Die "Zielgruppen" für den EHC Chur kannst du in 5 Gruppen einteilen (Zahlen Ad-hoch ohne vertiefte Erhebung :-).

1: Der "Hardcore"-Fan
Potential: 500 – 700 Personen
· Kommt auch bei 2 Meter Schnee ans Spiel
· Besucht in der Regel alle Spiele
· Liest jede News und jeden EHC Inhalt
· Volle Identifikation mit dem Verein

2: Der "Zuschauer"
· Potential: zusätzlich 1'500 Personen
· Besucht 4 – 5 Spiele pro Jahr (insbesondere die Highlights)
· Liest und konsumiert EHC-News und EHC Inhalte
· Interessiert sich für den Verein

3: Der ehemalige Fan mit tiefem Interesse
· Potential: zusätzlich 2'000 Personen
· Besucht kaum Spiele, evtl. Highlights
· Interessiert sich für den Tabellenstand
· Bekennt sich zum EHC auf Nachfrage
· Liest sporadisch EHC-Inhalte

4: Der ehemalige Fan ohne Interesse
· Potenzial: zusätzlich 2'000 Personen
· Ging früher an die Spiele
· Kaum Interesse mehr
· Keine Ahnung über die Tabellensituation
· Liest kaum bis keine Inhalte

5: Interessierte am Regionalsport
· Potenzial: Einzugsgebiet Chur 80'000 Personen -> 1/10 Eishockeyinteressierte -> Minus ein paar Verwirrte blau-gelbe und gelb-blaue = zusätzlich 6'000 Personen


Jetzt ist die Frage, welche Gruppe bekommst du mit welchen Anstrengungen ins Stadion? Gruppe 2 und 3 sind dabei kurz- und mittelfristig die Spannendsten und auch die, welche meiner Meinung aktuell im Stadion fehlen. Die Gruppen 4 und 5 sind die Teuersten um sie anzusprechen. Für den Zuschauernachwuchs ist langfristig sicher die Gruppe 5 wichtig, darum ist zum Beispiel der Familiy Day eine super Idee.


Bearbeitet von rote Front (20/01/2020 15:04)