Seite 1 von 2 1 2 >
Optionen
#413935 - 17/03/2020 16:50 Lawinengefahr in der Valascia
Rugenbräutrinker Offline
Veteran

Registriert: 02/02/2004
Beiträge: 7196
Ort: Unterseen Nordwest
Auf ausdrücklichen Wunsch von Caipi.

Wie lange wird es noch dauern, bis die Valascia von einer Lawine niedergemäht wird? Meiner fachmännischen Beurteilung nach wird die Gefahr besonders im Sommer sehr gross sein. Aber ist natürlich möglich, dass ich da eine starke Figur mache. Für alle Leute, denen deutsche Metaphern nicht so vertraut sind: Das bedeutet, dass ich die Lage falsch einschätze.
_________________________
Original geschrieben von: Martin
Wir behalten das im Auge und werden für die Zukunft über neue Lösungen nachdenken, damit das Forum möglichst komfortabel ist.

GO FOR IT - WB15

Oltenforum

hoch
#414047 - 24/03/2020 10:29 Re: Lawinengefahr in der Valascia [Re: Rugenbräutrinker]
Caipi Offline
Veteran

Registriert: 31/08/2006
Beiträge: 3071
Ein bisschen mehr hätte ich jetzt schon von dir erwartet, als das Thema einfach ins Lächerliche zu ziehen. Nachdem du vor ein paar Wochen noch die Lawinengefahr für die Valascia mit der Gefahr des Coronavirus verglichen hast.
_________________________
kill erdogan

hoch
#414048 - 24/03/2020 11:53 Re: Lawinengefahr in der Valascia [Re: Rugenbräutrinker]
Rugenbräutrinker Offline
Veteran

Registriert: 02/02/2004
Beiträge: 7196
Ort: Unterseen Nordwest
Och, ich könnte jetzt bestimmt noch etwas rumschwadronieren und behaupten, dass du diese Aussage aus dem Zusammenhang gerissen hättest und sie eigentlich keinesfalls meiner heutigen Beurteilung widerspreche. Aber es ist in der Tat so, dass ich den Virus, insbesondere im Zusammenhang mit dessen exponentieller Verbreitung, zu diesem Zeitpunkt stark unterschätzt habe. Im Gegensatz zu dir besitze ich genug Grösse, um zu so etwas stehen zu können.
_________________________
Original geschrieben von: Martin
Wir behalten das im Auge und werden für die Zukunft über neue Lösungen nachdenken, damit das Forum möglichst komfortabel ist.

GO FOR IT - WB15

Oltenforum

hoch
#414050 - 24/03/2020 12:25 Re: Lawinengefahr in der Valascia [Re: Rugenbräutrinker]
Caipi Offline
Veteran

Registriert: 31/08/2006
Beiträge: 3071
Ich habe zwar keine Ahnung, wieso dir diese Frage derart wichtig ist, aber du brauchst nur im Coronathread die allererste Seite durchzulesen, und du wirst sehen, dass ich den Virus alles andere als unterschätzt habe. Hoffe das wird dich dann beruhigen.
_________________________
kill erdogan

hoch
#414054 - 24/03/2020 12:49 Re: Lawinengefahr in der Valascia [Re: Rugenbräutrinker]
Rugenbräutrinker Offline
Veteran

Registriert: 02/02/2004
Beiträge: 7196
Ort: Unterseen Nordwest
Weil ich dein Verhalten in diesem Zusammenhang echt in der alleruntersten Schublade verorte und wenn du unbedingt meine Aussagen von vor vier Wochen oder so wieder in den Mittelpunkt ziehen willst, dann musst du dich dieser Prüfung ebenfalls stellen. Auch auf der ersten Seite lässt sich von dir nicht mal der Hauch eines Ansatzes von Kritik an den behördlichen Massnahmen finden. Du klatschst ein ums andere Mal in die Hände aber drei Wochen später war dann plötzlich sonnenklar, dass die Massnahmen viel weiter hätten gehen müssen. Nun gut, der denkende Mensch ändert seine Meinung, hab ich ja wie gesagt auch getan. Aber dann sollte man auch dazu stehen. Du behauptest ja immer noch, dass nichts von alledem was du damals rausgelassen hast, deiner heutigen Einschätzung widerspricht. Du behauptest sogar, ich hätte deine diesbezügliche Aussage aus dem Zusammenhang genommen, obwohl es EXAKT darum ging, warum die bundesrätlichen Massnahmen nicht noch weiter gehen.
_________________________
Original geschrieben von: Martin
Wir behalten das im Auge und werden für die Zukunft über neue Lösungen nachdenken, damit das Forum möglichst komfortabel ist.

GO FOR IT - WB15

Oltenforum

hoch
#414059 - 24/03/2020 16:13 Re: Lawinengefahr in der Valascia [Re: Rugenbräutrinker]
Caipi Offline
Veteran

Registriert: 31/08/2006
Beiträge: 3071
Ich verstehe ehrlich gesagt gar nicht, was du hier rumleierst und rumphantasierst. Hast du derart Probleme damit, dass ich schon geschnallt habe, dass da etwas auf uns zukommst, während du trotz deiner Belesenheit es noch als eine Gefahr à la Lawinenniedergang angesehen hast? Ach komm, hast du aber ein verletzliches Ego. Wenns dich aber tröstet: Ich hab Davos und Genf diese Saison mindestens so unterschätzt wie du Corona vor ein paar Wochen. Hoffe es tröstet dich. Kuss.
_________________________
kill erdogan

hoch
#414060 - 24/03/2020 16:42 Re: Lawinengefahr in der Valascia [Re: Rugenbräutrinker]
Rugenbräutrinker Offline
Veteran

Registriert: 02/02/2004
Beiträge: 7196
Ort: Unterseen Nordwest
Ich habe Probleme damit, dass du das Gegenteil von dem behauptest, was du ein paar Wochen vorher erzählt hast, dies aber abstreitest und so tust, als hättest du schon damals alles richtig beurteilt. Was daran derart schwer zu verstehen ist, verstehe ich wiederum nicht. Dass "etwas auf uns zukommt" habe ich sehr wohl auch so gesehen. Wir beide haben seither unsere Einschätzung dazu verschärft. Einer von uns steht dazu.
_________________________
Original geschrieben von: Martin
Wir behalten das im Auge und werden für die Zukunft über neue Lösungen nachdenken, damit das Forum möglichst komfortabel ist.

GO FOR IT - WB15

Oltenforum

hoch
#414061 - 24/03/2020 16:48 Re: Lawinengefahr in der Valascia [Re: Rugenbräutrinker]
Caipi Offline
Veteran

Registriert: 31/08/2006
Beiträge: 3071
Original geschrieben von: Rugenbräutrinker
Ich habe Probleme damit, dass du das Gegenteil von dem behauptest, was du ein paar Wochen vorher erzählt hast


Hab ich nirgends getan. Die langweilige Diskussion somit erledigt?


Bearbeitet von Caipi (24/03/2020 16:49)
_________________________
kill erdogan

hoch
#414063 - 24/03/2020 17:43 Re: Lawinengefahr in der Valascia [Re: Caipi]
Rugenbräutrinker Offline
Veteran

Registriert: 02/02/2004
Beiträge: 7196
Ort: Unterseen Nordwest
Original geschrieben von: Caipi
Hab ich nirgends getan.

Dass du dies abstreitest, ist ja wie erläutert genau mein Problem. Witzig dass du jetzt denkst, es sei die Lösung... Einmal hast du (noch im Zusammenhang mit den Massnahmen des Kantons Tessin) geschrieben, du hättest als Behörde auch so gehandelt. Später kam die Frage auf, weshalb die Massnahmen des Bunderates denn nicht viel weiter gehen, da es ja immer noch massig Ansteckungsmöglichkeiten gäbe. Darauf hast du mit keiner Silbe erwähnt, dass die Massnahmen tatsächlich nicht weit genug gehen, sondern hast nur geschrieben, dass man die Konsequenzen für das öffentliche Leben berücksichtigen müsse und der Bundesrat bis anhin eine starke Figur mache. Wenn du allen Ernstes sowas schreibst, obwohl du bereits damals der Meinung warst, dass noch viel mehr Massnahmen hätten ergriffen werden müssen, so wie es ein paar Wochen später plötzlich von dir klang, dann hast du echt einen ganz gewaltigen Sockenschuss.

Du wolltest diese Diskussion betreffend vergangener Fehleinschätzungen ja wieder entfachen. Et voila, das hast du nun davon. Falls es dir lieber ist, können wir auch gerne über die Lawinensituation in der Valascia schreiben. Dass du das Thema im Corona-Thread nicht weiter vertiefen wolltest, ist verständlich, aber hier passt es ja nun wirklich rein. Ich gebe zu, dass ich all meine diesbezüglichen Informationen aus Deutschschweizer Medien habe, aber dort klang das jetzt wirklich nicht so, dass das Davoser Lawineninstitut von einer Gefahr ausgeht, die derart klein ist, wie du sie beschrieben hast. Ist natürlich möglich, dass ich da auf eine unpräzise Berichterstattung hereingefallen bin, oder dass der Journi den eigentlichen Sachverhalt selbst nicht verstanden hat. Allerdings beschränkten sich deine Erläuterungen bisher auf "du hast keine Ahnung du Luftheuler". Dass du eines meiner liebsten Beleidigungswörter übernommen hast, freut mich zwar sehr, aber allzu fundiert ist eine solche Aussage halt trotzdem nicht.
_________________________
Original geschrieben von: Martin
Wir behalten das im Auge und werden für die Zukunft über neue Lösungen nachdenken, damit das Forum möglichst komfortabel ist.

GO FOR IT - WB15

Oltenforum

hoch
#414068 - 24/03/2020 23:25 Re: Lawinengefahr in der Valascia [Re: Rugenbräutrinker]
Caipi Offline
Veteran

Registriert: 31/08/2006
Beiträge: 3071
Original geschrieben von: Rugenbräutrinker
Falls es dir lieber ist, können wir auch gerne über die Lawinensituation in der Valascia schreiben. Dass du das Thema im Corona-Thread nicht weiter vertiefen wolltest, ist verständlich, aber hier passt es ja nun wirklich rein. Ich gebe zu, dass ich all meine diesbezüglichen Informationen aus Deutschschweizer Medien habe, aber dort klang das jetzt wirklich nicht so, dass das Davoser Lawineninstitut von einer Gefahr ausgeht, die derart klein ist, wie du sie beschrieben hast. Ist natürlich möglich, dass ich da auf eine unpräzise Berichterstattung hereingefallen bin, oder dass der Journi den eigentlichen Sachverhalt selbst nicht verstanden hat. Allerdings beschränkten sich deine Erläuterungen bisher auf "du hast keine Ahnung du Luftheuler". Dass du eines meiner liebsten Beleidigungswörter übernommen hast, freut mich zwar sehr, aber allzu fundiert ist eine solche Aussage halt trotzdem nicht.


Et voilà, über die Valascia-Lawinengefahr können wir sehr gerne diskutieren.

Grundsätzlich ist am Steilhang oberhalb der Valascia und des Dorfs Ambri ein ziemlich dichter Schutzwald, der jede Lawine stoppt. Nun gibt es aber so eine Schneise in diesem Wald. Und kommt in dieser Schneise eine Lawine runter, so endet diese auf dem Vorplatz des Eingangs zu den Ambri-Stehplätzen (Curva Sud und Seite). Geschehen ist das in Ambris Clubgeschichte zweimal, zuletzt 1970. Dabei handelte es sich aber um äusserst harmlose Lawinen, die keinerlei Schaden anrichteten. Ich war weder dabei noch habe ich Bilder gesehen, aber den Überlieferungen zufolge hätte es selbst bei einem vollem Vorplatz wohl keine ernsthaft Verletzten oder gar Verschüttete gegeben, so harmlos waren diese Lawinen. Trotzdem blieb man nach 1970 nicht untätig und hat eine Schutzwand errichtet, welche eine Lawine von der Grössenordnung der beiden bisherigen komplett aufhalten würde.

Nichtsdestotrotz befindet sich die Valascia (oder zumindest ein Teil davon) in der roten Zone, wo Neubauten verboten sind. Daher ist ein geplanter Umbau der Valascia 2010 vom Tessiner Regierungsrat abgelehnt worden. Daraus allerdings eine akute permanente Lawinengefahr herauslesen zu wollen, ist falsch. Der Direktor der Tessiner Naturkatastrophenbehörde war anlässlich des Lawinenwinters 2018 Studiogast bei RSI oder Tele Ticino und hat immer wieder durchlauten lassen, dass die Lawinengefahr für Matchbesucher mehr theoretischer Natur sei.

In diesen 82 Clubjahren gab es übrigens auch schon Lawinenwinter, bei welchen die Kantonsstrasse und die SBB-Linie zwischen Ambri und Airolo von Lawinen verschüttet worden sind. Wenn du eine absolute Null-Risiko-Strategie fahren möchtest in Sachen Lawinen, müsstest du also das ganze Tal abriegeln. Und wohl die halbe Schweiz.
_________________________
kill erdogan

hoch
Seite 1 von 2 1 2 >