Goalietausch zwischen Lugano und Fribourg perfekt

Dienstag, 24. Dezember 2002, 00:00 - Martin Merk

Die angekündigte Goalierochade zwischen dem HC Lugano und dem HC Fribourg-Gottéron ist perfekt: Der 25-Jährige Matthias Lauber † (Bild links) wechselt leihweise bis Ende Saison von Fribourg nach Lugano, die Tessiner geben dafür ihren Ersatztorhüter Davide Gislimberti (Bild rechts) her. Die Ausleihe kam zu Stande, weil Lugano auf Goaliesuche war, sich jedoch mit Fribourg nicht um eine definitive Übernahme Laubers aus seinem Vertrag einigen konnte.
Lauber soll in Lugano Ronnie Rüeger, mit dem man nicht immer zufrieden war, mehr unter Druck setzen oder ihn ersetzen. In Fribourg teilen sich nun Gislimberti und Gianluca Mona die Torhüter-Position, dies hatten sie bereits in der Saison 1999/2000 getan, als Basel in die Nationalliga B aufstieg.