NLB - 25. Spieltag - Sonntag, 4. Dezember 2011

6 : 5 (0:2, 0:2, 5:1) n.P.

Zuschauer

1012 Zuschauer (22% Auslastung)

Graben, Sierre

Schiedsrichter

Andreas Fischer; Markus Brunner, Franco Espinoza

Tore

04:100:1Reto Schmutz
M. Ness, S. Zangger
18:450:2Steven Widmer
P. Beeler, A. Signoretti
22:430:3Niki Altorfer
S. May, C. Micheli
28:570:4Timo Koskela [PP]
D. Eigenmann, A. Signoretti
41:390:5Niki Altorfer
M. Ness
Lee Jinman1:544:23
D. Cormier
Daniele Mattioli [PP]2:545:14
keine Assists
Xavier Nendaz3:546:29
D. Cormier, L. Jinman
Nicolas Gay4:546:41
C. Scherwey, D. Mattioli
Lee Jinman [PP]5:559:50
R. Kuonen, D. Cormier
unbekannter Spieler6:565:00
(Penaltyschiessen)

Strafen

Kevin Dayer01:22
2 min - Hoher Stock
Cyrille Scherwey01:52
2 min - Halten
08:37Steven Widmer
2 min - Übertriebene Härte
Jérôme Bonnet13:12
2 min - Beinstellen
Wesley Snell20:42
2 min - Haken
Cyrille Scherwey21:09
2 min - Stockschlag
21:50Tim Ulmann
2 min - Beinstellen
Daniele Marghitola27:10
2 min - Beinstellen
Effektive Dauer: 107 Sekunden
38:16Sandro Zangger
2 min - Behinderung
42:14Sven Ryser
2 min - Stockschlag
44:57André Signoretti
2 min - Behinderung
Effektive Dauer: 17 Sekunden
Christopher Bagnoud49:56
20 min - Spieldaürdisziplinarstrafe
Christopher Bagnoud49:56
5 min - Check von hinten
51:55Martin Ness
2 min - Halten
58:23André Signoretti
2 min - Halten
Effektive Dauer: 87 Sekunden
59:50Daniel Eigenmann
10 min - Unsportliches Verhalten
63:58Sami El Assaoui
2 min - Halten
Effektive Dauer: 62 Sekunden

Aufstellung / Statistik

Torhüter Torhüter
# 1 D. Saikkonen       65:00    #29 L. Meili       46:41   
#30 M. Zerzuben                #41 T. Wolf       18:19   
Verteidiger Verteidiger
#91 C. Bagnoud ±0          25' #95 P. Baltisberger ±0            
#89 S. Gartmann ±0             #37 A. Cavegn ±0            
#10 D. Marghitola ±0          2' #64 D. Eigenmann ±0    1A    10'
#82 D. Mattioli ±0 1T 1A       #74 S. El Assaoui ±0          2'
#14 M. Schaad ±0             #18 S. May ±0    1A      
# 4 W. Snell ±0          2' #27 A. Signoretti ±0    2A    4'
#21 R. Summermatter ±0             #32 M. Zangger ±0            
# 5 M. Vermeille ±0            
Stürmer Stürmer
#81 J. Bonnet ±0          2' #13 N. Altorfer ±0 2T         
#19 D. Cormier ±0    3A       #17 P. Beeler ±0    1A      
#13 K. Dayer ±0          2' # 2 P. Faic ±0            
# 3 N. Gay ±0 1T          #91 Y. Hüsler ±0            
#26 T. Goi ±0             #11 T. Koskela ±0 1T         
#72 L. Jinman ±0 2T 1A       #48 C. Micheli ±0    1A      
# 6 R. Kuonen ±0    1A       #16 M. Ness ±0    2A    2'
#88 X. Nendaz ±0 1T          # 8 S. Ryser ±0          2'
#15 C. Scherwey ±0    1A    4' #92 R. Schmutz ±0 1T         
# 7 M. Zanetti ±0             #25 T. Ulmann ±0          2'
#83 S. Widmer ±0 1T       2'
#94 S. Zangger ±0    1A    2'
Weitere
#55 P. Di Pietro ±0            

10 Sekunden fehlten zum 9. Sieg

Von Hans Peter Rathgeb

Nach acht Siegen in Serie lagen die GCK Lions bei Sierre 5:0 in Führung, mussten aber 10 Sekunden vor Schluss den Ausgleich hinnehmen und verloren im Penaltyschiessen. Damit ist die erfolgreiche Serie beendet.

Alles begann aus Zürcher Sicht so perfekt. Das Team war gut organisiert, die schnelle Angriffsauflösung funktionierte und defensiv war man konzentriert. Auch resultatmässig schien alles gut zu laufen, dem 0:1 von Reto Schmutz folgte kurz vor der Pause das 0:2 durch Steven Widmer – ein ideales Timing. Niki Altorfer und Timo Koskela hiessen die Torschützen im zweiten Abschnitt, als die Partie gleich positiv für die GCK Lions weiterlief. Das 5:0 kurz nach der zweiten Pause kam nochmals zu einem idealen Zeitpunkt, die Partie schien endgültig entschieden. Doch schon oft wurde zitiert, dass Eishockey ein schneller Sport ist und alles passieren kann. Zwischen dem ersten Sierre-Treffer in der 45. Minute und dem 4:5-Anschlusstor lagen nur gerade 2:18 Minuten.

Die GCK Lions wurden immer nervöser und begingen viele Fehler. Der Torhüter wurde ausgewechselt, aber eine fünfminütige Überzahl konnte nicht zu einem weiteren Treffer genutzt werden. Sierre gewann natürlich durch die geglückte Aufholjagd immer mehr Selbstvertrauen. Zehn Sekunden vor der Schlusssirene traf Jinman zum viel umjubelten Ausgleich. André Signoretti sass auf der Strafbank und die Walliser hatten ihren Torhüter durch einen sechsten Feldspieler ersetzt, konnten also mit sechs gegen vier Feldspieler agieren.

Telegramm:

HC Sierre-Anniviers - GCK Lions 6:5 n.P. (0:2, 0:2, 5:1)

Graben. - 1012 Zuschauer. – SR: Fischer; Brunner/Espinoza. – Tore: 5. Schmutz (Ness, Sandro Zangger) 0:1. 19. Widmer (Beeler, Signoretti) 0:2. 23. Altorfer (May, Micheli – Ausschluss Scherwey) 0:3. 29. Koskela (Eigenmann, Signoretti– Ausschluss Marghitola) 0:4. 42. Altorfer (Ness) 0:5. 45. Jinman (Cormier) 1:5. 46. Mattioli (Ausschluss Signoretti) 2:5. 47. Nendaz (Cormier, Jinman) 3:5. 47. Gay (Scherwey, Mattioli) 4:5. 60. (59:50) Jinman (Kuonen, Cormier – Ausschluss Signoretti – Sierre ohne Torhüter) 5:5. – Strafen: Sierre 6-mal 2 Minuten plus 5 Minuten und Spieldauer (Bagnoud, Check von hinten), GCK 8-mal 2 Minuten plus 10 Minuten Eigenmann.

GCK Lions: Meili (ab 46:41 Wolf); Eigenmann, Signoretti; May, El Assaoui; Cavegn, Marco Zangger; Hüsler, Ulmann, Koskela; Altorfer, Ness, Micheli; Sandro Zangger, Ryser, Schmutz; Widmer, Faic, Beeler.

Bemerkungen: GCK Lions ohne Phil Baltisberger und Hentes (beide verletzt). Im Penaltyschiessen traf kein GCK-Spieler (Koskela, Ness, Hüsler, Sandro Zangger und Micheli), für Sierre traf nur Cormier.

Tabelle

1. Lausanne 25 16-2-1-6 105:70 53
2. Visp 25 14-3-1-7 106:75 49
3. Langenthal 25 14-0-4-7 89:68 46
4. Chx-de-Fds 25 13-1-1-10 88:75 42
5. Olten 25 10-5-0-10 93:80 40
6. GCK Lions 25 12-1-1-11 73:79 39
7. Ajoie 25 9-1-1-14 65:85 30
8. Basel 25 7-2-3-13 64:86 28
9. Sierre 25 6-3-4-12 77:103 28
10. Thurgau 25 4-2-4-15 59:98 20

Aktuelle Spiele

Sonntag, 4. Dezember 2011

Sierre - GCK Lions

Langenthal - Visp

Chx-de-Fds - Ajoie

Lausanne - Thurgau

Kalender

<< Dezember 2011 >>
MoDiMiDoFrSaSo
   1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031