Seite 6 von 6 < 1 2 3 4 5 6
Optionen
#418463 - 04/01/2021 11:30 Re: U-20 WM/Auftakt misslungen [Re: Rugenbräutrinker]
ta0qifsa0 Offline
Profi

Registriert: 31/01/2018
Beiträge: 672
Ort: Oberaargau
Original geschrieben von: Rugenbräutrinker
Man hat eine riesige Chance vergeben, die zugleich die ganze NLA-Abspaltung wesentlich sympathischer gemacht hätte, wenn man die Luxussteuer für die Salary Cap Sünder nicht einfach wieder den Clubs hinten reinschieben würde, die eh schon Millionenbudgets haben, sondern einen Fonds geschaffen hätte, der an der Basis eingesetzt wird.


Ja und Nein. Um durch die Luxussteuer irgendwelche Sympathiepunkte zu holen, müsste diese zuerst mal den gewünschten Nutzen bringen.

Da aber diese sogenannte "Luxussteuer" offenbar durch einen niedrigeren Anteil an den Fernsehgeldern in der Folgesaison "bezahlt wird" sind wir von dem sowieso noch weit entfernt.

Die Luxussteuer ist reine Makulatur und ein schlechter PR-Gag mMn. Die Clubs werden auch nach 2022 weiterhin jeden verfügbaren Franken ausgeben für Spielerlöhne und wer eine "Luxussteuer bezahlen muss" wird sich halt dann anders, resp. extern finanzieren.

hoch
#418464 - 04/01/2021 12:17 Re: U-20 WM/Auftakt misslungen [Re: mosca bianca mendrisio]
Rugenbräutrinker Offline
Veteran

Registriert: 02/02/2004
Beiträge: 7384
Ort: Unterseen Nordwest
Ich gebe zu, ich habe mich bisher nicht wirklich damit befasst, wie die Umsetzung dieser Luxussteuer angedacht ist. Aber auch mit diesem System wäre es ja machbar, dass der entsprechende Teil der Fernsehgelder in einen Breitensportfonds fliesst.

Um noch den Bogen zur Frage zu schliessen, was die im hohen Norden denn so viel besser machen, so steckt meines Erachtens das grösste Potenzial in der Förderung der Kleinsten. Gerade im koordinativen Bereich gibt es viele Dinge, die lernt man entweder in den untersten beiden Altersstufen oder gar nicht. Aber um diese Stufen professionell zu fördern, braucht es halt die Kohle, damit es sich ein Trainer leisten kann, den Hauptberuf um ein paar Prozent zu reduzieren. Im Schweizer Eishockey wird auch in Zukunft genug Kohle drinstecken, da bin ich mir ganz sicher. Aber sie müsste halt umverteilt werden. Ironischerweise würden ja auch und gerade die Profiteams davon profitieren, wenn der Pool an gut ausgebildeten Nachwuchsspielern grösser würde. Aber das ist für diese Herren wohl zu weit gedacht.
_________________________
Original geschrieben von: Martin
Wir behalten das im Auge und werden für die Zukunft über neue Lösungen nachdenken, damit das Forum möglichst komfortabel ist.

Oltenforum

hoch
#418465 - 04/01/2021 12:18 Re: U-20 WM/Auftakt misslungen [Re: ta0qifsa0]
Längssite Offline

Profi

Registriert: 04/10/2009
Beiträge: 1101
Ort: Langenthal
Original geschrieben von: ta0qifsa0


Die Luxussteuer ist reine Makulatur und ein schlechter PR-Gag mMn. Die Clubs werden auch nach 2022 weiterhin jeden verfügbaren Franken ausgeben für Spielerlöhne und wer eine "Luxussteuer bezahlen muss" wird sich halt dann anders, resp. extern finanzieren.


Yepp, es ist nicht mehr als ein kleines niedliches Geldumverteilungstool auf höchster Ebene , welches genau zu noch mehr Investitionen in Löhne führen wird ( und die finanzkräftigen Klubs kaum juckt ).....nicht mehr.....
es bleibt also zu hoffen, dass einige Klubs ( ganz zuoberst ) trotzdem noch die Erleuchtung finden werden.

Die Erhöhung auf 10 Ausländer, kann kurzfristig - ganz sicher aber nicht nachhaltig - zu einer Kostenreduktion führen und unser Nachwuchs wird auch weiterhin nur profitieren wenn die Klubs nicht nur noch rumschwafeln, sondern handeln.....nichts desto trotz wäre der Ansatz von Rugenbräu ein erster Schritt ( falls den NL Klubs tatsächlich etwas am Nachwusch in der CH liegt ) in eine sehr gute Richtung.

Seit Jahren profitieren die NL Klubs von den schlechtbezahlten Leistungen ganz unten an der Basis , von derer kostspieligen Erfassungsarbeit setzen diese Klubs noch unter Druck indem sie ihnen die einigermassen talentierten Spieler abwerben ohne dafür diesen Klubs eine Gegenleistung erbringen zu müssen ( indem man diese Jungs rechtzeitig rausholt um Ausbildungsentschädigungen zu sparen und ev. selbst ein kassieren kann ) .
Gleichzeitig erarbeiten sie zusammen mit dem Verband grandiose Lable Kataloge, welche genau diesen kleinen Organisationen weitere immense Kosten ( oftmals nur administrative ) aufbrummen.....,welche auf dem Eis im Verhältnis eher wenig bringen , es sei denn, du hast das nötige Geld um wie von Rugenbräu erwähnt diese Ideen auch auf dem Eis umsetzten zu können....wenn du aber einfach mal eine Zeit lang Geld druckst und ganz viele dieser Lable Punkte erfüllst erhälst du eine tolle Lable Auszeichnung und ev. etwas Geld um einen Teil dieser Kosten wieder auffangen zu können.....( wir bekamen bereits 2 dieser tollen Auszeichnungen sie machen sich aber toll in der (Fanfreien) Stadion Beiz....)

und weiter hat man oben nur die eigene Kohle vor Augen.

hoch
#418467 - 04/01/2021 14:26 Re: U-20 WM/Auftakt misslungen [Re: Längssite]
Nr.14 Offline
Veteran

Registriert: 21/10/2004
Beiträge: 4508
Ort: Lostorf
Original geschrieben von: Längssite
Original geschrieben von: TheRealSchratti
Ich hoffe auch auf Finnland vs. Kanada und das Finnland gewinnt.
Nur so, auch als Anmerkung was ich vor Längssite geschrieben hatte. smile
Hyvää Suomi


Die Finnen machen seit Jahren einen guten Job und auch dieses Jahr mag ich ihnen den Siege über Schweden gönnen....

Ich gehöre durchaus auch zu jenen , welche finden , dass man vermehrt Richtung Skandinavien schauen sollte , wenn's um Nachwuchsförderung geht , jedoch eher weil sie seit Jahren eher konstant ein sehr hohes Niveau halten können und auch an Anzahl Lizenzierten Spielern wesentlich näher bei uns liegen als die Nordamerikaner, welche nebst sicher hervorragender Nachwuchs Arbeit, nun halt nur schon durch die extreme Anzahl an Spielern , logischerweise einen Vorteil haben...

Wie erwähnt finde ich aber wirklich zuwenig Info's über die Skandinavischen Modelle um diese konkret hervor heben zu können....
falls du also Links / Texte ....etc. zu diesen hast bin ich ein dankbarer Abnehmer/Empfänger.

Im Weiteren finde ich jedoch , dass die CH eigentlich aus ihrem bescheidenen Reservoir gar nicht so wenig heraus holt uns aber in der Selection zu viele Spieler durch die Lappen gehen/ respective zu früh auf den Abstellgeleisen deponiert werden.... Ebenso wird jungen Spielern hier zu lange , zu wenig Verantwortung übertragen und ich bezweifle, dass dies ab 22/23 einfach so besser wird.

Die Vereinbarkeit von sportlicher Ausbildung und beruflicher Orientierung ( in der wirtschaflich orientierten CH wird Sport nie als Beruf angesehen werden.....) müsste ebenfalls massiv verbessert werden ( für mehr als nur die Elite Team Spieler....und nicht nur im Eishockey)


Genauer beobachte ich die Finnische Juniorenförderung auch nicht. Es ist aber auffällig, wie viele junge Spieler bereits in der Liiga auflaufen. Und sie übernehmen auch schon Verantwortung.
Die Liiga mag nicht so spektakulär erscheinen, aber die Jungs lernen viel in Sachen Taktik und Spielverständnis.
Die jungen Finnen sind meistens sehr kompakte Spieler, vielleicht fast zu viel, darum entstehen meistens keine Superstars.
Laine war auf dem Wege dazu, oder Kakko hätte noch grosses Potenzial.
Vielleicht passt das Bescheide eher zu den Finnen :-)


Bearbeitet von Nr.14 (04/01/2021 14:27)
_________________________
HOPP OUTE ! ! !

GO KINGS GO ! ! !

HYVÄÄ KÄRPÄT ! ! !

hoch
#418483 - 05/01/2021 08:34 Re: U-20 WM/Auftakt misslungen [Re: mosca bianca mendrisio]
Robsen Offline
Veteran

Registriert: 03/08/2004
Beiträge: 2852
Kanada das Mass aller Dinge dieses Jahr, auch Russland hatte keine Chance.

Somit kommt es nun im Finale zum Klassiker Kanada - USA, auch hier wohl mit Vorteilen für die Kanadier.

hoch
Seite 6 von 6 < 1 2 3 4 5 6

Moderator:  Martin, Role, TRAVELclub