Seite 3 von 6 < 1 2 3 4 5 6 >
Optionen
#54995 - 11/05/2009 08:19 Re: [Hockeyfans-News] Neue Regeln auch für die Schweiz [Re: bertaggia2]
Brave New World Offline
Veteran

Registriert: 11/10/2001
Beiträge: 2911
Warum muss man bei einem tollen Sport die Regeln alle 3-4 Jahre anpassen ?
Ist das überhaupt nötig ?

hoch
#54996 - 11/05/2009 09:03 Re: [Hockeyfans-News] Neue Regeln auch für die Schweiz [Re: Brave New World]
exYzerman19 Offline

Veteran

Registriert: 14/04/2009
Beiträge: 2145
Antwort auf:
Warum muss man bei einem tollen Sport die Regeln alle 3-4 Jahre anpassen ?
Ist das überhaupt nötig ?


Ja. Die Icing-Regel wird wegen Gotteron eingeführt. Bei den Spielen gegen den SCB, machten sie im Schnitt ca. 40 Icings pro Drittel.
_________________________
Yannick Weber
Hockeygott

hoch
#54997 - 11/05/2009 09:48 Re: [Hockeyfans-News] Neue Regeln auch für die Schweiz [Re: Brave New World]
Parros Offline
Profi

Registriert: 15/10/2008
Beiträge: 677
Antwort auf:
Warum muss man bei einem tollen Sport die Regeln alle 3-4 Jahre anpassen ?
Ist das überhaupt nötig ?


Unbedingt, wenn man in den NLA-Playoffs(!) Mannschaften sieht die dauernd Icings machen, dann könnt' ich kotzen. Ist mir vor allem bei Lugano aufgefallen (jedoch auch daher, da ich eigentlich nur diese Spiele geschaut habe).

Wenn hier sowieso über Regeländerungen diskutiert wird, dann werfe ich bei dieser Gelegenheit noch diese Frage in die Runde: Dürfte die Swiss Ice Hockey jetzt "ohne weiteres" beschliessen, dass in der Schweiz auf kleineren Eisfeldern gespielt wird, sprich auf Nordamerika-Massen? Oder müsste sie dazu einen Antrag an die IIHF stellen und Absprache mit den den anderen europäischen Ligen führen? [Danke im Voraus für eure Antworten/Meinungen]
_________________________
"The Iron League huh? Lotta fights?" - "Nah..."

hoch
#54998 - 11/05/2009 11:01 Re: [Hockeyfans-News] Neue Regeln auch für die Schweiz [Re: Itchy]
hockeyfanta Offline
Veteran

Registriert: 12/01/2005
Beiträge: 2408
Die Regeländerungen finde ich gut, ausgenommen die Penalty-Regel. Sehe nicht genau was die Strafe sein soll dabei, die verteidigende Manschaft kann ja immer spekulieren und den Angreifer foulen, wenn gepfiffen wird hat der Angreifer einfach eine Chance welche er sowieso gehabt hätte und wenn nicht gepfiffen wird hat man relativ einfach ein mögliches Tor verhindert.

hoch
#54999 - 11/05/2009 14:19 Re: [Hockeyfans-News] Neue Regeln auch für die Schweiz [Re: Itchy]
Crackster Offline
Veteran

Registriert: 14/02/2002
Beiträge: 3185
Ort: centre ville de Lausanne
Antwort auf:
Betreffend dieser Meldung:
http://www.hockeyfans.ch/news_portal/new...&modus=

Mir gefallen die vorgeschlagenen Änderungen. In der NHL konnte man vieles davon bereits schon anschauen und darüber urteilen.
Die Änderungen betreffend Icing und Anspielpunkt nach einer Strafe haben zur Folge, dass schlechte Entscheidungen und destruktives Spiel noch härter bestraft werden. Es kann zwar argumentiert werden, dass ein wesentlicher Bestandteil des Powerplays so entfernt wird - das Aufziehen des PP und "Reintragen" des Pucks - jedoch gibt es dafür gleich sofort mehr Torgefahr und Chancen für das in Überzahl spielende Team.

Einem lange ersehnten Wunsch von mir wird ab 2010 auch Rechnung getragen, indem der der gefoulte Spieler seinen Penalty-Shot selbst ausführen muss und nicht irgendein Spieler antreten kann, der auch noch auf dem Matchblatt stand, jedoch mit der Aktion an sich gar nichts zu tun hatte. So kriegt der gefoulte Spieler selbst die Chance, seinen zweiten Versuch wahrzunehmen und zu verwerten.

Lediglich Punkt 4 - Verlieren des Helms - sagt mir nicht zu 100% zu. Aus Sicherheitsgründen ist diese Änderung absolut gerechtfertigt und zu unterstützen. Jedoch finde ich es z.B. auch in der NHL begrüssenswert, dass ein Spieler seinen Shift doch noch ohne Helm beenden kann und somit sein Team nicht plötzlich während ein paar Sekunden "in Unterzahl" spielen muss.


Jup, kann mich Itchy nur anschliessen... Die neuen Regeln sind toll und werden die Bully-Stärke der Teams noch mehr fördern!

Ebenfalls sensationell finde ich, dass man bei einer Angezeigten Strafe wieder zur "alten" Regel zurückkehrt und bei einem Tor die Strafe ausspricht und nicht diejenige welche bereits läuft weiterlaufen lässt und die angezeigte aufhebt....

Zu den "gedachten Anspielpunkten" habe ich hier ein Bild gefunden (allerdings existierten die gedachten Anspieltpunkte lediglich in der Neutralen Zone):

_________________________


SWISS HABS FANS

Züri Wizards

hoch
#55000 - 11/05/2009 15:14 Re: [Hockeyfans-News] Neue Regeln auch für die Schweiz [Re: exYzerman19]
Tumba Johansson Offline

Profi

Registriert: 03/04/2009
Beiträge: 1406
Tja die neuste Regel die in Bearbeitung ist betrifft die Spielfläche, d.h.

a) das Spielfeld muss auf eine Seite hin, über die gesamte Spielfeld Breite, einen gesammten Höhenunterschied von 18,35 cm aufweisen.
b) diese 18,35 cm in Höhe muss gleichmässig über die gesammte Länge des Spielfeldes verteilt abnehmen
c) die Spielseite wird, mittels Münzwurf, vor Spielbeginn verlost
d) das Team welches den Münzwurf gewinnt, darf die Seite auswählen.
e) Die Partie besteht weiterhin aus 3 Drittel zu 20 Minten reine Spielzeit.
f) Die Seiten werden für das 2. Drittel gewechselt
g) Nach 50 Minuten wird das Spiel gestoppt und es werden die Seiten gewechselt aber nur wenn die bergauf-spielende Mannschaft mit 2 Toren im Rückstand ist.
h) sollte die berauf-spielende Mannschaft in Führung liegen, oder es herrscht Gleichstand oder ist nur mit 1 Tor im Rückstand, dann werden die Seiten nicht gewechselt.

Diese Regeln werden für die Saison 2012 avisiert und eine Bauanleitung des IIHF ist in Ausarbeitung. Man hat auch bereits 1:1 Test in Grönland, Nepal und in den Anden gemacht und die Erfahrungen seien durchwegs positiv.

Bereits hat die Firma ZAMBONI interveniert und vom IIHF die Zusage erhalten, dass spezielle Norm-Allrad Getriebe neu in alle Zamboni's eingebaut werden müssen und BRIDGESTONE habe ebenfalls neue bergängige Spike-Pneus entwickelt!

Etwas Spass muss sein - aber ich bin der Meinung, dass die Regeländerungen der letzen Jahre doch unserem geliebten Eishockey-Sport dienlich waren. Und es werden wohl noch andere kommen und wenn nichts mehr einfällt, dann kommen solche wie oben beschrieben........

PS Habe was vergessen, der IIHF schreibt vor, dass wie bei Schwimmbäder auf der Seite, alle 5 Meter, der Tiefen-Unschied gut leserlich markiert wird.
<img src="/ubbthreads/images/graemlins/engel.gif" alt="" /> Oder wie wäre es mit einem Puck von 750 gr zu spielen. Der spinnt der Tumba!!! <img src="/ubbthreads/images/graemlins/zuckend.gif" alt="" />

hoch
#55001 - 11/05/2009 15:17 Re: [Hockeyfans-News] Neue Regeln auch für die Schweiz [Re: hockeyfanta]
forza Online   content
Veteran

Registriert: 12/04/2002
Beiträge: 3604
Ort: SG
Antwort auf:
Die Regeländerungen finde ich gut, ausgenommen die Penalty-Regel. Sehe nicht genau was die Strafe sein soll dabei, die verteidigende Manschaft kann ja immer spekulieren und den Angreifer foulen, wenn gepfiffen wird hat der Angreifer einfach eine Chance welche er sowieso gehabt hätte und wenn nicht gepfiffen wird hat man relativ einfach ein mögliches Tor verhindert.


naja das war auch bis heute so einzig der unterschied, dass ein anderer schiessen durfte.

sonst ändert sich gar nichts, wenn einer alleine aufs tor läuft und hinten einer dran ist mit dem stock hat er meines wissens auch bis heute immer versucht den puckführenden zu foulen! <img src="/ubbthreads/images/graemlins/rolleyes.gif" alt="" />

weiter gibt es ja nicht bei jedem foul gleich einen penalty, muss schon eine klare situation sein...

hoch
#55002 - 11/05/2009 17:58 Re: [Hockeyfans-News] Neue Regeln auch für die Schweiz [Re: Tumba Johansson]
The Moose Offline
Veteran

Registriert: 18/05/2006
Beiträge: 2407
Ort: Chur, Schweiz, Europa
Antwort auf:
Tja die neuste Regel die in Bearbeitung ist betrifft die Spielfläche, d.h.

a) das Spielfeld muss auf eine Seite hin, über die gesamte Spielfeld Breite, einen gesammten Höhenunterschied von 18,35 cm aufweisen.
b) diese 18,35 cm in Höhe muss gleichmässig über die gesammte Länge des Spielfeldes verteilt abnehmen
c) die Spielseite wird, mittels Münzwurf, vor Spielbeginn verlost
d) das Team welches den Münzwurf gewinnt, darf die Seite auswählen.
e) Die Partie besteht weiterhin aus 3 Drittel zu 20 Minten reine Spielzeit.
f) Die Seiten werden für das 2. Drittel gewechselt
g) Nach 50 Minuten wird das Spiel gestoppt und es werden die Seiten gewechselt aber nur wenn die bergauf-spielende Mannschaft mit 2 Toren im Rückstand ist.
h) sollte die berauf-spielende Mannschaft in Führung liegen, oder es herrscht Gleichstand oder ist nur mit 1 Tor im Rückstand, dann werden die Seiten nicht gewechselt.

Diese Regeln werden für die Saison 2012 avisiert und eine Bauanleitung des IIHF ist in Ausarbeitung. Man hat auch bereits 1:1 Test in Grönland, Nepal und in den Anden gemacht und die Erfahrungen seien durchwegs positiv.

Bereits hat die Firma ZAMBONI interveniert und vom IIHF die Zusage erhalten, dass spezielle Norm-Allrad Getriebe neu in alle Zamboni's eingebaut werden müssen und BRIDGESTONE habe ebenfalls neue bergängige Spike-Pneus entwickelt!



Was hast Du geraucht, die Wirkung ist interessant?... <img src="/ubbthreads/images/graemlins/tongue.gif" alt="" /> <img src="/ubbthreads/images/graemlins/biglaugh.gif" alt="" />
_________________________
the moose is loose...

hoch
#55003 - 11/05/2009 21:49 Re: [Hockeyfans-News] Neue Regeln auch für die Schweiz [Re: Le mieux' end]
Itchy Offline
Veteran

Registriert: 04/03/2005
Beiträge: 5935
Ort: Winterthur
@Le mieux
Antwort auf:
die zahl 7 hat mich doch sehr gestört .. und heute habe ich nochmals nachgezählt .. es sind 9 anspielpunkte <img src="/ubbthreads/images/graemlins/wink.gif" alt="" /> .. 2 2 1 2 2 = 9 ..

Frag mich bloss nicht, wie ich auf 7 kam.

@bertaggia2
Antwort auf:
Gilt diese "Bei-Icing-darf-nicht-gewechselt-werden"-Regel auch bei Befreiungen auf die Spielerbank?

Ein Befreiungsschlag auf die Spielerbank ist kein Icing, also gilt es nicht.

Antwort auf:
Warum muss man bei einem tollen Sport die Regeln alle 3-4 Jahre anpassen ?
Ist das überhaupt nötig ?

Die IIHF passt die Regeln tatsächlich alle 4 Jahre an. So oft kommt nämlich ein neues Regelbuch raus. Dazwischen gibt es auch immer wieder einzelne Verbesserungen.
Getan wird dies, weil sich das Spiel entwickelt und gewisse Spieler auch immer wieder versuchen sich Vorteile zu erarbeiten, welche nicht im Interesse des Spiels sein können.

@Parros
Antwort auf:
Dürfte die Swiss Ice Hockey jetzt "ohne weiteres" beschliessen, dass in der Schweiz auf kleineren Eisfeldern gespielt wird, sprich auf Nordamerika-Massen?

Die Schweiz darf dies selbst entscheiden. Wir wären nicht verpflichtet, das offizielle IIHF-Regelbuch anzuwenden. In gewissen Punkten weicht es auch von den IIHF-Reglementen ab. So wird bei uns ein Stockwurf anders bestraft oder waren Punkte- und Verlängerungssystem abweichend.

@hockeyfanta
Antwort auf:
Die Regeländerungen finde ich gut, ausgenommen die Penalty-Regel. Sehe nicht genau was die Strafe sein soll dabei, die verteidigende Manschaft kann ja immer spekulieren und den Angreifer foulen, wenn gepfiffen wird hat der Angreifer einfach eine Chance welche er sowieso gehabt hätte und wenn nicht gepfiffen wird hat man relativ einfach ein mögliches Tor verhindert.

Ich bin mir nicht ganz sicher, dass du verstandan hast, was sich ändert. Der Entscheid, ob es zu einem Strafschuss kommt oder nicht, bleibt auf die gleichen Kriterien gestützt wie bisher. Neu wäre, dass der gefoulte Spieler antreten muss und nicht mehr irgend ein beliebiger vom Coach ausgewählt werden kann.

@Hagi
Antwort auf:
Im übrigen, was die Icing-Regel anbelangt, so darf nur das Team nicht die Linien wechseln, das den unerlaubten Befreiungsschlag begangen hat, verstehe ich das richtig?

Wirklich sinnvoll wäre es ja nicht, das Team zu bestrafen, das keinen Regelverstoss getan hat. <img src="/ubbthreads/images/graemlins/wink.gif" alt="" />

Antwort auf:
In der NLB könnte dies zu verheerenden Spielen führen, dort wo gewisse Herren sonst schon masslos überfordert und mit sich selbst beschäftigt sind. Von daher könnte die Regel auch so weit angepasst werden, dass sobald der Pfiff erfolgt nicht mehr gewechselt werden darf, zumindest vorderhand, als Anpassung, da hätten unsere Herren in Schwarz/Weiss schon die bessere Übersicht.

Der hintere Linesman zeigt das Icing an und ist damit immer in bester Position, um den Wechsel zu verfolgen. Zudem unterschätzt die Schiedsrichter dann doch massiv. Die haben alle mindestens 6 Jahre Erfahrungen gesammelt und wissen, wie man sich Nummern merkt und die meisten sind wohl auch intelligenter als der Durchschnitts-User dieses Forums.
Worauf du hinaus willst, ist Hockey-Sense und sie deshalb deiner Meinung nach Vergehen übersehen. Zumindest dieser Teil des Spielerwechsels hat damit aber nicht viel zu tun.

Antwort auf:
Und ich dachte, die imaginären Punkten seien bei uns so oder so schon abgeschafft worden. So kann man sich täuschen. Finde ich aber gut so!

Nur im Verteidigungsdrittel.

Antwort auf:
Was die Strafenchronologie anbelangt, glaubte ich ebenfalls zuerst, dass dies bei uns bereits so wäre. Finde ich ebenfalls eine sinnvolle Änderung.

Nein, wenn eine Strafe gegen Team A angezeigt ist und Team B in einem bereits bestehenden Überzahlspiel ein Tor erzielt, wird die angezeigte Strafe aufgehoben und der Spieler von Team A (der bereits draussen ist) verlässt die Strafbank nicht.

Antwort auf:
Einzig die letzte Änderung, die Sache mit dem Helm stelle ich etwas in Frage. Klar steht die Sicherheit im Vordergrund, andererseits geht dies auch unter unkorrekte Ausrüstung und von daher finde ich es halbherzig dies nur beim Helm anzuwenden, dann sollte dies bspw. auch für die Handschuhe gelten. Und im übrigen dürfte ein Spieler, der seinen Stock verliert oder dem der Stock zerbricht, ebenfalls nicht beim "Vorbeifahren" sich einen neue besorgen. Wenn schon diese Regel, dann etwas einheitlicher.

Grundsätzlich müssen Spieler in der Schweiz ja bereits immer mit Helm spielen. Ich verstehe die neue Regel so, dass es dem Spieler in Zukunft nicht mehr erlaubt wäre, seinen Helm auf dem Eis wieder anzuziehen und weiter zu spielen.
Zudem betreffend Regelbuch: Darin sind extrem wenig Ausrüstungsgegenstände als Pflicht vorgeschrieben. Wir hatten gerade anlässlich unserer Schiedsrichtersitzung letzte Woche die Diskussion, wie wir jeweils vorgehen würden, wenn einzelne Spieler ohne bestimmte Stücke spielen würden. Der Helm gehört aber zu jenen Objekten, welche vorgeschrieben sind.
_________________________

hoch
#55004 - 11/05/2009 22:23 Re: [Hockeyfans-News] Neue Regeln auch für die Schweiz [Re: Itchy]
Tropical Ice Offline
Veteran

Registriert: 24/11/2005
Beiträge: 5189
Ort: Im Land der Bananen und Kanäle
Antwort auf:

@Hagi
Antwort auf:
Im übrigen, was die Icing-Regel anbelangt, so darf nur das Team nicht die Linien wechseln, das den unerlaubten Befreiungsschlag begangen hat, verstehe ich das richtig?

Wirklich sinnvoll wäre es ja nicht, das Team zu bestrafen, das keinen Regelverstoss getan hat. <img src="/ubbthreads/images/graemlins/wink.gif" alt="" />


Diese Regel könnte wirklich interessant werden. Man stelle sich ein hoch überlegenes Team vor, welches das andere Team konstant unter Druck setzt, im eigenen Drittel einsperrt. Die fallen entweder aus ihren Schlittschuhen, oder es gibt ein Tor. Erinnert mich ein wenig an die Momentum und Müdigkeitsfunktion eines ehemaligen NHL-Spieles.

hoch
Seite 3 von 6 < 1 2 3 4 5 6 >