NHL: Josi schiesst mit Doppelpack Nashville zum Sieg!

Dienstag, 4. Mai 2021, 01:44 - Maurizio Urech

Die Carolina Hurricanes besiegten die Chicago Blackhawks mit 5:2. Die Nashville Predators gewannen mit 4:3 n.V. auswärts gegen die Columbus Blue Jackets. Die New Jersey Devils unterlagen den Boston Bruins mit 0:3.

Carolina ging nach sieben Minuten dank Verteidiger Dougie Hamilton in Führung, der Goalie Subban mit seinem Schuss parallel zur Torlinie schlecht aussehen lies, dies nachdem Chicago die Scheibe nicht aus dem Drittel gebracht hatte. In der 14. Minute erhöhte Martin Necas mit einem Weitschuss auf 2:0 diesmal war Subban die Sicht verdeckt. Auch im Mitteldrittel erwischte Carolina den besseren Start und nach dem Querpass von Svechnikov traf Sebastian Aho nach 25 Minuten zum 3:0. Carolina konnte bei Spielhälfte in Überzahl spielen und diesmal verwertete Sebastian Aho ein Zuspiel von Hamilton zum 4:0. Auch wenn Chicago noch auf 4:2 verkürzen konnte war der Erfolg von Carolina nie in Gefahr und Sebastian Aho komplettierte seinen Hattrick mit dem 5;2 ins leere Tor.

Philipp Kurashev gewann ein Face-Off von vier, erhielt 13:09 Eiszeit, verteilte zwei Checks, schoss einmal aufs Tor und beendete die Partie mit einer neutralen Bilanz. Nach Spielhälfte wurde sein Tor wegen Torhüterbehinderung aberkannt.

Pius Suter gewann drei von fünf Face-Offs, erzielt 16:08 Eiszeit, blockte einen Schuss, verteilte einen Check, kassierte eine Strafe im Schluss und ging mit einer ausgeglichenen Bilanz vom Eis.

Nino Niederreiter erhielt 14:20 Eiszeit, verteilte drei Checks, schoss viermal aufs Tor und beendete das Spiel mit einer Plus - 1 - Bilanz.

Nach dieser Niederlage ist Chicago auf dem Playoff-Rennen.



Als Roman Josi 44 Sekunden vor Ablauf des Mitteldrittels nach einem Rückpass von Ellis mit seinem Weitschuss zum 3:0 für Nashville traf, sah alles nach einem klaren Erfolg von Nashville aus. Doch im Schlussdrittel konnte Columbus dans einem Hattrick von Emil Bemström (42/48. und 56.PP) zum 3:3 ausgleichen. In der 64. Minute wurde Roman Josi mit einem Rückpass von Haula angespielt und traf in die entfernte Torecke zum 4:3 Sieg, sein 8. Saisontreffer.

Dean Kukan erhielt 15:24 Eiszeit, kassierte die letzte Strafe der Partie, schoss einmal aufs Tor und ging mit einer Minus - 1 - Bilanz vom Eis.

Elvis Merzlikins parierte 34 von 38 Schüssen.

Roman Josi erhielt mit 24:58 die zweitmeiste Eiszeit, blockte vier Schüsse, hatte mit fünf die meisten Abschlüsse für Nasvhille, beendete das Spiel mit einer Plus - 2 - Bilanz und wurde zum besten Spieler der Partie gewählt.

Weil Dallas gleichzeitig verlor hat Nashville jetzt vier Punkte Vorsprung auf Dallas, mit einer Partie mehr.



Nach 40 Minute lautete das Schussverhältnis 37:9 für Boston, dank einer herausragenden Leistung von Goalie Wegewood dauerte es bis es bis zur Spielhälfte ehe Nick Ritchie zum 0:1 traf, Patrice Bergeron erhöhte in der 38. Minute auf 0:2.

Nico Hischier gewann 8 von 16 Face-Offs, erhielt 17:13 Eiszeit und beendete das Spiel mit einer neutralen Bilanz.



Weitere Resultate

Florida Panthers - Dallas Stars 5:4 n.V.

Bufallo Sabres - New York Islanders 4:2

New York Rangers - Washington Capitals 3:6

Philadelphia Flyers - Pittsburgh Penguins 7:2

Montréal Canadiens - Toronto Maple Leafs 3:2 n.V.

Ottawa Senators - Winnipeg Jets 2:1