Kommen und Gehen bei Fribourg-Gottéron

Montag, 9. Dezember 2002, 00:00 - Martin Merk

Beim HC Fribourg-Gottéron herrscht derzeit ein Kommen und Gehen. Raphaël Berger hat nach seinem Innenbandanriss im linken Knie wieder mit dem Eistraining begonnen. Antoine Descloux hat seine Leistenverletzung soweit auskuriert, dass er am Donnerstag wieder beginnen kann. Noch abwarten muss dagegen Geoffrey Vauclair.
Dafür hat Fribourg-Gottéron nach dem schwachen Wochenende drei andere Spieler im Training: Didier Schafer von Sierre, Francesco Bizzozero vom Partner Olten und der Davoser Junior Mauro Juri, welcher diese Saison auch beim HC Thurgau in der NLB gespielt hat.