Seite 5 von 11 < 1 2 3 4 5 6 7 ... 10 11 >
Optionen
#47651 - 20/12/2008 19:14 Re: Endlich: Zahner stellt Spengler Cup in Frage! [Re: grinder]
Dagobert Offline
Profi

Registriert: 16/05/2004
Beiträge: 1471
Ort: Adliswil ZH
Das sich Zahner im Fall Pittis nicht glaubwürdig verhalten hat mag stimmen, ja.

Im Sinne des Clubs hat er sich jedoch klug verhalten, er versuchte zumindest den Preis für den Pittis Transfer zu drücken. Das ist verständlich.

Auch im Fall Forster ist sein Verhalten verständlich.
Wieso nicht alle Rechtsmittel noch ausschöpfen wenn man kann ? Dazu sind sie schliesslich da. Und als Arbeitgeber ist das verständlich.
Dazu hat jeder Club sein recht.
Im Berufsleben ist das ja auch nicht anders, dort kündigt man auch nicht einfach fristlos als Arbeitnehmer ohne konsequenzen befürchten zu müssen vom Arbeitgeber.

Und wieso nicht nebenbei mal die Thematik mit dem SC ansprechen ? Vielleicht springt da so nebenbei dann mal ein bisschen mehr für alle Clubs raus, welche die Pause für den SC immer akzeptieren.

Vielleicht mag auch ein bisschen Frust mitdabei sein, wenn ich zum Beispiel an den Fall Stoop zurückdenke, wieso immer alles schlucken ? Kontra geben ist manchmal gar nicht so schlecht.

Egal eigentlich das ganze. Fakt ist, seit Zahner bei uns ist, läufts für uns transfertechnisch, ( vor allem die Ausländer) sowie sportlich sehr gut. Er baut mit Hilfe von Iten die Mannschaft Schritt für Schritt aus und führt uns dadurch zum Erfolg. Auch in der Stadionfrage sucht er Lösungen und setzt sich für bessere Spielpläne bei der Liga für unseren Club ein.

Ich bin zufrieden mit ihm, er setzt sich voll und ganz für den Club ein. Wie es zum Beispiel auch ein Lüthi für Bern macht. Da brauchts auch mal die Brechstange oder ein paar unschöne Szenen.
Schlussendlich zählt der Erfolg des eigenen Clubs.
Im Fussball ist das zum Beispiel normal.

Noch was, das er sich unglaubwürdig vor dem wichtigen Spiel in Prag verhalten hat, beziehungsweise die Kündigung von Forster dementierte ist absolut verständlich.
Man bestätigt doch nicht offiziell solch eine Meldung vor so einem kapitalen Spiel bei dem es auch um viel Geld geht !

Gruss Dagobert <img src="/ubbthreads/images/graemlins/winkend.gif" alt="" />
PS: Ich kann auch Davos verstehen, wieso sie Forster zu sich lockten, auch die verantwortlichen von Davos machen alles für den Erfolg des eigenen Clubs, aber dann muss man auch mit Konsequenzen rechnen.
_________________________

hoch
#47652 - 20/12/2008 22:35 Re: Endlich: Zahner stellt Spengler Cup in Frage! [Re: SCL-Fan Bruno]
globi Offline
Mitglied

Registriert: 11/10/2001
Beiträge: 226
Antwort auf:
Und die meist ungebildeten Sportjournalisten machen völlig betriebsblind mit.


Und du, du bist sicher gebildet, aber halt trotzdem nur ein Neider.

globi

hoch
#47653 - 21/12/2008 19:14 Re: Endlich: Zahner stellt Spengler Cup in Frage! [Re: Le mieux †]
Ducks Offline
Mitglied

Registriert: 02/06/2006
Beiträge: 435
Antwort auf:
hoho der hcd füllt fast jedes stadion hohoho .. du hast mich gepackt ich werde heute wohl sogleich eine statistik machen *g


Hier die Auswärtstabelle der letzten Saison...

DAV 6175
LUG 5993
KLO 5918
ZSC 5886
AMB 5788
LAN 5656
FRI 5607
BER 5379
ZUG 5095
BAS 5074
RAP 5020
SER 4867

Teams mit grossen Stadien werden hier etwas benachteiligt, da die anderen Teams in ihren Stadien hohe Besucherzahlen erhalten...

hoch
#47654 - 21/12/2008 19:15 Re: Endlich: Zahner stellt Spengler Cup in Frage! [Re: Dylan]
SCL-Fan Bruno Offline
Veteran

Registriert: 08/08/2002
Beiträge: 2879
@ Dylan

Man kann sicher mit einiger Berechtigung sagen, ein Transfer des HCD habe mit dem Spengler Cup nichts zu tun. Dies wird hier nicht in Abrede gestellt, aber ich weise darauf hin, dass damit «normale» Transfers gemeint sind.

Wie seinerzeit im Fall Guggisberg besteht wiederum der wohl nicht unbegründete Verdacht, dass der HCD, oder ganz konkret Arno del Curto «am Rad gedreht» hat. Hinterher kann man dann alles so darstellen, dass die Öffentlichkeit nicht entrüstet ist darüber.

Will heissen: Möglich, dass Forster nicht mehr ganz zufrieden war in Zürich. Arno wird wohl davon «Wind» bekommen haben, und danach rund um Forster sehr viel «Wind» gemacht haben. Irgendwann hatte er ihn so weit, das Vorgehen war besprochen, die nachfolgende Darstellung ebenfalls, - und los gings.

Nun wird Zahner zum Möff gemacht, weil er sich quer stellt. Der Vertragsbrecher wird als Heiliger dargestellt, und über denjenigen, der den Vertragsbruch initiiert und eingefädelt hat, herrscht Stillschweigen.

Mir hat der letztjährige Transfer von Pittis zum Z ebenfalls nicht gepasst. Ich bezweifle indes, dass die Hintergründe mit denjenigen im Fall Forster vergleichbar sind. Und wir kennen den Fall Guggisberg, bei dessen Transfer die angeblich so grosse Liebe zu Freundin Sahra von Arx der ausschlaggebende Punkt gewesen sein soll. Zwei Monate nach dem erzwungenen Transfer war von der vorher sämtliche Berge versetzenden Liebe zwischen Sahra und Guggi jedoch rein gar nichts mehr vorhanden. Fazit: Wie jetzt bei Forster eine hinterhältig inszenierte Sauerei.

Zurück zum Spengler Cup: Während üblicherweise in der Tat Transfers mit dem Spengler Cup nichts zu tun haben, darf man bei derart hinterhältigen Geschäften durchaus Zusammenhänge herstellen. Der HCD ist auf das Wohlwollen der andern Klubs angewiesen. Zugegeben: Das Wohlwollen der andern Klubs ist wohl eher auf die Dummheit einer Mehrheit der Klubmanager zurückzuführen als auf tatsächliche Grossherzigkeit. Nichtsdestotrotz sollte ein Klub, der in so hohem Masse auf die andern angewiesen ist, diesen andern nicht immer wieder derart in den Rücken fallen.

Es ist höchste Zeit, Zusammenhänge herzustellen. Und es ist höchste Zeit, dass die Manager der elf andern Klubs etwas gescheiter werden.

Gruss ... SCL-Fan Bruno
_________________________
Hier gehts zu Bruno's Blog

hoch
#47655 - 21/12/2008 19:15 Re: Endlich: Zahner stellt Spengler Cup in Frage! [Re: Ducks]
Le mieux † Offline
Veteran

Registriert: 24/01/2002
Beiträge: 14886
huch ja habs vergessen .. wollte auch die wochentage miteinbeziehen .. denn das kann sehr viel dazu beitragen ob jemand oben ist oder nicht ..

ein weiteres kriterium ist natürlich wie gut die mannschaft zu der zeit stand .. wenn davos z.b. plötzlich 2 saison lang unterm strich spielen würde .. dann kämen auch weniger fans (eigene und die der heimfans)
_________________________
RIP 18.12.2019
“Wer aus der Geschichte nichts lernt, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen”
in Memory of the great HC Lugano 85-06, you will never come back again.

hoch
#47656 - 21/12/2008 19:21 Re: Endlich: Zahner stellt Spengler Cup in Frage! [Re: Le mieux †]
Ducks Offline
Mitglied

Registriert: 02/06/2006
Beiträge: 435
Antwort auf:
huch ja habs vergessen .. wollte auch die wochentage miteinbeziehen .. denn das kann sehr viel dazu beitragen ob jemand oben ist oder nicht ..

ein weiteres kriterium ist natürlich wie gut die mannschaft zu der zeit stand .. wenn davos z.b. plötzlich 2 saison lang unterm strich spielen würde .. dann kämen auch weniger fans (eigene und die der heimfans)


Denke, das gleicht sich plus/minus aus...wollte auch nur eine Übersicht geben. Davos scheint tatsächlich viele Zuschauer anzuziehen...

hoch
#47657 - 21/12/2008 19:50 Re: Endlich: Zahner stellt Spengler Cup in Frage! [Re: Le mieux †]
Meister977 Offline
Veteran

Registriert: 18/03/2005
Beiträge: 2190
Ort: Davos
Antwort auf:
huch ja habs vergessen .. wollte auch die wochentage miteinbeziehen .. denn das kann sehr viel dazu beitragen ob jemand oben ist oder nicht ..

ein weiteres kriterium ist natürlich wie gut die mannschaft zu der zeit stand .. wenn davos z.b. plötzlich 2 saison lang unterm strich spielen würde .. dann kämen auch weniger fans (eigene und die der heimfans)



Trotzdem ist unbestritten, dass der HCD sehr viele - wenn nicht gar am meisten - Zuschauer in fremde Stadien lockt. Und dies solltst auch du zugeben können, auch wenns dir nicht gefällt. Es würde der Liga also sehr wohl etwas fehlen, wenn der HCD nicht mehr A-Klassig wäre, finanziell (weniger Einnahmen) wie sportlich (oftmals spektakuläre Spiele gegen den HCD).
_________________________
Wenn man bis zum Hals in der Scheisse steckt, darf man den Kopf nicht hängen lassen!

hoch
#47658 - 21/12/2008 20:04 Re: Endlich: Zahner stellt Spengler Cup in Frage! [Re: Ducks]
Le mieux † Offline
Veteran

Registriert: 24/01/2002
Beiträge: 14886
naja +/- .. ka ich habe den spielplan nicht aufgeschrieben .. kann also nicht sagen ob die heimspiele di/fr/sa gleich aufgeteilt sind .. aber wenn z.b. einer 2 mal an einem dienstag nach genf muss .. dann hat er schon sehr grossen nachteil gegenüber denjenigen der 2 mal an einem samstag dorthin muss ^^

gleiches gilt für die genfer fans ..

am einfachsten man nimmt den saisondurchschnitt und schaut dann wieviele oder wieviel weniger der einte oder andere club brachte ^^
_________________________
RIP 18.12.2019
“Wer aus der Geschichte nichts lernt, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen”
in Memory of the great HC Lugano 85-06, you will never come back again.

hoch
#47659 - 21/12/2008 22:46 Re: Endlich: Zahner stellt Spengler Cup in Frage! [Re: Le mieux †]
Ducks Offline
Mitglied

Registriert: 02/06/2006
Beiträge: 435
Ausser bei Basel brachte Davos jedem Team mehr Zuschauer als der Schnitt...

Team % (im Vergleich zum Schnitt)

Ambri / 2.347781218
Basel / -3.625954198
Bern / 5.326223338
Fribo / 12.60207869
Genf / 4.782442016
Kloten / 26.05332791
Langnau / 1.254007166
Lugano / 7.238504295
Rappi / 13.36693548
ZSC / 22.94900222
Zug / 51.57728707

hoch
#47660 - 22/12/2008 09:29 Re: Endlich: Zahner stellt Spengler Cup in Frage! [Re: SCL-Fan Bruno]
Methusalem Offline
Profi

Registriert: 21/09/2006
Beiträge: 418
@ Bruno

Ich stimme Dir 100 % zu. AdC und seine Gehilfen (u.a. René Müller) verhalten sich seit langer Zeit in der Weise wie Du es beschrieben hast. Nach aussen vermittelt man märtyererähnliches Verhalten doch man lässt nichts unversucht dem unsäglichen "Extrastatus HCD" gerecht zu werden. In der CH-Eishockey Szene wird ungerechterweise auf keinen Verein so viel Rücksicht genommen wie auf den HCD. Nebenbei erwähnt sei hier auch auf die Geschichte Krüger/HCD. Aber in diesem konkreten Fall hat sich die Sache meiner Meinung nach für die Nati zum guten gewendet.

Diese nach aussen getragene Bilder, der "leidende Arno" und "der arme Bergklub" oder "die extrem starke körperliche Belastung durch SC und internationale Spiele" etc. massiv dokumentiert und gefördert durch das SF, nebenbei: aus der höchstgelegenen Stadt Europa's und Gastgeber des WEF, macht es teilweise unerträglich.

Extrem ausgedrückt: Die Krösuse aus dem Landwassertal sind nicht nur Berghilfe sondern auch noch Winterhilfe-Bezugsberechtigt. Da lob ich mir Vereine wie Ambri, Langnau, LaChdF oder Ajoie aus wirtschaftlich anderem Umfeld.

Sportlich ist der HCD unter der Führung des allmächtigen AdC absolute CH-Spitze und dieser langjährige Status wurde durch eine kanllharte, mit einer nur zu Gunsten des eigenen Teams ausgerichteten Politik die AdC eigen ist. Ob man es liebt oder nicht ist eine andere Sache. AdC ist in insidern Kreisen für seine extrem intensiven "Bearbeitungs"-Methoden, immer auf geheimster Stufe und in Einbezug von Dritten, bekannt wobei viele Spieler aber auch Funktionäre erst im Moment XY mit den Tatsachen konfrontiert werden und dann sich dann innert kürzester Zeit entscheiden müssen. Seine Gestik auf der Spielerbank könnte Ausdruck seines sonstingen Verhaltens, Piano spielen ausgenommen, sein.

Eines bin ich mir 100% sicher, dass Davos/AdC die Angelegenheit "Forster" eingeleitet hat. Forster hätte nie gekündigt hätte er nicht Konkretes in der Hand gehabt. Davos wusste von Beginn weg was es kosten wird und man war bereit dafür aufzukommen da in der Defensive mittelfristig Vakanzen altersmässig/zenitüberschritten entstehen. Im Fall Forster versucht man noch so viel Kohle wie möglich zu sparen und man will es darauf ankommen lassen und evt sogar ein Exempel für die Zukunft lancieren und rechtliches Gehör von übergeordnegter Stelle verschaffen. Warum? Vielleicht ist die von der NL selbstauferlegte Regelung nicht dicht und sattelfest. Und.... Zahner lässt nicht locker da er genau weiss wie der Hase läuft und Forster so am meisten schaden kann. Spielen wird Forster für den ZSC kaum mehr. Es geht ja schliesslich auch noch um die Führungsrolle innerhalb der "Sportchef-Guru" und keiner will hinten anstehen. Der ZSC hat auch keine weisse Weste in Sachen Transfer währen der Saison wie andere Vereine auch nicht. Aber eines weiss ich ganz genau: das Wort im Kreise der Vereinsfunktionäre hat überhaupt keinen Wert und dies schon seit Jahren seit dem bekannten Fall "Wes Walz" resp. "Murray" als unter Präsidenten getroffene sogenannte Gentlemen-Agreements gebrochen wurde.

Für mich ist klar: Wenn Forster zum HCD will/wollte oder doch eher überredet wurde, er will ja nicht zu Ambri oder Biel, dann wusste der HCD ganz genau Bescheid und war sich der Folgen bewusst. Aber nein - man bietet ihm barmherzig "Asyl" und "uns" (HCD) kann man nicht bestrafen nein wir sollten dafür belohnt werden und Rabatt bekommen. Jämmerlich.

So baut sich Schritt für Schritt mehr Oposition gegen den SC auf - denn das heutige Image - wir haben mehr Rechte, nein falsch Rechte haben eigentlich alle die gleichen, wir haben mehr Anrecht auf Ausnahmen als alle anderen wird sich am HCD rächen und wo ist er am empfindlichsten - am geschützen SC Datum.

Nochmals: Meisterschaft nicht unterbrechen - SC weiterlaufen lassen und wird so zum Rohrkrepierer.

See you <img src="/ubbthreads/images/graemlins/winkend.gif" alt="" />

hoch
Seite 5 von 11 < 1 2 3 4 5 6 7 ... 10 11 >

Moderator:  Martin, Samuel Hufschmid