Seite 1 von 9 1 2 3 4 5 6 7 8 9 >
Optionen
#51269 - 28/02/2009 16:23 CHL vor finanzieller Probleme?
_redLion_ Offline
Mitglied

Registriert: 23/03/2008
Beiträge: 67
Ort: Schwiiz xD
Antwort auf:
Ist die Champions Hockey League nicht mehr finanzierbar?
von Klaus Zaugg

Die ZSC Lions haben in der Champions Hockey League (CHL) internationale Sportgeschichte geschrieben. Aber gibt es für die CHL eine Zukunft? IIHF-Generalsekretär Horst Lichtner macht dazu brisante Aussagen.

Der wichtigste Geldgeber der Champions Hockey League (CHL) ist der russische Energie-Gigant Gazprom. Im Gegenzug zu diesem Engagement hat Gazprom-General Alexander der Medwedew einen Sitz im IIHF-Council bekommen - im «Bundesrat» des Internationalen Eishockey-Verbandes. Die IIHF organisiert die CHL.

Die Finanzkrise hat auch Gazprom stark getroffen und die Frage von 20 Minuten Online geht deshalb an IIHF-Generalsekretär Horst Lichtner: Ist die Champions Hockey League überhaupt noch finanzierbar, wenn Gazprom Schwierigkeiten hat? Medwedew ist auch der starke Mann der russischen Liga KHL, die mit grossen wirtschaftlichen Problemen zu kämpfen hat.

Lichtners Antwort auf eine sportpolitisch und wirtschaftlich so explosive Frage ist ein Meisterstück der Sportdiplomatie. Erstens einmal hält er fest, dass die Zusammenarbeit mit dem CHL-Investor aus Russland für die nächsten zwei Jahre vertraglich geregelt ist. Dann aber fragt er auch: «Was heissen in der heutigen Zeit Verträge?» Also ist doch nicht alles so sicher? Lichtner: «Wir führen in den nächsten zwei Wochen Gespräche in dieser Sache.»


Sparen ist angesagt

Oder anders gesagt: Man geht über die Bücher. Um zu sparen? Lichtner: «Ja, wie jedes Unternehmen in diesen Zeiten suchen auch wir nach Sparmöglichkeiten.» Wie viel sind es? 30 Prozent? 10 Prozent? Lichtner nennt kein konkretes Sparziel. Aber er sagt, dass die Einsparungen für die nächste CHL-Saison im zweistelligen Prozentbereich liegen. Und wie immer, wenn gespart wird, geht das ohne Qualitätsverlust. So ist das heute jedes mal, wenn gespart wird. Allerdings hat Lichtner gute Argumente, dass weniger Geld nicht auf die Qualität drücken muss: «Die Kosten für die Entwicklung der Marke Champions Hockey League haben wir beispielsweise für die nächste Saison nicht mehr.»

So oder so hat sich die CHL gut entwickelt. Die vielleicht wichtigste Kennzahl: In allen wichtigen Ländern war der Zuschauerschnitt der CHL-Spielen höher als der Durchschnitt in der höchsten Liga des jeweiligen Landes. Die CHL ist ein Produkt, das von den Fans akzeptiert und von den schreibenden Medien gut aufgenommen worden ist. Das Problem ist die fehlende TV-Abdeckung, die Lichtjahre von der TV-Präsenz der Champions League im Fussball entfernt bleibt - und die TV-Präsenz ist der Sauerstoff des internationalen Sport-Geschäftes. No TV, no money.


Das Fernsehen ist ausschlaggebend

Die Frage ist nach einer CHL-Saison nicht, ob die CHL ein gutes Produkt ist. Die ist mit «Ja» beantwortet. Die Frage ist es, ob es geling, ein gutes Produkt ins Fernsehen zu bringen und zu finanzieren und unabhängig von einzelnen Investoren wie Gazprom zu machen.

Für die nächste CHL Saison ist bisher der SC Bern als Qualifikationssieger qualifiziert. Die Berner müssen in die CHL-Qualifikation. Direkt für die CHL-Hauptphase wird der Meister qualifiziert sein. Sollte der SCB Meister werden, würden die ZSC Lions «nachrutschen». Als CHL-Titelverteidiger sind die ZSC Lions nicht automatisch für die CHL gesetzt.


20min.ch

hoch
#51270 - 01/03/2009 21:39 Re: CHL vor finanzieller Probleme? [Re: _redLion_]
sjm1985 Offline

Rookie

Registriert: 22/02/2009
Beiträge: 16
Ort: 8305
Champions League wird au ohni gazprom wieter bestah git sicher gnueg interessierti sponsore wo au mit mache wänd.... Es neus Produkt wo no viel potenzial hät...

hoch
#51271 - 03/03/2009 18:59 Re: CHL vor finanzieller Probleme? [Re: sjm1985]
straightforward Offline

Mitglied

Registriert: 07/02/2009
Beiträge: 45
Diese positive Einstellung hätt ich auch gerne - aber ich schau diese internationalen Turniere schon seit Jahren... und da kennt man diese Problemchen von wegen "nicht finanzierbar" zu genüge...

hoch
#51272 - 03/03/2009 21:03 Re: CHL vor finanzieller Probleme? [Re: straightforward]
Le mieux' end Offline
Veteran

Registriert: 24/01/2002
Beiträge: 12208
wen interessiert das? .. schaut doch nur wie lächerlich sich der chl champion macht .. zeugt doch von mieser qualität .. würde mich nicht wundern wenn alle sponsoren abspringen ..

hoch
#51273 - 04/03/2009 02:16 Re: CHL vor finanzieller Probleme? [Re: Le mieux' end]
Swizzy Offline

Mitglied

Registriert: 04/03/2009
Beiträge: 86
Ort: Zürich
Antwort auf:
wen interessiert das? .. schaut doch nur wie lächerlich sich der chl champion macht .. zeugt doch von mieser qualität .. würde mich nicht wundern wenn alle sponsoren abspringen ..


Da würde ich schon gerne mal von deiner Seite ein wenig konstruktivere Kritik hören, was du da von dir gibst ist doch totaler Blödsinn und absolut haltlos.

Das Geld bekanntlich die Welt regiert zeigt sich hier wiedermal deutlich. Die Russen freuen sich natürlich nicht besonders, insbesondere wenn das eigene Team mit einer der produktivsten Offensiven direkt 5-0 absäuft.

Auch muss man sagen das eine Million alleine Antrittsprämie eines NHL Teams völlig überzogen ist, wenn man bedenkt das Kost&Logie, Hallenmiete, Werbetrommel etc. noch nicht bezahlt sind damit.

Die Aufmachung der CHL ist für den Start sicher gut, kann aber nicht weiter so durchgeführt werden - Schlicht weil man eben keine 80'000 Zuschauer in einer Halle bzw. Stadion reinbringt wie eben beim Fussball Pendant. Für die Durchführung dieser CHL müsste man auch die Verbände der einzelnen Länder stärker einbeziehen und nicht alles auf die IIHF abschieben - oder eben jene private Sponsoren was leider auch die Abhängigkeit dieser Sponsoren erzwingt - gerade bei einer Krise wird bei solchen Dingen am schnellsten gespart.

hoch
#51274 - 04/03/2009 15:07 Re: CHL vor finanzieller Probleme? [Re: Le mieux' end]
straightforward Offline

Mitglied

Registriert: 07/02/2009
Beiträge: 45
Antwort auf:
wen interessiert das? .. schaut doch nur wie lächerlich sich der chl champion macht .. zeugt doch von mieser qualität .. würde mich nicht wundern wenn alle sponsoren abspringen ..


Von dir konnte man ja nichts Intelligentes erwarten...

Was heisst hier eigentlich... "macht sich lächerlich"? Weil sie gegen Gottéron baden gehen... das ist einfach deshalb so (Dummkopf), weil unsere NLA insgesamt wahnsinnig ausgeglichen ist... oder was hast du gedacht? Gibt's übrigens in anderen Ligen auch... schau mal, wie Kärpät momentan Mühe hat (und ist bestimmt keine üble Mannschaft).

Maul halten, Hirn einschalten!

hoch
#51275 - 04/03/2009 15:16 Re: CHL vor finanzieller Probleme? [Re: straightforward]
Swizzy Offline

Mitglied

Registriert: 04/03/2009
Beiträge: 86
Ort: Zürich
Antwort auf:


Maul halten, Hirn einschalten!


Dein Optimismus möcht ich haben <img src="/ubbthreads/images/graemlins/biggrin.gif" alt="" /> <img src="/ubbthreads/images/graemlins/biggrinflip.gif" alt="" />

hoch
#51276 - 04/03/2009 15:21 Re: CHL vor finanzieller Probleme? [Re: Swizzy]
Nidhoeggr Online   content
Veteran

Registriert: 18/08/2007
Beiträge: 2756
Ort: Jaberg
Die CHL hat doch um einiges besser funktioniert als die zahllosen Wettbewerbe vorher. Ich bin positiv gestimmt, wenn sich sogar das Schweizer Fernsehen dazu überwindet, Eishockey zu senden, muss schon mächtig was abgehen auf der internationalen Eishockeybühne <img src="/ubbthreads/images/graemlins/teufel.gif" alt="" />
_________________________
FORZA LUGANO

hoch
#51277 - 04/03/2009 18:12 Re: CHL vor finanzieller Probleme? [Re: Nidhoeggr]
straightforward Offline

Mitglied

Registriert: 07/02/2009
Beiträge: 45
Eigentlich richtig... nur haben z.B. gestern Abend sowohl TSR2 wie TSI2 die Playoff-Partie Lugano-Davos gezeigt... aber SF2? Lieber so ein Gaga-Programm... die würden noch lieber eine Wiederholung von einem Literaturclub aus den 70's bringen...

Ich fand die CHL auch toll... nur eben, vielleicht ist man so erfolgsverwöhnt, dass die Sponsoren auch so nicht zufrieden sind.

hoch
#51278 - 04/03/2009 18:59 Re: CHL vor finanzieller Probleme? [Re: straightforward]
Swizzy Offline

Mitglied

Registriert: 04/03/2009
Beiträge: 86
Ort: Zürich
Vieleicht müsste man ein paar heisse Girls in den Pausen rumtanzen lassen und die im TV zeigen, Mit Sex fängt man Mäuse <img src="/ubbthreads/images/graemlins/biggrin.gif" alt="" />.

Übrigens Straight, liegt auch wiederum an den Lizenzkosten - Und die Einzugsgebiete von TSR2 und TSI2 sind einiges günstiger als die der Deutsch Schweiz. Man hätte halt nie an Teleclub verkaufen dürfen, allerdings bringen die dem Verband auch sehr gut Geld ein...

hoch
Seite 1 von 9 1 2 3 4 5 6 7 8 9 >