NHL: Carolina ausgeschieden

Mittwoch, 9. Juni 2021, 02:48 - Maurizio Urech

Die Carolina Hurricanes unterlagen den Tampa Bay Lighting mit 0:2 und scheiden mit 1:4 aus.

Nach einem torlosen Startdrittel war es Brayden Piont der bei einer Überzahl für Tampa mit einer herrlichen Finte in der 25. Minute in Führung schoss. Noch vor Spielhälfte hatte Svechnikov bei einer Überzahl nach einer herrlichen Einzelleistung den Ausgleich auf dem Stock, Vasilevskiy legte sein Vero ein. Als das Startdrittel am ablaufen war, landete ein Weitschuss von Stamkos im Netz, doch die Spielzeit war schon abgelaufen. Anfangs des Schlussdrittels hatte Tampa gleich zwei Möglichkeiten. Point scheiterte nach dem Zuspiel von Palat an Nedeljokovic. genauso wie wenige später Kucherov. Doch dann leistete sich Carolina einen Puckverlust zu viel und Ross Colton traf in der 50. Minute zum 0:2.

Trotz dieses Ausscheiden ist die Saisonbilanz von Carolina positiv, die Mannschaft von Brind'Amour überzeugte mit einer attraktiven Spielweise und starken Specialteams. Tampay war in dieser Saison einfach besser.

Nino Niederreiter kassierte bei seinem Comeback nach 76 Sekunden die erste Strafe der Partie, erhielt 17:48 Eiszeit, verteilte zwei Check und beendete das Spiel mit einer neutralen Bilanz.