Zuschauerrekord in der NLA

Dienstag, 24. Februar 2009, 22:08 - Medienmitteilung

Die National League A verzeichnet nach Abschluss der 50 Runden umfassenden Qualifikation 2008/09 einen neuen Zuschauerrekord. Und die Stadienauslastung steigerte sich gegenüber der letzten Saison um 6,46% auf 75,3% (Vorjahr 68,84%).

Die 300 Meisterschaftsspiele der höchsten Spielklasse wurden von insgesamt 1,82 Millionen Zuschauerinnen und Zuschauern besucht. Dies sind insgesamt 160 000 Zuschauer mehr als im Vorjahr und entspricht einem Durchschnitt von plus 533 pro Spiel. Neun der zwölf Clubs in der National League A weisen im Vergleich zur letzten Saison 2007/08 deutlich bessere Zuschauerzahlen aus.

Mit 16 172 Zuschauern im Schnitt pro Spiel ist der SC Bern nach wie vor der Publikumskrösus in Europa. Auch der amtierende Schweizermeister und Gewinner der Champions Hockey League, die ZSC Lions, steigerte den Zuschaueraufmarsch um 1406 Besucher auf 7720 pro Spiel. Zum Rekordergebnis trug auch der Aufsteiger EHC Biel bei. Die Seeländer weisen einen Zuschauerschnitt von 5015 pro Spiel aus. Dies entspricht einem Plus von 2639 Zuschauern pro Spiel gegenüber dem letztjährigen Mitbestreiter in der National League A, dem EHC Basel.

Aufgrund der attraktiven Begegnungen sind auch in den Play-offs und Play-outs der National League A gute Zuschauerwerte zu erwarten.