Was in den ganzen Zukunftsszenarien sicher mit zu berücksichtigen ist, ist das es eigentlich unterhalb der NLA gar keine vernüftige Liga mehr gibt. Die NLA-Vereine haben es (fast) geschafft den Liga-Unterbau für Publikumsvereine völlig auszuhölen. Irgendwie muss man sich schon fragen, wo wollen wir den eigentlich hin? NLA, NLB? MSL? 1. Liga Classic? überhaupt noch ein Fanionteam betreiben? Soll man als Farmteam agieren? Diese Frage haben auch Olten, Langenthal, Basel, Arosa, alle Unterklassigen, welche ein Publikum ansprechen wollen, zu beantworten.

Vielleicht muss man auch klein beigeben und sagen, ihr NLA Vereine habt gewonnen, wir liefern euch unsere Junioren und begnügen uns mit spiessigen Amateursport (wenn überhaupt noch)… mit fürstlich entschädigten Hobbyspieler… und die konservativen langjährigen Eishockeyfans beider Vereine sind zufrieden. Und irgendwann interessiert es dann gar niemand mehr und wir leben nur noch von den alten Zeiten. Ist es wirklich das was man als Churer Sportfan will? Ich nicht…

Mich als Fan kotzt die Situation der letzten 15 Jahren unglaublich an. Die Hoffnung das wir es in Chur selber herumreissen ist wirklich auf ganz kleiner Flamme… Sorry, bei den grössten Hoffnungs- und Treueschwüre…