Roman Josi im Nashville-Camp

Montag, 23. Juni 2008, 08:05 - Martin Merk

Nach seinem Draft am Samstag in der zweiten Runde rückt der Verteidiger Roman Josi vom SC Bern am Dienstag ins Entwicklungs-Camp der Nashville Predators ein.

Am Dienstag eröffnet das Camp für die jungen Talente der Predators-Organisation unter anderem mit den Erstrunden-Drafts Colin Wilson, Chet Pickard und Josi. Dabei steht nicht zuletzt die körperliche Verfassung im Vordergrund und die Zukunftsplanung. In Nashville wird viel von Josi gehalten, jedoch mit dem "üblichen Risiko", dass der SCB-Spieler sich noch nicht auf nordamerikanischem Eis versucht hat, was bei den NHL-Clubs als Unsicherheit angesehen wird. Trotzdem zeigte man sich bei Nashville nach dem ersten Drafttag überrascht, dass Josi nicht schon in der ersten Runde gezogen wurde und tauschte die Draftrechte Nummer 46 und 76 gegen das Draftrecht Nummer 38 von Phoenix, um sich die NHL-Rechte an Josi früh in der zweiten Runde sichern zu können. Beim Camp wird sich auch zeigen, ob die Nashville Predators dem Berner nahelegen, auf die Saison 2008/09 hin in eine der drei kanadischen Juniorenligen zu wechseln, wie dies vor einem Jahr der Zuger Luca Sbisa mit Erfolg (Draft in der 1. Runde) gemacht hatte. Josi äusserte sich am Draft in Ottawa, dass er einen solchen Wechsel in Betracht ziehen könnte. Beim SCB rechnet man für die kommende Saison jedoch weiterhin mit Josi, der einen Ausbildungsvertrag bis 2010 hat.


Roman Josi hat als 18-Jähriger schon zwei U20-Weltmeisterschaften hinter sich. © Foto: Christian Häusler