Offizielles Forum des EHC Visp
Seite 38 von 60 < 1 2 ... 36 37 38 39 40 ... 59 60 >
Optionen
#435585 - 29/01/2023 11:39 Re: Saison 2022/2023 [Re: EXIL VS]
EXIL VS Offline
Veteran

Registriert: 17/03/2007
Beiträge: 2971
Ort: Aargau
Du meinst Christian Wohlwend?
_________________________

- Hier geht es zur Anmeldung. -

hoch
#435589 - 29/01/2023 12:58 Re: Saison 2022/2023 [Re: EXIL VS]
funnyman Offline

Profi

Registriert: 11/01/2010
Beiträge: 639
Kenn ihn zu wenig

hoch
#435590 - 29/01/2023 12:59 Re: Saison 2022/2023 [Re: EXIL VS]
funnyman Offline

Profi

Registriert: 11/01/2010
Beiträge: 639
Ein harter, fairer Trainer, welcher nicht voreingenommen ist und wird!

hoch
#435591 - 29/01/2023 13:30 Re: Saison 2022/2023 [Re: EXIL VS]
EXIL VS Offline
Veteran

Registriert: 17/03/2007
Beiträge: 2971
Ort: Aargau
Ich bin tatsächlich auch mit meinem Latein am Ende.

Wir benötigen einen Trainer der absolute Autorität ausstrahlt. Pico und Co. zum Schweigen bringt. (Auch die Spieler, die denken sie seien die Obermacker) Einer der aus den Möglichkeiten das Optimum herausholt. Das wird nur mit einer Mannschaft funktionieren und nicht mit Einzelspielern. Es muss ein Trainer sein, der auch ein Club in den Bergen zum Erfolg verhelfen kann.

Mir fällt nur ein Name ein: Heinz Ehlers! Das der sich das antut, bezweifle ich jedoch sehr.


hoch
#435594 - 29/01/2023 15:24 Re: Saison 2022/2023 [Re: EXIL VS]
funnyman Offline

Profi

Registriert: 11/01/2010
Beiträge: 639
Am einfachsten wäre es, wenn Schüpbach selber den Bettel hinschmeisst!!

Neuanfang jetzt starten!!! Neuer Captain etc.!

hoch
#435596 - 29/01/2023 16:10 Re: Saison 2022/2023 [Re: Braenta]
droopy Offline
Veteran

Registriert: 09/02/2005
Beiträge: 2464
Ort: Region Basel
Original geschrieben von: Braenta
Wo sind unsere "Starspieler" die kassieren aber nicht abliefern?
MMn ist nicht der Trainer das Problem, da würde wenn man ehrlich ist auch ein Ehlers, Gustaffson, Kosmann und wie sie alle heissen nichts besseres aufs Eis bringen. (Siehe letzte 5-6 Saisons)

Das Problem liegt in der Führungsetage, die einfach die falschen Spielertypen verpflichtet und dies Jahr für Jahr. Hauptsache teuer und Scorerpunkte. (haben ja ein 6 Mio Budget....) Ob diese ins System passen oder nicht ist egal.


Meine Vermutung als "Ausenstehender" geht auch in diese Richtung. In Basel wird bei der Auswahl der Spieler sehr auf den Charakter geachtet, fast noch mehr als auf Technik, etc.


Bearbeitet von droopy (29/01/2023 16:14)

hoch
#435610 - 30/01/2023 10:33 Re: Saison 2022/2023 [Re: EXIL VS]
VS70 Offline
Rookie

Registriert: 05/02/2016
Beiträge: 9
Ort: Kanton Bern
Hallo zusammen
Habe mich sehr lange zurückgehalten, aber jetzt muss ich mich auch mal einmischen und meinen Unmut preisgeben.
Habe schon mehr als 15 Jahre zwei Abo in Visp und muss mir überlegen ob ich das mir noch ein weiteres Jahr antun werde.
In der Lonza-Arena habe ich nicht viele Spiele gesehen, wo die Leistung, der Kampf & leider auch die Stimmung ein Hit war, hier müssten mal die Verantwortlichen etwas unternehmen nicht das 20 Basler mehr Stimmung machen.
Jahrelanges Versprechen, nächstes Jahr wird es besser und dann schlagen wir wieder zu. Jedes Jahr wird die Mannschaft teurer, aber auf dem Eis wird es immer schlimmer.
Was in diesem Jahr abgeht mit den grossen Spieler, ist katastrophal. Ich möchte nicht alles dem Trainerduo zuschieben, aber wenn die Spieler keinen Einsatz haben und nicht bereit sind zu kämpfen, dann spielt lieber mit dem Nachwuchs. Am schlimmsten ist es, wenn man nach dem Match, wie am Samstag gegen ein harmloses Basel noch ein breites grinsen auf dem Gesicht hat und den Zuschauer zuklatscht, für eine solche miese Leistung. Der Mann mit dem C auf der Brust (#21) sollte ein Vorbild sein, im sportlichen wie auch im kämpferischen-Bereich. Weg mit dem C und ab in die vierte Linie oder mal eine Woche Pause geben, dass er sich überlegen kann für was er ende Monat Geld bekommt und wer Ihm das bezahlt.
Nochmals Playoffs; erste Runde out mit 4 zu 0.
Lass mich gerne noch überraschen aber die Hoffnung ist leider nicht vorhanden noch solchen schlechten Jahren.
Trotzdem Hopp Visp

hoch
#435619 - 30/01/2023 17:48 Re: Saison 2022/2023 [Re: EXIL VS]
Kuonikos Offline
Mitglied

Registriert: 13/12/2005
Beiträge: 82
Wenn wir davon reden, dass das Problem seit 5-6 Jahren besteht, sollte man vielleicht einmal überdenken, wer seit mind. 5-6 Jahren die Verantwortung trägt und dies hinterfragen. Gemäss WB dem Sportchef die Situation anzulasten, empfand ich als etwas gar zynisch und "unfair".

hoch
#435622 - 30/01/2023 21:12 Re: Saison 2022/2023 [Re: Kuonikos]
Lucky Offline
Profi

Registriert: 18/09/2014
Beiträge: 824
Original geschrieben von: Kuonikos
Wenn wir davon reden, dass das Problem seit 5-6 Jahren besteht, sollte man vielleicht einmal überdenken, wer seit mind. 5-6 Jahren die Verantwortung trägt und dies hinterfragen. Gemäss WB dem Sportchef die Situation anzulasten, empfand ich als etwas gar zynisch und "unfair".


Nun,ich sehe das etwas anders.
Dem Präsi die Schuld zuweisen zu wollen ist in meinen Augen Falsch.
Ist er,Pico und seine Verwaltungsräte doch dafür verantwortlich das Visp mit einem Rekord hohen Budget ausgestattet ist.
Was dann der Sportchef damit anfängt ist ein anderes Thema.

Aber mal ehrlich,ein jeder hier der schon mal was dazu geschrieben hat,war der Meinung das der EHC Visp zum Kreis der Titelanwärter gehört,also waren im Grunde Anfangs Saison alle der Meinung das der Sportchef einen guten Job gemacht hat.
Auch während der Saison war es ihm wohl nicht Langweilig,einfach mal so zwei neue Ausländer zu finden (einen Nationalspieler und einen NHL) war wohl nicht ganz einfach und jetzt aktuell einen neuen Torhüter aus dem Hut zu zaubern.
Wenn man denn einen Schuldigen suchen will so liegt die Wahrheit auf dem Eis.

1.Liegt es sicherlich am Trainerstaff den Spielern ein System mit aufs Eis zugeben,ihnen zu zeigen wie man einen Angriff auslöst,welche Laufwege sie gehen müssen und wo sie in welchen Situationen zu stehen haben wenn es nach vorne geht,oder eben zurück.
Allerdings finde ich das Schüppach die Chance verdient hat,waren doch die ersten 3 Spiele unter ihm wohl die Besten der ganzen Saison.


2.Die Spieler,ganz Offensichtlich geht so manch ein Spieler nicht an seine Leistungsgrenzen,ganz zu schweigen davon an die Schmerzgrenzen zu gehen.
Kommt dazu das wohl so manch ein Spieler Überschätz wurde und einfach nicht die Qualität hat welche man ihnen zugetraut hat.

3.Die Mannschaft die keine ist.
Ein Team mit guten Einzelspielern welche nie zusammen gewachsen ist.
Kunststück nach dieser turbulenten Saison.
Trainer wechsel,Spieler die Abspringen,Ausländer die sich verpissen,Linien die praktisch nach jedem Drittel umgestellt werden.
Das kann doch nichts werden,und wurde auch nichts.

Es ist zwar etwas Unfair,aber das Experiment mit dem Junior-Kumpel-Trainer ist gescheitert,und Schüppi kann wohl am wenigsten etwas dafür,wird aber als Trainer den Kopf hinhalten müssen,so ist halt das Geschäft.

Die Saison ist gelaufen,vielleicht übersteht man die erste Runde aber dann ist Ende Feuer.
Schüppach soll die Playoffs leiten und noch ein paar Erfahrungen mit nehmen,aber für nächstes Jahr muss man leider sagen,brauchts jemand anderes,jemand der Erfahrung hat und Emotionen mit bringt und dies auch den Spielern vermitteln kann und während der Sommerpause Zeit bekommt die Spieler zu schulen.

hoch
#435623 - 30/01/2023 21:37 Re: Saison 2022/2023 [Re: EXIL VS]
Kuonikos Offline
Mitglied

Registriert: 13/12/2005
Beiträge: 82
Ich meine auch nicht den Präsidenten. Es gibt 1 Person, die den EHC seit Jahren prägt und das ist unser CEO. Im Wissen, dass er für viele Sponsoren aus dem Unterwallis verantwortlich ist, bin ich dennoch der Meinung, dass ein Wechsel auf dieser Position zur Diskussion stehen muss. Ich kann mir kaum bzw. überhaupt nicht vorstellen, dass er bei der Zusammensetzung des Kaders nichts mitbestimmt.

hoch
Seite 38 von 60 < 1 2 ... 36 37 38 39 40 ... 59 60 >