Auch Bärtschi und Huguenin nachnominiert

Montag, 4. November 2013, 17:59 - Martin Merk

Neben dem Torhüterwechsel kommt es bei der Schweizer Nationalmannschaft zu zwei weiteren Nachnominationen für den Deutschland Cup.

Der Zug-Verteidiger Tim Ramholt und der Kloten-Stürmer Victor Stancescu fallen für das Turnier in München aus. An ihrer Stelle wurden der Verteidiger Anthony Huguenin von Fribourg-Gottéron sowie der ZSC-Stürmer Patrik Bärtschi nachnominiert.

Das Team trainiert morgen und am Mittwoch in Winterthur bevor es die Reise nach München antritt. hockeyfans.ch wird vor Ort berichten von den Spielen gegen Deutschland, die USA und die Slowakei.

Aufgebot Deutschland Cup

Torhüter (2): Daniel Manzato (HC Lugano), Lukas Meili (EHC Biel)

Verteidiger (8): Alessandro Chiesa (EV Zug), Félicien du Bois (Kloten Flyers), Patrick Geering (ZSC Lions), Samuel Guerra (HC Davos), Dean Kukan (Lulea, SWE), Romain Loeffel (HC Fribourg-Gottéron), Anthony Huguenin (HC Fribourg-Gottéron), Dominik Schlumpf (HC Lugano)

Stürmer (15): Patrik Bärtschi (ZSC Lions), Etienne Froidevaux (Lausanne HC), Gregory Hofmann (HC Davos), Michael Liniger (Kloten Flyers), Inti Pestoni (HC Ambri-Piotta), Benjamin Plüss (HC Fribourg-Gottéron), Kevin Romy (Genève-Servette HC), Reto Schäppi (ZSC Lions), Tristan Scherwey (SC Bern), Juraj Simek (Genève-Servette HC), Julien Sprunger (HC Fribourg-Gottéron), Joël Vermin (SC Bern), Samuel Walser (HC Davos), Roman Wick (ZSC Lions), Dino Wieser (HC Davos)