Ich weiss nicht was ich davon halten soll.....

Dass der Klub während laufenden Verträgen zu Spielern gehen muss und ihnen Salärkürzungen aufzwingen will zeugt von keiner seriösen Budget- und Personalplanung. (geht nicht nur um den SCL das gilt für die unsrigen genauso)
Dass Spielern tiefere (in der Regel seinem Wert eher entsprechenden) Verträge anbietet scheint mir legitim und aus meiner Sicht sehr positiv. Das ist dann eine Reaktion gegen die zweifelhafte Zunft der Spieleragenten welche eine wesentliche Mitschuld am Überbezahlten Mittelmass der Profispieler tragen.
Was man so mitbekommt sprechen heute die Sportchefs mehr miteinander als früher, auch dies finde ich eine durchaus positive Entwicklung, im kampf gegen Preistreibereien.

Ich kann mir gut vorstellen dass der Jahreslohn von Rytz einiges tiefer ist als beim SCL, die tatsache dass er einen 2-Jahresvertrag bekommt, ihm aber unter dem Strich sicher was bringt. Das ist dann die kommunizierte Win-Win Situation für alle beteiligten.
Dass alle im Moment die Kohle sehr bewusst ausgeben ist OK und für eine gesunde Liga nur gut!
_________________________
1981 EHC Olten - SC Langenthal
"EINER VON 9000"

ALLEZ SERVETTE FC
#PLUSFORTENSEMBLE