Seite 1 von 3 1 2 3 >
Optionen
#410565 - 11/12/2019 14:04 Fridays for future
Caipi Offline
Veteran

Registriert: 31/08/2006
Beiträge: 3032
Grundsätzlich halte ich gar nichts von irgendwelchen Aktivitäten an einem Freitag - und wenn es nur Streiken ist.

Trotzdem gehört der Fridays for Future Bewegung an dieser Stelle mal ein Kompliment gemacht. In so kurzer Zeit weltweit derart viel Bewegung gebracht haben in eine Problematik, die schon seit Jahrzehnten bekannt ist und dahinschlummert, als würde es um AHV Reformen oder weiss ich was gehen.

Besonders der Initiantin dieser Bewegung gehört Respekt gezollt. Wobei ich nicht mal weiss, was die stärkere Leistung ist: Innert kurzer Zeit eine derartige Massenbewegung zu diesem Thema auf die Beine gestellt zu haben, oder aber ohne überhaupt je provoziert zu haben das Feindbild des Wutbürgers und deren Vertreter in der Politik geworden zu sein.
_________________________
kill erdogan

hoch
#410572 - 11/12/2019 17:17 Re: Fridays for future [Re: Caipi]
Rugenbräutrinker Offline
Veteran

Registriert: 02/02/2004
Beiträge: 7067
Ort: Unterseen Nordwest
Original geschrieben von: Caipi
Grundsätzlich halte ich gar nichts von irgendwelchen Aktivitäten an einem Freitag

Ein weiterer Grund, dich meiner Forderung zur Abschaffung des Rundenspielplans anzuschliessen. Dann könnte Ambri zumindest seine Heimspiele am Freitag auf circa 0 reduzieren.

Aber ansonsten hast du natürlich auf der ganzen Linie vollkommen Recht. Protestiert wird ja quasi dauernd aber ich habe noch nie eine Protestbewegung erlebt, der ich so gute Chancen gab, nachhaltig etwas bewirken zu können. Ausserdem bietet die angesprochene Initiantin der Welt auch interessante Einblicke in den Autismus. Auch als Autistin kann man in Sachen Sozialkompetenz und emotionale Reife meilenweit voraus sein gegenüber ganzen Bevölkerungsgruppen, die sich für geistig gesund halten.
_________________________
Original geschrieben von: Martin
Wir behalten das im Auge und werden für die Zukunft über neue Lösungen nachdenken, damit das Forum möglichst komfortabel ist.

GO FOR IT - WB15

Oltenforum

hoch
#410575 - 11/12/2019 18:31 Re: Fridays for future [Re: Rugenbräutrinker]
TheRealSchratti Offline
Veteran

Registriert: 28/02/2014
Beiträge: 3677
Ort: Hochwacht
https://youtu.be/w0U0SWRFFxU

Jetzt noch der schwarze kurze Schnauz und man sieht hysterische Paralelen.

Ihr rot grünen realitätsfremden glaubt wohl, euch im Forum immer alles leisten zu dürfen. Meinungsfreiheit wird hier seit mehr als ein Jahrzehnt bei politischen Diskussionen mit Füssen getreten und immer provoziert. Demokratisches Denken besteht nur, wenn es in eures kleinkariertes rot grünes Gusto passt.
Momol, euer Leben muss wahnsinnig interessant sein. Zum Glück wurde heute die nichtsnutzige höchst arrogante, provozierende Regula Rytz nicht gewählt. Sonst hätte man tatsächlich Pest und Cholera zusammen gewählt.

In vier Jahren ist dieser grüne Hype vorbei, wenn die letzten Träumer aus ihrer verträumten Welt gekrochen sind. Man sieht den Boomerang zum Glück schon jetzt.

Dass wir was machen müssen ist allen klar, da helfe auch ich gerne mit. Im normalen Rahmen grün für die Natur, bin ich auch zu haben und dabei.
Aber nicht mit verlogenen Hysterien und vor allem Demos, wenn in der Schweiz im Sommer bei den Open Air' genau diese Demonstranten Teenies ihren Müll wieder liegen lassen und mit Easyjet irgend wohin fliegen, weil es dann ganz was anderes ist (unglaubwürdig und lächerlich) . Geil oder? laugh laugh
Daher hat es mit Fridays for future rein gar nichts zu tun. Sondern eine hausgemachte inszenierung, politischer industrieller Zwecke.
Anstatt trügerische Co2 Abgaben vom Bürger zu fordern, könnte man auch die Mehrwertssteuer um 2-3 Prozent erhöhen, dann wäre es klar geregelt und man könnte so die AHV/IV Pensionskassen sanieren, erhalten/fördern und vielleicht würde es auch für die KK reichen.

Tut mir sehr Leid dass ich euere geschütze Welt aufwühlte.
_________________________
Mit Steinen die einem auf den Weg getonnert werden, kann man was bauen!!

hoch
#410587 - 12/12/2019 11:03 Re: Fridays for future [Re: TheRealSchratti]
ablaze Offline
Mitglied

Registriert: 17/11/2006
Beiträge: 55
Original geschrieben von: TheRealSchratti
https://youtu.be/w0U0SWRFFxU

Jetzt noch der schwarze kurze Schnauz und man sieht hysterische Paralelen.

Ihr rot grünen realitätsfremden glaubt wohl, euch im Forum immer alles leisten zu dürfen. Meinungsfreiheit wird hier seit mehr als ein Jahrzehnt bei politischen Diskussionen mit Füssen getreten und immer provoziert. Demokratisches Denken besteht nur, wenn es in eures kleinkariertes rot grünes Gusto passt.
Momol, euer Leben muss wahnsinnig interessant sein. Zum Glück wurde heute die nichtsnutzige höchst arrogante, provozierende Regula Rytz nicht gewählt. Sonst hätte man tatsächlich Pest und Cholera zusammen gewählt.

In vier Jahren ist dieser grüne Hype vorbei, wenn die letzten Träumer aus ihrer verträumten Welt gekrochen sind. Man sieht den Boomerang zum Glück schon jetzt.

Dass wir was machen müssen ist allen klar, da helfe auch ich gerne mit. Im normalen Rahmen grün für die Natur, bin ich auch zu haben und dabei.
Aber nicht mit verlogenen Hysterien und vor allem Demos, wenn in der Schweiz im Sommer bei den Open Air' genau diese Demonstranten Teenies ihren Müll wieder liegen lassen und mit Easyjet irgend wohin fliegen, weil es dann ganz was anderes ist (unglaubwürdig und lächerlich) . Geil oder? laugh laugh
Daher hat es mit Fridays for future rein gar nichts zu tun. Sondern eine hausgemachte inszenierung, politischer industrieller Zwecke.
Anstatt trügerische Co2 Abgaben vom Bürger zu fordern, könnte man auch die Mehrwertssteuer um 2-3 Prozent erhöhen, dann wäre es klar geregelt und man könnte so die AHV/IV Pensionskassen sanieren, erhalten/fördern und vielleicht würde es auch für die KK reichen.

Tut mir sehr Leid dass ich euere geschütze Welt aufwühlte.


Glaubst du das alles, was du schreibst?

PS: bin kein rot-grüner...
_________________________
www.scherisau.ch

hoch
#410589 - 12/12/2019 11:19 Re: Fridays for future [Re: ablaze]
TheRealSchratti Offline
Veteran

Registriert: 28/02/2014
Beiträge: 3677
Ort: Hochwacht
Original geschrieben von: ablaze
Original geschrieben von: TheRealSchratti
https://youtu.be/w0U0SWRFFxU

Jetzt noch der schwarze kurze Schnauz und man sieht hysterische Paralelen.

Ihr rot grünen realitätsfremden glaubt wohl, euch im Forum immer alles leisten zu dürfen. Meinungsfreiheit wird hier seit mehr als ein Jahrzehnt bei politischen Diskussionen mit Füssen getreten und immer provoziert. Demokratisches Denken besteht nur, wenn es in eures kleinkariertes rot grünes Gusto passt.
Momol, euer Leben muss wahnsinnig interessant sein. Zum Glück wurde heute die nichtsnutzige höchst arrogante, provozierende Regula Rytz nicht gewählt. Sonst hätte man tatsächlich Pest und Cholera zusammen gewählt.

In vier Jahren ist dieser grüne Hype vorbei, wenn die letzten Träumer aus ihrer verträumten Welt gekrochen sind. Man sieht den Boomerang zum Glück schon jetzt.

Dass wir was machen müssen ist allen klar, da helfe auch ich gerne mit. Im normalen Rahmen grün für die Natur, bin ich auch zu haben und dabei.
Aber nicht mit verlogenen Hysterien und vor allem Demos, wenn in der Schweiz im Sommer bei den Open Air' genau diese Demonstranten Teenies ihren Müll wieder liegen lassen und mit Easyjet irgend wohin fliegen, weil es dann ganz was anderes ist (unglaubwürdig und lächerlich) . Geil oder? laugh laugh
Daher hat es mit Fridays for future rein gar nichts zu tun. Sondern eine hausgemachte inszenierung, politischer industrieller Zwecke.
Anstatt trügerische Co2 Abgaben vom Bürger zu fordern, könnte man auch die Mehrwertssteuer um 2-3 Prozent erhöhen, dann wäre es klar geregelt und man könnte so die AHV/IV Pensionskassen sanieren, erhalten/fördern und vielleicht würde es auch für die KK reichen.

Tut mir sehr Leid dass ich euere geschütze Welt aufwühlte.


Glaubst du das alles, was du schreibst?

PS: bin kein rot-grüner...

Ja glaube ich, weil es die Wahrheit ist, was hier einige bekannte nicht ertragen, nie ertragen konnten und dann mit Ausreden kamen oder Schrattipedia laugh , weil sie sonst keine Argumente hatten. Ich sags ja, kleinlariert und nur die Meinung ihrer zählt. laugh .
_________________________
Mit Steinen die einem auf den Weg getonnert werden, kann man was bauen!!

hoch
#410591 - 12/12/2019 12:01 Re: Fridays for future [Re: Caipi]
Rugenbräutrinker Offline
Veteran

Registriert: 02/02/2004
Beiträge: 7067
Ort: Unterseen Nordwest
Sich über angeblich mit Füssen getretene Meinungsfreiheit beschweren, aber Leute mit einer anderen Meinung als realitätsfremd, kleinkariert, nichtsnutzig, höchst arrogant und verträumt hinstellen. Als Krönung kommst du dann noch mit Pest und Cholera, uninteressantem Leben und dem Hitlervergleich. Du bist wirklich der König der Luftheuler.

Wie kommst du eigentlich darauf, dass die Demonstranten die selben seien, wie jene, die die Festivals vermüllen? Ich persönlich halte die Jugend, wie jede andere Altersgruppe auch, für eine höchst heterogene Gesellschaftsschicht. Immerhin wenn du die Probleme bezüglich AHV/IV und Krankenkassen ansprichst, rennst du bei mir offene Türen ein, auch wenn das natürlich nicht die Bohne mit diesem Thema zu tun hat. Bei welchen politischen Parteien stehen diese Probleme denn deinem Eindruck nach eher weiter oben auf der Prioritätenliste?
_________________________
Original geschrieben von: Martin
Wir behalten das im Auge und werden für die Zukunft über neue Lösungen nachdenken, damit das Forum möglichst komfortabel ist.

GO FOR IT - WB15

Oltenforum

hoch
#410596 - 12/12/2019 13:23 Re: Fridays for future [Re: Rugenbräutrinker]
TheRealSchratti Offline
Veteran

Registriert: 28/02/2014
Beiträge: 3677
Ort: Hochwacht
Original geschrieben von: Rugenbräutrinker

Bei welchen politischen Parteien stehen diese Probleme denn deinem Eindruck nach eher weiter oben auf der Prioritätenliste?

Leider bei keiner Partei richtig. Sonst würde man vorwärts machen.

Aber das hat wirklich nichts mit dem Friday to future zu tun. grin
_________________________
Mit Steinen die einem auf den Weg getonnert werden, kann man was bauen!!

hoch
#410603 - 12/12/2019 15:23 Re: Fridays for future [Re: Rugenbräutrinker]
rouge+jaune-1939 Offline

Profi

Registriert: 01/11/2010
Beiträge: 1367
Original geschrieben von: Rugenbräutrinker
Als Krönung kommst du dann noch mit Pest und Cholera, uninteressantem Leben und dem Hitlervergleich. Du bist wirklich der König der Luftheuler.


grin

hoch
#410624 - 13/12/2019 09:53 Re: Fridays for future [Re: TheRealSchratti]
Caipi Offline
Veteran

Registriert: 31/08/2006
Beiträge: 3032
Original geschrieben von: TheRealSchratti
https://youtu.be/w0U0SWRFFxU
Jetzt noch der schwarze kurze Schnauz und man sieht hysterische Paralelen.


Hab deinen Link nicht angeklickt, da ich den Abschaum des Webs nicht noch mit clicks belohnen will. Aber die Parallelen zwischen Greta und Hitler, resp. Klimabewegung und der braunen Horde ist natürlich auch so klar. Ich meine, die einen wollten ganze Völker und jegliche Minderheiten vernichten, und mit Krieg und Zerstörung die Weltherrschaft holen, wobei sie grosses Leid über die Menschen brachten. Die anderen wollen Völker und Minderheiten vor dem Untergang, resp. dem Untergang deren Heimat bewahren, künftiges grosses Leid für alle Menschen verhindern und nebenbei auch dafür sorgen, dass die Luft, die wir atmen, besser wird. Ist also wirklich fast das Gleiche. Volltreffer Schratti.

Original geschrieben von: TheRealSchratti
Ihr rot grünen realitätsfremden glaubt wohl, euch im Forum immer alles leisten zu dürfen. Meinungsfreiheit wird hier seit mehr als ein Jahrzehnt bei politischen Diskussionen mit Füssen getreten und immer provoziert. Demokratisches Denken besteht nur, wenn es in eures kleinkariertes rot grünes Gusto passt.


Wieso Rotgrün? Wieso Realittätsfremd? Was genau soll man sich im Forum leisten dürfen, oder eben nicht? Wo wird wird die politische Meinungsfreiheit seit 10 Jahren mit Füssen getreten?
Fragen über Fragen. Hast du darauf konkrete Antworten, oder war das einfach so ein Geplabbere?

Original geschrieben von: TheRealSchratti
Momol, euer Leben muss wahnsinnig interessant sein.


Auch hier: An wen richtet sich diese Nachfrage? An mich? Falls Ja: Danke Danke. Ich bin mit meinem Leben durchaus zufrieden und bin selten gelangweilt.

Original geschrieben von: TheRealSchratti
Zum Glück wurde heute die nichtsnutzige höchst arrogante, provozierende Regula Rytz nicht gewählt. Sonst hätte man tatsächlich Pest und Cholera zusammen gewählt.


Nationalrätin Rytz ist jetzt inhaltlich nicht meine Lieblingspolitikerin, aber sie ist nun definitiv nicht arrogant und provozierend.

Original geschrieben von: TheRealSchratti
In vier Jahren ist dieser grüne Hype vorbei, wenn die letzten Träumer aus ihrer verträumten Welt gekrochen sind. Man sieht den Boomerang zum Glück schon jetzt.


Es gibt keinen grünen Hype. Es gibt nur ein sich anbahnendes ökologisches Desaster, das viele Teile der Menschheit treffen wird. Auch die Schweiz.

Original geschrieben von: TheRealSchratti
Dass wir was machen müssen ist allen klar, da helfe auch ich gerne mit. Im normalen Rahmen grün für die Natur, bin ich auch zu haben und dabei.


Na also, dann bist du ja weitgehend mit der Fridays for future und deren Initiantin einig. Was soll also die Hasstirade von vorhin?


Original geschrieben von: TheRealSchratti
Aber nicht mit verlogenen Hysterien und vor allem Demos, wenn in der Schweiz im Sommer bei den Open Air' genau diese Demonstranten Teenies ihren Müll wieder liegen lassen und mit Easyjet irgend wohin fliegen, weil es dann ganz was anderes ist (unglaubwürdig und lächerlich) . Geil oder? laugh laugh


Inwiefern ist irgendwer verlogen?
Openairs: Jaja die lustigen Schock-Bilder von 20 Minuten scheinen Wirkung zu zeigen. Nur: Abgesehen davon dass schon Rugi erklärt hat, dass man das nicht in den geringsten Zusammenhang mit der "Klimajugend" bringen kann, sind Openairs gar kein ökologisches Problem. Der durchschnittliche Emmissionsausstoss eines Openair-Besuchers ist in diesen Tagen nicht höher als der eines Durchschnittsbürgers während diesen Tagen. Natürlich kann er bei jedem Openairbesucher unterschiedlich sein. Wer von der Ostschweiz mit einem Benzinfresser ans Gampel fährt, und an diesen vier Tagen nur Hamburger isst und Dosenbier säuft, hat einen tendenziell höheren Ausstoss als der landesweite Durchschnitt. Wer hingegen mit dem Zug anreist, Bier vom Fass trinkt und am Openair vegetarisch isst, hat einen tieferen Ausstoss als der CH-Durchschnitt.
Nun, der hohe CO2-Ausstoss der Fliegerei ist in der Tat ein Problem. Aber kannst du mir sagen, wieso du in diesem Zusammenhang gerade Easyjet erwähnst? Und wieso die Klimajugend? Fliegen die mehr als andere? Oder belasten deren Flüge die Umwelt mehr als andere?

Original geschrieben von: TheRealSchratti


Anstatt trügerische Co2 Abgaben vom Bürger zu fordern, könnte man auch die Mehrwertssteuer um 2-3 Prozent erhöhen, dann wäre es klar geregelt und man könnte so die AHV/IV Pensionskassen sanieren, erhalten/fördern und vielleicht würde es auch für die KK reichen.


Das eine hat mit dem anderen nichts zu tun. Und ja, AHV IV und Pensionskassen sanieren ist sicher nicht unwichtig. Aber die Welt vor einer nachhaltig negativen Veränderung von Klima und Meeresspiegel zu bewahren, ist definitiv einiges wichtiger. Aber wie gesagt, das eine mit dem anderen zu Vermischen ist quatsch.

Original geschrieben von: TheRealSchratti
Tut mir sehr Leid dass ich euere geschütze Welt aufwühlte.


Wer ist wir? Meine Welt ist nicht geschützt und ich wüsste auch nicht, wie du meine Welt aufwühlen könntest.
_________________________
kill erdogan

hoch
#410653 - 13/12/2019 22:35 Re: Fridays for future [Re: Caipi]
ablaze Offline
Mitglied

Registriert: 17/11/2006
Beiträge: 55
+1
_________________________
www.scherisau.ch

hoch
Seite 1 von 3 1 2 3 >