auf Eis, wobei beide wenig Fehler machten. Kurz gesagt: Eine gute aber wenig attraktive Partie, bei der sich am Ende die doch etwa gehobenere Qualität des EVZs durch setzte.

Breits in der 2. Minute durfte der EVZ im Powerplay ran. Doch die Zuge hatten Mühe sich im Drittel der Leventiner festzubeissen und somit verstrich diese Erste Gelegenheit für die Heimmannschaft. Bei 5vs5 hatten die Tessiner sogar mehr vom Spiel. Bis zur 10. Minute tauchten die Tessiner häufig vor Luca Hollenstein auf. Richtig zwingend war aber nur der Abschluss des Exzugers Bryan Flynn. Doch die Tessiner bremsten ihren tollen Start ins Spiel gleich wieder selbst wegen der unnötigsten aller Strafen: zu viele Spieler. Dieses mal war das Überzahlspiel der Zuger wesentlich gefälliger. In der 12. Minute hätte Lino martschini das 1:0 erzielen müssen! Gleich anschliessend durften sich die Tessiner in Überzahl versuchen. Doch auch ihnen gelang wenig Im ersten Powerplay der Partie. Ambri behielt das Heft bis zu Sirene in der Hand, Treffer wollten aber keine fallen.


Dies änderte sich in der 23. Minute. Nick Shore wurde von hinter dem Tor von Jerome Bachoffner bedient und bezwang Viktor Östlund zum ersten mal. Der Treffer viel etwas entgegen dem Spielverlauf. Die Leventiner waren auch im 2. Drittel die etwas bessere Mannschaft. Doch auch das 2. Powerplay der Tessiner sorgte nicht dafür, dass wirklich zwingende Torchancen entstanden. Doch mit Spielmitte verschob sich das Geschehen immer mehr in das Drittel und die Zuger konnten zum ersten mal richtig den Belagerungszustand ausrufen, welcher so typisch für ihre Saison ist. Doch da weiterhin beide Mannschaften defensiv gut standen, blieb der Treffer von Shore der einzige der Partie bis zur Sirene.  


Lange blieb es eine enge Angelegenheit auch im 3. Drittel. Zug schien den Vorsprung gemütlich zu verwalten. Aufregung kam in der 52. Minute erst wieder auf. Claudio Cadonau checkte Julius Nättinen in die Bande von Hinten. Konsequenz: 5 Minuten plus Restausschluss für Cadonau und Nättinen verschwand in die Garderobe. Die Gelegenheit also für Ambri den Ausgleich doch noch zu erzielen, auch wenn ihnen dazu ihr bester Powerplayspieler verletzt dazu fehlte. Ein paar mal wurde es brenzlig vor Hollenstein, doch er war auch nach Ablauf der 5minuten immer noch auf Shutoutkurs. 2.12 vor dem Ende nahm Luca Cereda auch noch den Torhüter raus. Doch wie so oft ging der Schuss nachhinten los. Dario Simion erzielte den Emptynetter und setzte dem Spiel den Deckel auf.

Tabelle

1. Zug 27 17-4-4-2 93:58 63
2. Lausanne 21 12-3-0-6 69:47 42
3. ZSC Lions 26 14-2-4-6 86:67 50
4. Servette 24 12-3-2-7 79:55 44
5. Fribourg 27 14-2-2-9 83:80 48
6. Lugano 25 9-4-1-11 69:71 36
7. Biel 26 10-2-2-12 74:73 36
8. Davos 27 10-2-3-12 90:93 37
9. Ambrì 28 7-2-5-14 58:81 30
10. Rapperswil 28 7-3-2-16 74:93 29
11. Bern 19 5-1-2-11 40:55 19
12. SCL Tigers 26 5-2-3-16 51:93 22

Aktuelle Spiele

Sonntag, 17. Januar 2021

Lugano - Davos

Fribourg - Servette

Zug - Ambrì

Biel - Rapperswil

Kalender

<< Januar 2021 >>
MoDiMiDoFrSaSo
    123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031