Seite 9 von 9 < 1 2 3 4 5 6 7 8 9
Optionen
#414705 - 18/05/2020 12:21 Re: Saison 20/21 [Re: 16ender]
sockenwilli Offline
Mitglied

Registriert: 21/03/2018
Beiträge: 290
Original geschrieben von: 16ender
Der Markt regelt wie im "echten" Leben und wir haben eine Marktwirtschaft und sind ja nicht schlecht gefahren


nicht schlecht gefahren? darum schreibt ja die mehrheit der nla-vereine bzw. ag's tief rote zahlen! kein nla-club könnte ohne die hilfe von mäzenen oder anderen zuschüssen(bsp.gastro) die überhöhten löhne der spieler vollständig bezahlen. wirtschaftlich handeln die verein bzw. ag's katastrophalund völlig verantwortungslos gegenüber dem unternehmen! kein normaler unternehmer, der geistig und auch ansonsten voll zurechnungsfähig ist, würde solche überrissenen löhne zahlen, die das unternehmen nicht mal selber vollständig finanzieren kann. die clubverantwortlichen handeln schon seit jahren völlig verantwortungslos und sind selbst schuld für diese überhöhten löhne. warum ändern sie es nicht? weil sie es erstens nicht können und dazu nicht fähig sind und zweitens auch nicht wollen, da die angst einen kufengott zu verlieren schlicht und einfach viel zu gross ist(was aber überhaupt nicht nachvollziehbar ist). selber schuld, die clubnulpen. die hättens ja in den eigenen händen etwas zu ändern, aber sie können und wollen ja nix ändern, weil sie es nicht können.

hoch
#414706 - 18/05/2020 13:11 Re: Saison 20/21 [Re: Rugenbräutrinker]
Brett Hauer Offline
Profi

Registriert: 25/06/2004
Beiträge: 1253
Ort: zug
@Sockenwilli
Ich stimme deinem Beitrag zu.

Original geschrieben von: 16ender
...und wie definierst Du die 0815-Spieler? Nach Toren/Assists/gewonnene Bullies/geblockte Schüsse/Schüsse oder nach Linien im Einsatz?
Der Ausdruck ist despektierlich und zeugt ein bisschen von Nichtwissen der Lohnstrukturen im Profisport speziell Hockey und Fussball.
Also ab wann soll man mit dem Lohn runter: bei 1K etwa auch oder erst ab 10K/Monat resp. ab 20K/Monat.
Der Markt regelt wie im "echten" Leben und wir haben eine Marktwirtschaft und sind ja nicht schlecht gefahren


Von 0815 Spieler spreche von Spielern wie Zryd der um die 350k verdient hatte bei Zug und einfach durch Nachwuchsspieler sowie SL Spieler ersetzt werden kann.

Zeig doch mal auf wie du dich auskennst mit Lohnstrukturen im Profisport?

Ich bin für eine freie Wirtschaft aber zu behaupten das wir gut gefahren sind ist wohl der Beweis von Nichtwissen der Wirtschaftlichkeit der Klubs in der Schweiz. Keiner würde in dieses Business einsteigen oder investieren da die Klubs einfach so geführt werden wie ein Unternehmen nicht geführt werden sollte.

Wir können auch schön keine Änderungen machen dann werden sich die Löhne auch anpassen. Dan werden ein paar Klubs Konkurs gehen, Klubeigentümer evtl. vermehrt in die NL Einsteigen als Hobby und verschwinden sobald es langweilig wird. Falls dies der Fall würde dann wäre ich bestimmt nicht der Einzige der dann nicht mehr ins Stadion gehen würde.

Gruess
_________________________
EVZ hat einen weltmeister!!!!!!!!!!!!!!! jetzt noch einen guten schweizer stuermer und einen top EU - Center.

hoch
#414708 - 18/05/2020 14:55 Re: Saison 20/21 [Re: Le mieux †]
Rugenbräutrinker Offline
Veteran

Registriert: 02/02/2004
Beiträge: 7196
Ort: Unterseen Nordwest
Original geschrieben von: Le mieux †
ehm stempeln/badgen kennste?

Ja klar, der Verband überprüft jetzt, ob Spieler XY auch wirklich immer selbst eingestempelt hat. Wenn es nicht mal die Steuerbehörden hinbekommen, den sogenannren Beraterfirmen auf den Cayman Islands das Handwerk zu legen, schafft der SIHF das bestimmt mit links.

Original geschrieben von: 16ender
Der Markt regelt wie im "echten" Leben und wir haben eine Marktwirtschaft und sind ja nicht schlecht gefahren

Weil unser Reichtum auf Kosten anderer geht und unsere Marktwirtschaft dröifhundert staatlichen Vorschriften unterliegt. Der Markt regelt einen Sheiss.
_________________________
Original geschrieben von: Martin
Wir behalten das im Auge und werden für die Zukunft über neue Lösungen nachdenken, damit das Forum möglichst komfortabel ist.

GO FOR IT - WB15

Oltenforum

hoch
#414709 - 18/05/2020 15:26 Re: Saison 20/21 [Re: Rugenbräutrinker]
Le mieux † Offline
Veteran

Registriert: 24/01/2002
Beiträge: 14291
wenn zryd so einfach durch einen nachwuchsspieler zu ersetzen wäre dann hätte man das sicher auch getan aber damals war er ein aufstrebendes talent in langnau .. wäre er in zug durchgestartet hätte niemand was gegen seine 350k gesagt (wenn dieser betrag überhaupt stimmen sollte) sondern zug dafür gelobt ..

auch wenn ein salary cap da wäre wird es auch immer solche spieler geben die "zuviel" verdienen .. 1-2 gute saison und ein spieler kann gutes geld verlangen .. vor allem wenn er noch jung ist .. und wenn ein teurer spieler den club verlässt wirds noch einfacher

dazu muss man auch noch differenzieren .. wenn ich einen spieler für den 1. oder 2. block hole der dann aber nicht so performt wie man es sich wünscht und schliesslich im 3. oder 4. block spielt dann ist er automatisch überbezahlt .. dann nützen alle salärbegrenzungen etc. nicht .. sondern dann müsste man noch mehr auf leistungsbezogene verträge setzen und das wäre dann der tod des teamsports ..

polemik hin oder her .. wenn es dem zsc oder zug nicht passt können sie ja aus dem verband raus und sich der khl anschliessen .. auch ohne diese beiden wäre die meisterschaft spannend ..

btw ich finde es schade das einige denken weil es schlupflöcher gibt solle man das nicht versuchen .. hallo? .. beschissen wird überall es ist alles eine frage der kontrolle und konsequenz dies einzudämmen ..
wenn man so denkt wie einige hier könnte man ja das strafgesetzbuch verbrennen weil es kommen ja eh immer einige damit durch .. also was bringt sowas?
_________________________
RIP 18.12.2019
“Wer aus der Geschichte nichts lernt, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen”
in Memory of the great HC Lugano 85-06, you will never come back again.

hoch
#414710 - 18/05/2020 15:37 Re: Saison 20/21 [Re: Rugenbräutrinker]
Le mieux † Offline
Veteran

Registriert: 24/01/2002
Beiträge: 14291
Original geschrieben von: Rugenbräutrinker
Original geschrieben von: Le mieux †
ehm stempeln/badgen kennste?

Ja klar, der Verband überprüft jetzt, ob Spieler XY auch wirklich immer selbst eingestempelt hat. Wenn es nicht mal die Steuerbehörden hinbekommen, den sogenannren Beraterfirmen auf den Cayman Islands das Handwerk zu legen, schafft der SIHF das bestimmt mit links.


es geht nicht darum ob sihf das prüfen kann! es geht darum das der präsi das bestätigt! .. und wenn frey bestätigt dass spieler x bei ihm angestellt ist und 200k verdient und 20h die wochen arbeiten muss dann ist das in erster linie so!
er muss sich einfach im klaren sein, dass wenn dem nicht so ist er die konsequenzen zu tragen hat! fast alles kommt irgendwann raus und ich glaube kaum das frey so leichtsinnig seinen ruf aufs spiel setzt geschweige denn mit sowas eine vorstrafe riskiert ..

aber wenn du meinst und ein eishockeyverein mit einer betrügerischen beratungsfirma auf den cayman islands gleichsetzt dann hast du für heute genug bier gesoffen ..
_________________________
RIP 18.12.2019
“Wer aus der Geschichte nichts lernt, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen”
in Memory of the great HC Lugano 85-06, you will never come back again.

hoch
#414711 - 18/05/2020 16:22 Re: Saison 20/21 [Re: 16ender]
droopy Offline
Veteran

Registriert: 09/02/2005
Beiträge: 1987
Ort: Region Basel
Original geschrieben von: 16ender
Der Markt regelt wie im "echten" Leben und wir haben eine Marktwirtschaft und sind ja nicht schlecht gefahren
Der Markt funktioniert auch bei allen anderen Berufen in der Schweiz (und auch sonst auf der Welt) überhaupt nicht.

Die Löhne der Kaderleute sind in der Schweiz in den letzten 10-20 Jahren (nach Abzug der Teuerung) um ca. 30% angestiegen. Die Löhne aller anderen Arbeiter sind in der Schweiz in den letzten 10-20 Jahren (nach Abzug der Teuerung) um ca. 0% gestiegen.

Machen wir's doch bei den Eishockeyspielern in Zukunft wie bei den Pflegefachkräften: Wir bezahlen sie genauso schlecht und die Differenz zum eigentlich angemessenen Lohn gibt's in Form von Applaus...

hoch
#414712 - 18/05/2020 16:40 Re: Saison 20/21 [Re: Le mieux †]
Rugenbräutrinker Offline
Veteran

Registriert: 02/02/2004
Beiträge: 7196
Ort: Unterseen Nordwest
Original geschrieben von: Le mieux †
ich finde es schade das einige denken weil es schlupflöcher gibt solle man das nicht versuchen .. hallo? .. beschissen wird überall es ist alles eine frage der kontrolle und konsequenz dies einzudämmen ..
wenn man so denkt wie einige hier könnte man ja das strafgesetzbuch verbrennen weil es kommen ja eh immer einige damit durch .. also was bringt sowas?

Das ist ja eigentlich genau das, was ich bereits geschrieben habe.
Original geschrieben von: Rugenbräutrinker
Kann natürlich auch sein, dass sich Domenig einfach denkt, dass schon mal viel gewonnen wäre, wenn solche Kapriolen nötig wären, um überhöhte Löhne zahlen zu können. Und vielleicht stimmt das sogar.

Wenn Domenig tatsächlich eine Möglichkeit sieht, wäre es vielleicht wirklich einen Versuch wert. Mir geht es mehr darum, aufzuzeigen, dass es definitiv Schlupflöcher gibt, was nicht bedeutet, dass man deswegen die ganze Idee über den Haufen werfen muss. Der Unterschied zu unserem Strafgesetzbuch ist der, dass man in der Schweiz gut leben kann, ohne gegen das Strafgesetz zu verstossen. Wenn du in einer Liga spielen willst, in der alle Andern gegen die Lohnbeschränkung verstossen, wirst du dort nicht überleben können, ohne dies selbst zu tun.

Original geschrieben von: Le mieux †
fast alles kommt irgendwann raus

An den Osterhasen glaubst du auch noch?

Original geschrieben von: Le mieux †
ich glaube kaum das frey so leichtsinnig seinen ruf aufs spiel setzt geschweige denn mit sowas eine vorstrafe riskiert ..

Wie kommst du jetzt auf eine Vorstrafe? Er verstösst lediglich gegen ein Gentlemens Agreement, welches rechtlich eh nicht durchsetzbar wäre. Glaubst du im Ernst, dass der Staat was dagegen hat, wenn ein Unternehmer überhöhte Löhne bezahlt und deswegen zu viel Geld in die Steuerkasse fliesst? Ich weiss ja nicht, wie der Frey so drauf ist, aber ich könnte mir durchaus vorstellen, dass es Leute gibt, die da zweimal überlegen, wenn im sportlichen Erfolgsfall ja auch ein mächtiger Imagegewinn möglich wäre.

Original geschrieben von: Le mieux †
aber wenn du meinst und ein eishockeyverein mit einer betrügerischen beratungsfirma auf den cayman islands gleichsetzt dann hast du für heute genug bier gesoffen ..

Ich weiss ja nicht, wie das bei dir ist, aber meiner Erfahrung nach, führt Alkohol eher zum Abbau von Misstrauen... Falls es dich beruhigt, kann ich dir hoch und heilig versprechen, dass ich für den Rest des Tages nur noch Tee, Wasser und Milch trinken werde. Denkst du im Ernst, dass es im Schweizer Eishockey keine Sponsoren und Mäzene gibt, die vergleichbare Geschäfte tätigen? Gab kürzlich sogar einen Finanzminister, der seine Kohle in solchen Ländern parkiert hat. Der hat mit seiner Ammann Group übrigens auch schon einiges in den SC Langenthal gebuttert. Gian-Marco Crameri hat auf TSO mal gesagt, dass Schwarzgeld der harmloseste Vorschlag gewesen sei, welchen ihm Chris McSorley seinerzeit unterbreitet habe, um offene Lohnforderungen zu begleichen. Ich kann dir nur empfehlen, dich mal über diese Leute zu informieren, denen du hier offenbar die allgemeine Saubermannmedaille umhängen willst. Von mir aus auch gerne mit einer Flasche Rotwein.
_________________________
Original geschrieben von: Martin
Wir behalten das im Auge und werden für die Zukunft über neue Lösungen nachdenken, damit das Forum möglichst komfortabel ist.

GO FOR IT - WB15

Oltenforum

hoch
#414750 - 22/05/2020 11:36 Re: Saison 20/21 [Re: Rugenbräutrinker]
sockenwilli Offline
Mitglied

Registriert: 21/03/2018
Beiträge: 290
https://www.evz.ch/de/news/news/evz/2020...ch-solidarisch/

wie der scb, auch beim evz gibts eine lohnstundung.
und wieso lässt sich der evz und seine spieler als "wohltäter" feiern. der lohn ist ja nur gestundet und nicht verzichtet! . von verzicht keine spur! und mit solidaridät hat so eine stundung nichts zu tun. heuchler nichts als heuchler, diese verwöhnten nla-hockey-spieler! warum nur eine stundung? warum kein verzicht? typisch verwöhnte nla-hockeyspieler, elende geizhälse! alle anderen angestellten im hockey-unternehmen zeigen sich solidarisch und verzichten nur die hockeyler nicht, die verzichten ja nicht, da wird nur gestundet!
mein kommentar würde ganz anders ausfallen, würden die hochgelobten nla-werkstättler auf lohn verzichten und nicht nur stunden d.h auf später verschieben. es gibt im in-und ausland fussballvereine(bsp. fcthun,sg, fcb, yb etc.) oder andere profisportvereine wo spieler auf lohn verzichten. scheinbar sind aber die nla-eishockeyprofis zu geizig dafür. eine lohnstundung ist doch lächerlich. dafür braucht man keine medienmitteilung zu machen, bei einem verzicht wärs etwas anders.


Sind die NLA-Eishockey-Profis Geizhälse?
Sie können nur eines auswählen


Stimmen werden angenommen ab: 22/05/2020 11:34
Sie müssen erst abstimmen, bevor Sie die Ergebnisse ansehen können.

hoch
#414755 - 23/05/2020 13:58 Re: Saison 20/21 [Re: sockenwilli]
Brett Hauer Offline
Profi

Registriert: 25/06/2004
Beiträge: 1253
Ort: zug
Original geschrieben von: sockenwilli
https://www.evz.ch/de/news/news/evz/2020...ch-solidarisch/

wie der scb, auch beim evz gibts eine lohnstundung.
und wieso lässt sich der evz und seine spieler als "wohltäter" feiern. der lohn ist ja nur gestundet und nicht verzichtet! . von verzicht keine spur! und mit solidaridät hat so eine stundung nichts zu tun. heuchler nichts als heuchler, diese verwöhnten nla-hockey-spieler! warum nur eine stundung? warum kein verzicht? typisch verwöhnte nla-hockeyspieler, elende geizhälse! alle anderen angestellten im hockey-unternehmen zeigen sich solidarisch und verzichten nur die hockeyler nicht, die verzichten ja nicht, da wird nur gestundet!
mein kommentar würde ganz anders ausfallen, würden die hochgelobten nla-werkstättler auf lohn verzichten und nicht nur stunden d.h auf später verschieben. es gibt im in-und ausland fussballvereine(bsp. fcthun,sg, fcb, yb etc.) oder andere profisportvereine wo spieler auf lohn verzichten. scheinbar sind aber die nla-eishockeyprofis zu geizig dafür. eine lohnstundung ist doch lächerlich. dafür braucht man keine medienmitteilung zu machen, bei einem verzicht wärs etwas anders.




Das sehe ich auch gleich. Eine Stundung kann aber helfen zur Überbrückung bis das Geld der Abos wieder fliesst. Aber eine riesen Wohltätigkeit ist es nicht. Im Beitrag des EVZ steht auch dass das Management eine Stundung akzeptiert hat. Vielleicht haben die Spieler auch keinen Bock auf Lohn zu verzichten falls das Management es selber nicht tut was ich legitim fände.

Gruess
_________________________
EVZ hat einen weltmeister!!!!!!!!!!!!!!! jetzt noch einen guten schweizer stuermer und einen top EU - Center.

hoch
Seite 9 von 9 < 1 2 3 4 5 6 7 8 9

Moderator:  Martin, Role, Samuel Hufschmid