Original geschrieben von: Khuri

Bezüglich Zuschauer gebe ich meinen Vorschreibern recht! Jedoch muss man halt diese Spiele auch aktiv promoten und dies nicht nur via Social Media sondern über Plakate, Zeitungsberichte und bspw. Aktionen in der Stadt und auch allen AKTIV mitzuteilen, was läuft!


Es ist nicht das Problem dass man es nicht weiss. Der EHC wird von ganz vielen mitverfolgt, kommt ja auch nicht von ungefähr dass an Spielen gegen Arosa so viele aus der Versenkung auftauchen. Der EHC muss bei diesen Leuten wieder soviel Bedeutung bekommen, dass man sich am Mi und Sa ins Hallenstadion bewegt. Das bekommt man mit guter sportlicher Leistung und seriöser Arbeit hinter den Kulissen hin.

Man will den Stadtclub spüren nicht ein seelenloses Gebilde. Da wächst ein zartes Pflänzchen, in den letzten Monaten wurde gute Arbeit geleistet. Macht man so weiter werden wir die Früchte an verschiedenen Stellen (im Team, Sponsoren, Anzahl Zuschauer) bald ernten können. Das geht nicht von heute auf morgen - kennen wir doch alle ein „Ruf/Image“ ist schnell zerstört, ein Aufbau geht wesentlich länger. Das braucht Zeit und vorallem gute und clevere Entscheide.

Der Family Day nächsten Sa ist zum Beispiel ein solcher. Klares Zeichen gegen Aussen, perfekt!


Bearbeitet von rote Front (20/01/2020 06:18)