Forum der SCL Tigers - Fans
Seite 4 von 4 < 1 2 3 4
Optionen
#316137 - 14/01/2015 18:44 Re: Neue Saison, neues Glück [Re: TheRealSchratti]
Tiger Käse Offline
Rookie

Registriert: 07/08/2013
Beiträge: 35
Laut Watson könnte DiDo sogar freigesprochen werden!

hoch
#429346 - 23/03/2022 22:17 Re: Neue Saison 22/23 [Re: Tiger Käse]
derpaul Offline
Profi

Registriert: 16/08/2012
Beiträge: 1016


Gerüchte:

Sarault? Sheehan? Schläpfer? Schrepfer? Söderholm? Mister X?
Wer wird neuer Cheftrainer der SCL Tigers?
Nach der Absage von Wunschkandidaten Michael Liniger sind die Emmentaler weiter auf der Suche nach einem neuen Cheftrainer für die kommende Spielzeit. Liniger wird seinen Vertrag bei den GCK Lions also erfüllen, da ihn wohl die sportlich düstern und trüben Aussichten vermutlich zu trüb waren. Zumal es im schlechtesten Falle für die ZSC Lions evtl. auf die nächste Saison einen Trainer suchen könnten, dann wäre dort Liniger ein valabler Kandidat. Zurück zu Langnau und ins Emmental: Der aktuelle Cheftrainer Yves Sarault wird die Tigers wieder verlassen und hat auch wegen dem VR der SCL Tigers keine Chance auf den Trainerposten in Langnau, denn der Langnauer VR bevorzugt nach wie vor eine Schweizer Trainerlösung. Zumal der Kanadier anscheinend schon einen neuen Job für 22/23 als neuer Cheftrainer vom HC Sierre gefunden hat. Die Langnauer erkundeten sich beim Agent vom Tschechisch-Deutschen Trainer Pavel Gross über dessen Zukunft und Absichten. Gross hat via Agenten ausrichten lassen, dass er kein Interesse für den Posten in Langnau hat. Zumal Gross bei den Adlern aus Mannheim einen Vertrag bis 2024 hat. Allerdings suchen die Adler und auch Gross gemeinsam nach einer Lösung damit die Zusammenarbeit in Mannheim am Ende dieser Saison beendet wird und es nur noch um die finanzielle Abgangsentschädigung für Gross geht. Als Nachfolger soll in Mannheim u.a. der Finnische Trainer Toni Söderholm,sein, der zuletzt als Deutscher Bundestrainer amtete und diesen Posten nicht mehr verlängert und eine neue Herausforderung im Club-Eishockey sucht. Söderholm wird aber kaum nach Langnau wechseln, der dürfte seine Karriere in der DEL fortsetzen. Kein Interesse hat Langnau gemäss Gewährleuten aus dem Emmental an Ajoie’s Aufstiegstrainer Garry Sheehan. Grund dafür sind in erster Linie die mangelnden Deutschkenntnisse und der „Stallgeruch“ dass er hauptsächlich in der Swiss League gecoacht hatte. Auch der bei Servette Genfs entlassene (Ex-)Trainer Patrick Emond gibt’s ähnliche Gründe wie bei Sheehan, man traut Emond offenbar unter anderem nicht zu der „richtige“ Trainer für die SCL Tigers zu sein. Im Fokus stehen aktuell vor allem zwei Schweizer Trainer. Der eine wird als „Hockeygott“ verehrt und ist aktuell Sportchef beim SC Langenthal in der Swiss League. Die Rede ist da vom sympathischen Baselbieter Kevin Schläper, der bei Langenthal allerdings noch vertraglich bis Ende Saison 2022/23 gebunden ist. Allerdings besitz Schläper eine Ausstiegsklausel für die National League und er hat schon medial verkündet, dass er eigentlich lieber wieder als Cheftrainer arbeiten würde, sofern es Gelegenheit dazu gäbe. Langnau wäre nicht abgeneigt Schläpfer als neuen Cheftrainer zu holen. Allerdings ergeben sich da noch kleine Fragezeichen. Denn Sportchef Eichmann bevorzugt eigentlich eine andere Lösung als der VR. Im Falle Schläpfer kommt es aber sehr stark darauf an, ob sich der Kantonsrivale SC Bern zu einem Trainerwechsel entscheidet oder ob die Mutzen Lundskog behalten. Bleibt Lundskog in Bern dann dürfte der neue SCL Tigers Cheftrainer Kevin Schläpfer sein. Entscheiden sich die Hauptstäder allerdings für einn Neuanfang auf dem Trainerposten ja dann wird dort der Trainer höchstwahrscheinlich eben dieser Kevin Schläpfer sein. In Bern gilt Schläpfer als Wunschkandidat von Berns CSO Raeto Raffainer. Raffainer wollte Schläpfer schon als damaliger General Manager vom Schweizerischen Eishockeyverband als Nationaltrainer holen, was aber bekanntlich am Veto des EHC Biel scheiterte. Und letzte Saison bemühte sich der SCB unter der Leitung von Raffainer um Schläpfer als Sportchef und somit Nachfolger von Florence Schelling, doch auch dieser Deal scheiterte weil Bern nicht bereit war eine Ablöse für Schläpfer in den Oberaargau zu überweisen. Gemäss Bernern Gewährsleuten wird Ende Woche die Entlassung von Berns Schwedischen Headcoach Johan Lundskog verkündet und kurze Zeit später soll Kevin Schläpfer als neuer SCB-Cheftrainer (mit 3 Jahresvertrag) vorgestellt werden und Langnau soll sich mit Rolf Schreper geeinigt haben. Allerdings berichten die Insider aus dem Emmental, dass dies mit Schrepfer nicht stimme. Es sei zwar richtig, dass Rolf Schrepfer von Langnaus Sportchef Marc Eichmann priorisiert wird, aber der VR der SCL Tigers will Kevin Schläpfer holen und gemäss gleicher Emmentaler Quelle soll sich Schläpfer mit den Tigers auf einen 2 Jahresvertrag mit Option geeinigt haben. Die SCL Tigers wird aber dem SC Langenthal keine Ablösesumme für Schläpfer zahlen. Nein, die Langnauer leihen dafür für nächste Saison den Lettischen Stürmer und Lizenz-Schweizer Oskars Lapinskis zum SC Langenthal mittels B-Lizenz aus. Lapinskis hat bei den SCL Tigers soeben seine ersten Profi-Vertrag unterschrieben. In Langenthal soll Lapinskis zu mehr Eiszeit gelangen als in Langnau. Doch was stimmt nun? Geht jetzt Kevin Schläper zum SCB? Zu Langnau? Oder bleibt er doch in Langenthal? Aktuell sieht’s so danach aus, dass sich Langenthal einen neuen Sportchef suchen muss und Schläpfer wohl neuer SCB-Trainer wird und Rolf Schrepfer wird neuer Cheftrainer bei den SCL Tigers. Die Entscheidung und offizielle Bekanntgabe in diesen beiden Fällen dürfte spätestens nächste Woche erfolgen. Affaire a suivre

Man darf gespannt sein ob sich diese Gerüchte Bewahrheiten oder nicht.

hoch
#429377 - 24/03/2022 16:17 Re: Neue Saison 22/23 [Re: TheRealSchratti]
herzblut Offline
Mitglied

Registriert: 20/10/2005
Beiträge: 434
Ach Paul... Du hast aber noch Ehlers vergessen! Er könnte dein Mister X werden...

hoch
#429384 - 24/03/2022 18:30 Re: Neue Saison 22/23 [Re: TheRealSchratti]
Längssite Offline

Profi

Registriert: 04/10/2009
Beiträge: 1475
Ort: Langenthal
In Bern gilt Kevin Schläpfer als Wunschkandidat .....

Jo genau pöili ....viel Sapss den Bernern.
Ok in Bern hätte er genügend Staff , welcher ihm alles abnehmen würde....

hoch
#430101 - 27/04/2022 12:49 Re: Neue Saison 22/23 [Re: Längssite]
derpaul Offline
Profi

Registriert: 16/08/2012
Beiträge: 1016
Nach dem Sportchef-Knall gehts in Langnau endlich vorwärts in der Trainerfrage?
Langnau feuert seinen Sportchef Marc Eichmann nach 2 Jahren! Eichmann wird u.a. auch vorgeworfen die Trainer-Frage verschleppt und verzögert zu haben, denn aktuell ist Langnau noch immer kein Vertragsabschluss mit einem neuen Trainer gelungen! und in Langnau entscheidet Schlussendlich der VR darüber wer den Vertrag als Cheftrainer erhält. Damit hat Eichmann ein weiteres Ziel des VR nicht erreicht. Ziel war es bis zum Start des Sommer-Trainings anfangs Mai den neuen Cheftrainer im Amt zu haben. Dies dürfte ein weiterer Grund neben der sportlich miserablen und missratenen Saison die zur Ablösung des Sportchfs geführt hat. Gemäss Insidern waren aber noch einige andere, nicht erwähnte Gründe, dafür ausschlaggebend die zu diesem Entscheid führten.
Pascal Müller wird Nachfolger!
Die Nachfolgeregelung ist mit dem ehemaligen Kloten-Sportchef Pascal Müller bereits geregelt. Mülller, ein einheimischer aus dem Emmental, der selber für Langnau gespielt hatte, erste grosse Aufgabe wird die Besetzung des Trainerposten sein. Der Verwaltungsrat will unbedingt einen Schweizer Trainer und darin wird auch nicht gerüttelt. Da ist der Kandidatenkreis aber stark eingeschränkt. Wie löst Pascal Müller diese anspruchsvolle Aufgabe? Wunschkandidat Liniger hat den Tigers schon lange abgesagt. Als nächster Wunschkandidat gilt Thierry Paterlini, der auch eine Offerte aus Langnau hat, aber auch Kloten bemüht sich neu auch um ihn. Doch gegen die Verpflichtung von Paterlini formt sich in Langnau immer mehr Wiederstand. Denn einigen Leuten bei den SCL Tigers ist das forsche und selbstherrliche Auftreten des Agenten von Paterlini ein grosser Dorn im Auge und möchten deshalb Abstand von einer Verpflichtung von Paterlini nehmen. Alternativen müssen her und sollen geprüft werden. Zumal der Vorschlag für Paterlini noch vom gefeuerten Sportchef Eichmann stammt. Pascal Müller wird wohl vermutlich eher andere Ansichten und Präferenzen haben als Marc Eichmann, das ist nichts ungewöhnliches, sondern nur normal.
Thierry Paterlini wird daher vermutlich eher nicht mehr Cheftrainer der SCL Tigers. Es ist auch nicht unbedingt davon auszugehen, dass man den Trainerposten mit einem unerfahren "Rookie" ohne Erfahrung auf Profistufe einstellt. Deshalb fallen da beispielsweise wohl auch die Namen von Manuele Celio und Marcel Jenni aus dem Raster. Rolf Schrepfer wäre wohl nur eine "Notlösung" und kommt wohl auch nicht in Frage, höchstens als Assistent aber nicht als Cheftrainer, deshalb wird wohl Schrepfer in Arosa weitermachen. Eine sehr Interessante Lösung wären die Gebrüder Von Arx, mit Reto als Chef wie in Chur. Aber auf die Von Arxs ist man im Dorf nicht mehr gut zu sprechen, und deren fehlende Erfahrung als Cheftrainer, reicht auch nicht um das Amt als SCL-Headcoach zu übernehmen. Dafür könnten zwei andere Namen in den Vordergrund rücken. Ein heiss gehandelter Name ist der von Oltens' Headcoach Lars Leuenberger. Leuenberger schaffte es in seiner ersten Olten-Saison gleich ins Finale und Olten zeigte eine starke Saison. Leuenberger hat für die National Legaue sogar eine Ausstiegsklausel sein Vertrag in Olten endet nach der Spielzeit 2022/2023. Gemäss Langnauer Gewährsleuten dürften die Chancen nach dem Sportchef-Wechsel von Leuenberger massiv gestiegen sein. Wäre der Sportchef immer noch Marc Eichmann dann wären die Chancen für Leuenberger für das Langnauer Traineramt gleich Null. Nun mit der Neubesetzung mit Pascal Müller und dem "Must" eines Schweizer Trainers sind die Chancen für Lars Leuenberger massiv gestiegen die Zusage für den Chefposten in Langnau zu erhalten, sofern Leuenberger dies möchte. Es ist davon auszugehen, dass Müller mit Leuenberger Kontakt aufnehmen wird und dann liegt es an Leuenberger zu entscheiden ob er bei Olten bleiben will oder einen Wechsel zu Langnau vornehmen könnte. Als fast einzige Alternative zu Leuenberger steht auch einer im Fokus der noch unter Vertrag steht, aber auch wie Paterlini und Leuenberger über eine Ausstiegsklausel für die höchste Schweizer Liga verfügt. Die Rede ist von Kevin Schläpfer, dem aktuellen Sportchef des SC Langenthal. Schläpfer ist mit seiner Rolle als Sportchef unzufrieden und möchte schon länger wieder als Headcoach agieren, doch sein Vertrag läuft noch bis Ende Saison 2022/23. In Sachen Schläpfer und Langnau war es in den letzten Wochen ungewöhnlich ruhig. Ist das ganze schon vorbei oder hat man sich bereits geeinigt und man wartet bis der SC Langenthal die mögliche Nachfolgeregelung von Schläpfer geklärt hat. Gut möglich sind beide Fälle. Denn es gab schon Gerüchte, dass sich Schläpfer und die Tigers bereits geeinigt hätten und da der SCB seinen Trainer behält, würde eigentlich nix mehr dagegen sprechen. Doch in letzter Zeit gab es auch Gerüchte, dass auch dieser mögliche Deal gescheitert ist. Kevin Schläpfer war für eine Stellungnahme leider nicht erreichbar, bzw. liess ausrichten, dass er das ganze nicht kommentieren werde und dass er beim SCL noch einen gültigen Vertrag habe. Was sagt man in Langenthal dazu? Aus Langenthal gibts dazu leider auch keine Antwort, denn man werde Gerüchte nicht kommentieren und zudem sei der SCL aktuell mit dem Umzug der Geschäftsstelle beschäftigt, so die Antwort aus dem Oberaargau. affaire a suivre heisst es nun. Man darf gespannt sein, wann und wie die Trainerfrage in Langnau gelöst wird. Bis Mitte Mai soll Müller Zeit haben um den neuen Trainer vorzuschlagen und dann wird der VR darüber entscheiden ob er den Vorschlag von Müller unterstützt oder nicht. Oder gelingt es Müller einen ausländischen Trainer zu engagieren? on verra und affaire a suivre.......









______________________________________________________________________









----
voranzeige:

nächste Woche gibts darüber von mir ein kleines update wie es in dieser angelegenheit aussieht, wenn ich mit Pascal Müller gesprochen habe......


hoch
Seite 4 von 4 < 1 2 3 4

Moderator:  Martin, Samuel Hufschmid, Ulle