Bestätigt: McSorley nicht mehr Sportdirektor

Freitag, 24. Juli 2020, 09:43 - Martin Merk

Nun ist es offiziell: Genf-Servette installiert Marc Gautschi als neuen Sportdirektor und enthebt Chris McSorley, der vor 19 Jahren zum Club stiess, per 31. Juli des Amtes.

McSorley, der einen weiterlaufenden Vertrag hat, werde per 1. August dem Club in einer noch zu definierenden Funktion weiter zur Verfügung stehen. Der Club dankt ihm für seine Dienste seit der Kanadier 2001 als Trainer nach Genf stiess. Er war während 17 Jahren auch Trainer des Clubs und prägte die Neuzeit des Genfer Eishockeys massgeblich. Unter ihm gelang nach einem Jahr der Aufstieg in die NLA (2002), zwei Finalteilnahmen (2008, 2010) und zwei Spengler-Cup-Siege (2014, 2015). Durch Machtkämpfe im Club wurde er jedoch 2017 von der Bande entfernt, für 2018/19 wieder als Cheftrainer installiert um danach erneut auf seine Rolle neben dem Eis reduziert zu werden. Nach zwei Jahren als Sportdirektor ohne Traineramt wird er nun auch von dieser Position entfernt.

Neu wird Marc Gautschi das Amt des Sportdirektors übernehmen. Er war während zwei Saisons Spieler beim Club und zuletzt Assistenztrainer des U17-Teams.