Seite 8 von 19 < 1 2 ... 6 7 8 9 10 ... 18 19 >
Optionen
#409624 - 19/11/2019 15:20 Re: Tabelle nach 10 Spielen [Re: Meister977]
Rugenbräutrinker Offline
Veteran

Registriert: 02/02/2004
Beiträge: 7018
Ort: Unterseen Nordwest
Original geschrieben von: Meister977
Dem SRF geht es aber darum ein spannendes, traditionsreiches Turnier zu übertragen und nicht irgendwelche langweiligen Qualispiele. Hätte das SRF wirklich Interesse, könnte man auch jeweils Sonntagsspiele Übertragen, Sonntags haben wohl ebenso viele Leute Zeit Eishockey zu schauen wie zwischen Weihnachten und Neujahr und die Partien finden Sonntags zu einer kindergerechten Zeit statt. Aber 1. sind stinknormale Qualispiele wohl zu langweilig und auch UPC hätte wohl was dagegen, bzw. die Qualispiele müssten von SRF wohl zu teuer bezahlt werden.

Ging mir nur um dein "ihr seid doch nur Hockeyfans geworden wegen dem SC"-Argument. Naturlich geht dieser Vorwurf in erster Linie ans SRF. Als ich Hockeyfan wurde, gabs weder mysports noch Swisscom. Mysports wird wohl auch keine Freude haben, dass das SRF die Playoffs überträgt, aber wenn die Liga das (verständlicherweise) so haben will, müssen sie sich halt richten.

Original geschrieben von: Meister977
Soweit mir ist, ist es ein offizieller Ländertermin in Kanada, weshalb wohl weiterhin Spieler abgegeben werden müssten.

ROFL, die Meisterschaft soll weiterlaufen aber die kanadischen Spieler werden abgegeben... Sonst alles okay bei dir?
_________________________
Original geschrieben von: Martin
Wir behalten das im Auge und werden für die Zukunft über neue Lösungen nachdenken, damit das Forum möglichst komfortabel ist.

GO FOR IT - WB15

Oltenforum

hoch
#409625 - 19/11/2019 15:37 Re: Tabelle nach 10 Spielen [Re: haribo]
Meister977 Offline
Veteran

Registriert: 18/03/2005
Beiträge: 2119
Ort: Davos
Ich habe nirgends geschrieben, dass man NUR wegen des Spenglercups Eishockeyfan geworden ist, sondern dass der Spenglercup an sich gute Werbung für's Schweizer Eishockey ist und bei vielen Fans das Interesse für Hockey geweckt, bzw. intensiviert hat. Also nichts da von wegen "NUR" wegen des SC. Wenn My Sports schon die Playoffs nicht Exklusiv übertragen darf, werden sie wohl alles daran setzen nicht noch mehr Spiele ans SRF abgeben zu müssen und die Liga wird Interesse daran haben, so viel Geld wie möglich aus den Übertragungsrechten zu holen und da ist das heutge System wohl das beste: Ab Playoffs vereinzelte Spiele im SRF, alle Spiele jedoch bei My Sports.

Wenn es ein offizieller Länderspieltermin in Kanada ist, würden wohl Spieler abgegeben werden müssen. Deshalb werden die Klubs wohl auch Interesse daran haben, die Meisterschaft zu unterbrechen. Und selbst wenn dem nicht so wäre, die 80 000 Franken plus zusätzlich Geld für jeden abgegeben Spieler, wird wohl die meisten Klubs zufrieden stellen.

Ich bin jedenfalls gespannt, wie die Verhandlungsergebnisse mit den Klubs und dem TV für den SC aussehen werden.
_________________________
Wenn man bis zum Hals in der Scheisse steckt, darf man den Kopf nicht hängen lassen!

hoch
#409626 - 19/11/2019 15:59 Re: Tabelle nach 10 Spielen [Re: Meister977]
Lerb Offline

Mitglied

Registriert: 07/10/2009
Beiträge: 317
Original geschrieben von: Meister977
Soweit mir ist, ist es ein offizieller Ländertermin in Kanada


Hast du dazu ne Quelle? Würde mich auch sehr verwundern..
Muss/Darf das nicht die Liga/Clubs entscheiden? Schweizer-NHL Spieler werden ja auch nicht für den Deutschland-Cup freigegeben wink

hoch
#409628 - 19/11/2019 18:41 Re: Tabelle nach 10 Spielen [Re: Meister977]
Bundy, Al Bundy Offline
Profi

Registriert: 22/04/2008
Beiträge: 761
Original geschrieben von: Meister977
Die Schweiz ist wohl auch eins der ganz wenigen Länder wo der Missgunst und Neid gegenüber einem Turnier, welches internationalen Charakter hat Überhand gewinnt, statt stolz darauf zu sein ein Turnier mit grosser Tradition und grossem Bekanntheitsgrad zu haben. Nicht zuletzt wurden wohl auch viele Fans anderer Klubs durch die Spenglercup TV Übertragungen auf Eishockey aufmerksam bzw. haben die Liebe und das Interesse zu diesem tollen Sport durch den Spenglercup gefestigt oder sogar erst entdeckt. Dies werden jetzt zwar alle Anti-Spenglercup-Redner abstreiten, aber am Ende wird es halt doch so sein, dass der Spenglercup bei sehr vielen einen gewissen Einfluss darauf gehabt hat sich für diesen Sport zu begeistern.

Und übrigens liebster Al Bundy: Auch in Davos wird inzwischen darüber diskutiert ob man die Meisterschaft weiterhin unterbrechen will oder die Meisterschaft laufen lassen will und sich danach die 800 000 Franken jährlich sparen kann. Die SC Verhandlungen stehen demnächst wieder an. Aber selbst wenn die Meisterschaft nicht unterbrochen werden sollte werden die allseits bekannten Nörgler wohl nicht Ruhe geben und weiterhin gegen das Turnier wettern. Es würde mich ja interessieren ob in diesem einen Heimspiel, welches zwischen Weihnachten und Neujahr ausgetragen wird, die Klubs wirklich mehr als 80 000 Franken zusätzliche Einnahmen machen, als wenn das Spiel während der normalen Saison stattfindet. Denn das Spiel welches zwischen Weihnachten und Neujahr stattfinden würde fällt ja nicht aus es wird einfach zu einem anderen Zeitpunkt ausgetragen. Also darf nur die Differenz dazu genommen werden, die ein Klub in dem betreffenden Heimspiel zwischen Weihnachten und Neujahr ZUSÄTZLICH einnimmt als wenn das Spiel irgendwann in der normalen Saison stattfindet. Und gerade bei Klubs wie Zug die sowieso schon eine sehr gute Auslastung haben, wird es wohl kaum 80 000 Franken ausmachen, wenn das Spiel einfach weiterhin irgendwann während der Saison stattfindet.

Und weshalb sollte die Situation mit dem ZSC und dem HCD betr. Stadion ein Vergleich mit Äpfel und Birnen sein? Weil der HCD zweimal in 40 Jahren derart viele Heimspiele verschieben muss, wie es der ZSC seit Jahrzehenten macht? Der Unterschied zum ZSC ist halt eben der, dass beim HCD alle Spiele welche zu verschieben waren Anfangs Saison auf einmal anfielen, während sie beim ZSC über die gesamte Saison verteilt sind und es deshalb weniger auffällt. Oder hat man sich beim ZSC einfach inzwischen daran gewöhnt so dass es gar nicht mehr auffällt?

Und wie hier auch schon richtig erwähnt wurde: Der HCD ist nicht der einzige Klub welcher wegen Hallenumbaus seine Spiele verschieben musste. In Zug und Biel war es kein Problem weil es jeweils ein Neubau war, deswegen war der Spielbetrieb in Zug und Biel nie eingeschränkt in Davos und anderen Orten war es halt ein Umbau, weshalb es zwangsläufig zu Einschränkungen kam, genau so wie in Lausanne und in Fribourg diese Saison auch, welche ebenfalls für den "komischen" Spielplan diese Saison mitverantwortlich sind und in früheren Jahren waren andere Klubs verantwortlich welche für einen unregelmässigen Spielplan wegen Umbaus sorgten. Aber eben, der HCD ist einigen hier derart ein grosser Dorn im Auge, so dass Fribourg und Lausanne komplett ausgeblendet werden. Zumal es für euch Zugerlis ja keinerlei Problem darstellt, wenn der HCD seine Heimspiele verschieben muss. Aber auch hier: Lieber motzen als einfach zu akzeptieren bzw. dass es einem egal ist, ist euer liebstes Hobby.


Den jovialen, arroganten Ton kannst du dir sparen.

Was du hier machst, ist, was sonst auch "Fans" des FC Bayern in der Bundesliga machen: Knallharte Macht- und Interessenpolitik zugunsten des eigenen Vereins gegenüber Fans anderer Vereine von oben herab als samariterhafte, selbstlose, gönnerhafte Tat zugunsten des gesamten Sports/der Liga zu verklären. Heuchlerischer geht es kaum.
Dass jemand z. B. SCB-Fan wird, weil er mal den HCD am Fernsehen gesehen hat, solchen Blödsinn glaubst du doch selbst nicht, oder etwa doch?
Ich habe schon viele Vorbereitungsturniere gesehen, deren sportlichen Wert war um einiges grösser als der des Spendercups. Nur kam da niemand auf die Idee, diesen monopolmässig im Staatsfernsehen zu vermarkten.
Dieses Grümpelturnier nützt genau dem HCD: Er streicht aufgrund der unverdienten Monopolstellung Millionen ein, weil die anderen Vereine das zulassen und der HCD bekommt zusätzlich eine unbezahlbare Medienpräsenz. Da kannst du noch soviele Milchbüchlirechnungen mit den CHF 80 000 anstellen. Dies ist nur ein Tropfen auf den heissen Stein (das bestätigst du mit deinem Post ja sogar indirekt...).
Aber wenn das Turnier gemäss dir ja angeblich "für die ganze Schweiz" ist, teilen wir doch die Einnahmen durch alle A-Klubs und gut ist.

hoch
#409629 - 19/11/2019 18:55 Re: Tabelle nach 10 Spielen [Re: Bundy, Al Bundy]
TheRealSchratti Offline
Veteran

Registriert: 28/02/2014
Beiträge: 3529
Ort: Hochwacht
Original geschrieben von: Bundy, Al Bundy
Original geschrieben von: Meister977
Die Schweiz ist wohl auch eins der ganz wenigen Länder wo der Missgunst und Neid gegenüber einem Turnier, welches internationalen Charakter hat Überhand gewinnt, statt stolz darauf zu sein ein Turnier mit grosser Tradition und grossem Bekanntheitsgrad zu haben. Nicht zuletzt wurden wohl auch viele Fans anderer Klubs durch die Spenglercup TV Übertragungen auf Eishockey aufmerksam bzw. haben die Liebe und das Interesse zu diesem tollen Sport durch den Spenglercup gefestigt oder sogar erst entdeckt. Dies werden jetzt zwar alle Anti-Spenglercup-Redner abstreiten, aber am Ende wird es halt doch so sein, dass der Spenglercup bei sehr vielen einen gewissen Einfluss darauf gehabt hat sich für diesen Sport zu begeistern.

Und übrigens liebster Al Bundy: Auch in Davos wird inzwischen darüber diskutiert ob man die Meisterschaft weiterhin unterbrechen will oder die Meisterschaft laufen lassen will und sich danach die 800 000 Franken jährlich sparen kann. Die SC Verhandlungen stehen demnächst wieder an. Aber selbst wenn die Meisterschaft nicht unterbrochen werden sollte werden die allseits bekannten Nörgler wohl nicht Ruhe geben und weiterhin gegen das Turnier wettern. Es würde mich ja interessieren ob in diesem einen Heimspiel, welches zwischen Weihnachten und Neujahr ausgetragen wird, die Klubs wirklich mehr als 80 000 Franken zusätzliche Einnahmen machen, als wenn das Spiel während der normalen Saison stattfindet. Denn das Spiel welches zwischen Weihnachten und Neujahr stattfinden würde fällt ja nicht aus es wird einfach zu einem anderen Zeitpunkt ausgetragen. Also darf nur die Differenz dazu genommen werden, die ein Klub in dem betreffenden Heimspiel zwischen Weihnachten und Neujahr ZUSÄTZLICH einnimmt als wenn das Spiel irgendwann in der normalen Saison stattfindet. Und gerade bei Klubs wie Zug die sowieso schon eine sehr gute Auslastung haben, wird es wohl kaum 80 000 Franken ausmachen, wenn das Spiel einfach weiterhin irgendwann während der Saison stattfindet.

Und weshalb sollte die Situation mit dem ZSC und dem HCD betr. Stadion ein Vergleich mit Äpfel und Birnen sein? Weil der HCD zweimal in 40 Jahren derart viele Heimspiele verschieben muss, wie es der ZSC seit Jahrzehenten macht? Der Unterschied zum ZSC ist halt eben der, dass beim HCD alle Spiele welche zu verschieben waren Anfangs Saison auf einmal anfielen, während sie beim ZSC über die gesamte Saison verteilt sind und es deshalb weniger auffällt. Oder hat man sich beim ZSC einfach inzwischen daran gewöhnt so dass es gar nicht mehr auffällt?

Und wie hier auch schon richtig erwähnt wurde: Der HCD ist nicht der einzige Klub welcher wegen Hallenumbaus seine Spiele verschieben musste. In Zug und Biel war es kein Problem weil es jeweils ein Neubau war, deswegen war der Spielbetrieb in Zug und Biel nie eingeschränkt in Davos und anderen Orten war es halt ein Umbau, weshalb es zwangsläufig zu Einschränkungen kam, genau so wie in Lausanne und in Fribourg diese Saison auch, welche ebenfalls für den "komischen" Spielplan diese Saison mitverantwortlich sind und in früheren Jahren waren andere Klubs verantwortlich welche für einen unregelmässigen Spielplan wegen Umbaus sorgten. Aber eben, der HCD ist einigen hier derart ein grosser Dorn im Auge, so dass Fribourg und Lausanne komplett ausgeblendet werden. Zumal es für euch Zugerlis ja keinerlei Problem darstellt, wenn der HCD seine Heimspiele verschieben muss. Aber auch hier: Lieber motzen als einfach zu akzeptieren bzw. dass es einem egal ist, ist euer liebstes Hobby.


Den jovialen, arroganten Ton kannst du dir sparen.

Was du hier machst, ist, was sonst auch "Fans" des FC Bayern in der Bundesliga machen: Knallharte Macht- und Interessenpolitik zugunsten des eigenen Vereins gegenüber Fans anderer Vereine von oben herab als samariterhafte, selbstlose, gönnerhafte Tat zugunsten des gesamten Sports/der Liga zu verklären. Heuchlerischer geht es kaum.
Dass jemand z. B. SCB-Fan wird, weil er mal den HCD am Fernsehen gesehen hat, solchen Blödsinn glaubst du doch selbst nicht, oder etwa doch?
Ich habe schon viele Vorbereitungsturniere gesehen, deren sportlichen Wert war um einiges grösser als der des Spendercups. Nur kam da niemand auf die Idee, diesen monopolmässig im Staatsfernsehen zu vermarkten.
Dieses Grümpelturnier nützt genau dem HCD: Er streicht aufgrund der unverdienten Monopolstellung Millionen ein, weil die anderen Vereine das zulassen und der HCD bekommt zusätzlich eine unbezahlbare Medienpräsenz. Da kannst du noch soviele Milchbüchlirechnungen mit den CHF 80 000 anstellen. Dies ist nur ein Tropfen auf den heissen Stein (das bestätigst du mit deinem Post ja sogar indirekt...).
Aber wenn das Turnier gemäss dir ja angeblich "für die ganze Schweiz" ist, teilen wir doch die Einnahmen durch alle A-Klubs und gut ist.

Du bist in etwa der gleich grosse Gränni wie rouge+jaune auch.
Läck dieser Neid, den muss man sich auch erst erarbeiten. grin
Ein Turnier das bald das 100 jährige feiert und dann diese Mieseberger. Krankhaft so was!!
Verstehe auch nicht wo Meister irgendwo arrogant wirkt. Du kannst die Tatsachen nicht in dein Gusto lassen, dass ist das Problem. Sorry, das musste sein.
_________________________
Mit Steinen die einem auf den Weg getonnert werden, kann man was bauen!!

hoch
#409630 - 19/11/2019 19:04 Re: Tabelle nach 10 Spielen [Re: TheRealSchratti]
Bundy, Al Bundy Offline
Profi

Registriert: 22/04/2008
Beiträge: 761
Original geschrieben von: TheRealSchratti
Original geschrieben von: Bundy, Al Bundy
Original geschrieben von: Meister977
Die Schweiz ist wohl auch eins der ganz wenigen Länder wo der Missgunst und Neid gegenüber einem Turnier, welches internationalen Charakter hat Überhand gewinnt, statt stolz darauf zu sein ein Turnier mit grosser Tradition und grossem Bekanntheitsgrad zu haben. Nicht zuletzt wurden wohl auch viele Fans anderer Klubs durch die Spenglercup TV Übertragungen auf Eishockey aufmerksam bzw. haben die Liebe und das Interesse zu diesem tollen Sport durch den Spenglercup gefestigt oder sogar erst entdeckt. Dies werden jetzt zwar alle Anti-Spenglercup-Redner abstreiten, aber am Ende wird es halt doch so sein, dass der Spenglercup bei sehr vielen einen gewissen Einfluss darauf gehabt hat sich für diesen Sport zu begeistern.

Und übrigens liebster Al Bundy: Auch in Davos wird inzwischen darüber diskutiert ob man die Meisterschaft weiterhin unterbrechen will oder die Meisterschaft laufen lassen will und sich danach die 800 000 Franken jährlich sparen kann. Die SC Verhandlungen stehen demnächst wieder an. Aber selbst wenn die Meisterschaft nicht unterbrochen werden sollte werden die allseits bekannten Nörgler wohl nicht Ruhe geben und weiterhin gegen das Turnier wettern. Es würde mich ja interessieren ob in diesem einen Heimspiel, welches zwischen Weihnachten und Neujahr ausgetragen wird, die Klubs wirklich mehr als 80 000 Franken zusätzliche Einnahmen machen, als wenn das Spiel während der normalen Saison stattfindet. Denn das Spiel welches zwischen Weihnachten und Neujahr stattfinden würde fällt ja nicht aus es wird einfach zu einem anderen Zeitpunkt ausgetragen. Also darf nur die Differenz dazu genommen werden, die ein Klub in dem betreffenden Heimspiel zwischen Weihnachten und Neujahr ZUSÄTZLICH einnimmt als wenn das Spiel irgendwann in der normalen Saison stattfindet. Und gerade bei Klubs wie Zug die sowieso schon eine sehr gute Auslastung haben, wird es wohl kaum 80 000 Franken ausmachen, wenn das Spiel einfach weiterhin irgendwann während der Saison stattfindet.

Und weshalb sollte die Situation mit dem ZSC und dem HCD betr. Stadion ein Vergleich mit Äpfel und Birnen sein? Weil der HCD zweimal in 40 Jahren derart viele Heimspiele verschieben muss, wie es der ZSC seit Jahrzehenten macht? Der Unterschied zum ZSC ist halt eben der, dass beim HCD alle Spiele welche zu verschieben waren Anfangs Saison auf einmal anfielen, während sie beim ZSC über die gesamte Saison verteilt sind und es deshalb weniger auffällt. Oder hat man sich beim ZSC einfach inzwischen daran gewöhnt so dass es gar nicht mehr auffällt?

Und wie hier auch schon richtig erwähnt wurde: Der HCD ist nicht der einzige Klub welcher wegen Hallenumbaus seine Spiele verschieben musste. In Zug und Biel war es kein Problem weil es jeweils ein Neubau war, deswegen war der Spielbetrieb in Zug und Biel nie eingeschränkt in Davos und anderen Orten war es halt ein Umbau, weshalb es zwangsläufig zu Einschränkungen kam, genau so wie in Lausanne und in Fribourg diese Saison auch, welche ebenfalls für den "komischen" Spielplan diese Saison mitverantwortlich sind und in früheren Jahren waren andere Klubs verantwortlich welche für einen unregelmässigen Spielplan wegen Umbaus sorgten. Aber eben, der HCD ist einigen hier derart ein grosser Dorn im Auge, so dass Fribourg und Lausanne komplett ausgeblendet werden. Zumal es für euch Zugerlis ja keinerlei Problem darstellt, wenn der HCD seine Heimspiele verschieben muss. Aber auch hier: Lieber motzen als einfach zu akzeptieren bzw. dass es einem egal ist, ist euer liebstes Hobby.


Den jovialen, arroganten Ton kannst du dir sparen.

Was du hier machst, ist, was sonst auch "Fans" des FC Bayern in der Bundesliga machen: Knallharte Macht- und Interessenpolitik zugunsten des eigenen Vereins gegenüber Fans anderer Vereine von oben herab als samariterhafte, selbstlose, gönnerhafte Tat zugunsten des gesamten Sports/der Liga zu verklären. Heuchlerischer geht es kaum.
Dass jemand z. B. SCB-Fan wird, weil er mal den HCD am Fernsehen gesehen hat, solchen Blödsinn glaubst du doch selbst nicht, oder etwa doch?
Ich habe schon viele Vorbereitungsturniere gesehen, deren sportlichen Wert war um einiges grösser als der des Spendercups. Nur kam da niemand auf die Idee, diesen monopolmässig im Staatsfernsehen zu vermarkten.
Dieses Grümpelturnier nützt genau dem HCD: Er streicht aufgrund der unverdienten Monopolstellung Millionen ein, weil die anderen Vereine das zulassen und der HCD bekommt zusätzlich eine unbezahlbare Medienpräsenz. Da kannst du noch soviele Milchbüchlirechnungen mit den CHF 80 000 anstellen. Dies ist nur ein Tropfen auf den heissen Stein (das bestätigst du mit deinem Post ja sogar indirekt...).
Aber wenn das Turnier gemäss dir ja angeblich "für die ganze Schweiz" ist, teilen wir doch die Einnahmen durch alle A-Klubs und gut ist.

Du bist in etwa der gleich grosse Gränni wie rouge+jaune auch.
Läck dieser Neid, den muss man sich auch erst erarbeiten. grin
Ein Turnier das bald das 100 jährige feiert und dann diese Mieseberger. Krankhaft so was!!
Verstehe auch nicht wo Meister irgendwo arrogant wirkt. Du kannst die Tatsachen nicht in dein Gusto lassen, dass ist das Problem. Sorry, das musste sein.


Ach Schrotti, erstens hast du meinen Post nicht verstanden und du verstehst zweitens nicht, dass ein Monopol wie das des HCD wenig bis nichts mit arbeiten zu tun hat. Na ja, bis man das Monopol inne hat, muss man "arbeiten", das heisst politische Strippen ziehen. Der HCD-Präsi ist ja so ein Lombardi 2.0.

hoch
#409631 - 19/11/2019 19:06 Re: Tabelle nach 10 Spielen [Re: haribo]
Meister977 Offline
Veteran

Registriert: 18/03/2005
Beiträge: 2119
Ort: Davos
Ein Turnier mit derartiger Tradition, welche länger besteht als die Liga und die meisten Klubs welche in dieser spielen, hat durchaus die Berechtigung eine Sonderstellung im TV inne zu haben. Der HCD hat halt nun mal das Glück als Ausrichter dieses Turniers von den Einnahmen zu profitieren.

Genau so wie andere Klubs das Glück haben über einen Standortvorteil und/oder einen Mäzen zu verfügen.

Wenn wir wirklich Gerechtigkeit wollen in unserer Liga bin ich dafür, dass sämtliche Einnahmen aller Klubs der Liga unter allen Klubs aufgeteilt werden. Wenn nicht, darf auch der HCD die Einnahmen des Spenglercups für sich behalten und die Entschädigung für die Meisterschaftspause reicht in meinen Augen voll und ganz. Wenn die Liga durchspielen würde ab 2021, dann würde der HCD sogar diese 800 000 Franken behalten können. Der Spenglercup ist sozusagen der Mäzen des HCD.

So mit diesem Post werde ich wohl nun einen Sturm der Entrüstung auslösen, aber immerhin ist es meine Ehrliche Meinung.


Bearbeitet von Meister977 (19/11/2019 19:08)
_________________________
Wenn man bis zum Hals in der Scheisse steckt, darf man den Kopf nicht hängen lassen!

hoch
#409632 - 19/11/2019 19:29 Re: Tabelle nach 10 Spielen [Re: Bundy, Al Bundy]
TheRealSchratti Offline
Veteran

Registriert: 28/02/2014
Beiträge: 3529
Ort: Hochwacht
Original geschrieben von: Bundy, Al Bundy
Original geschrieben von: TheRealSchratti
Original geschrieben von: Bundy, Al Bundy
Original geschrieben von: Meister977
Die Schweiz ist wohl auch eins der ganz wenigen Länder wo der Missgunst und Neid gegenüber einem Turnier, welches internationalen Charakter hat Überhand gewinnt, statt stolz darauf zu sein ein Turnier mit grosser Tradition und grossem Bekanntheitsgrad zu haben. Nicht zuletzt wurden wohl auch viele Fans anderer Klubs durch die Spenglercup TV Übertragungen auf Eishockey aufmerksam bzw. haben die Liebe und das Interesse zu diesem tollen Sport durch den Spenglercup gefestigt oder sogar erst entdeckt. Dies werden jetzt zwar alle Anti-Spenglercup-Redner abstreiten, aber am Ende wird es halt doch so sein, dass der Spenglercup bei sehr vielen einen gewissen Einfluss darauf gehabt hat sich für diesen Sport zu begeistern.

Und übrigens liebster Al Bundy: Auch in Davos wird inzwischen darüber diskutiert ob man die Meisterschaft weiterhin unterbrechen will oder die Meisterschaft laufen lassen will und sich danach die 800 000 Franken jährlich sparen kann. Die SC Verhandlungen stehen demnächst wieder an. Aber selbst wenn die Meisterschaft nicht unterbrochen werden sollte werden die allseits bekannten Nörgler wohl nicht Ruhe geben und weiterhin gegen das Turnier wettern. Es würde mich ja interessieren ob in diesem einen Heimspiel, welches zwischen Weihnachten und Neujahr ausgetragen wird, die Klubs wirklich mehr als 80 000 Franken zusätzliche Einnahmen machen, als wenn das Spiel während der normalen Saison stattfindet. Denn das Spiel welches zwischen Weihnachten und Neujahr stattfinden würde fällt ja nicht aus es wird einfach zu einem anderen Zeitpunkt ausgetragen. Also darf nur die Differenz dazu genommen werden, die ein Klub in dem betreffenden Heimspiel zwischen Weihnachten und Neujahr ZUSÄTZLICH einnimmt als wenn das Spiel irgendwann in der normalen Saison stattfindet. Und gerade bei Klubs wie Zug die sowieso schon eine sehr gute Auslastung haben, wird es wohl kaum 80 000 Franken ausmachen, wenn das Spiel einfach weiterhin irgendwann während der Saison stattfindet.

Und weshalb sollte die Situation mit dem ZSC und dem HCD betr. Stadion ein Vergleich mit Äpfel und Birnen sein? Weil der HCD zweimal in 40 Jahren derart viele Heimspiele verschieben muss, wie es der ZSC seit Jahrzehenten macht? Der Unterschied zum ZSC ist halt eben der, dass beim HCD alle Spiele welche zu verschieben waren Anfangs Saison auf einmal anfielen, während sie beim ZSC über die gesamte Saison verteilt sind und es deshalb weniger auffällt. Oder hat man sich beim ZSC einfach inzwischen daran gewöhnt so dass es gar nicht mehr auffällt?

Und wie hier auch schon richtig erwähnt wurde: Der HCD ist nicht der einzige Klub welcher wegen Hallenumbaus seine Spiele verschieben musste. In Zug und Biel war es kein Problem weil es jeweils ein Neubau war, deswegen war der Spielbetrieb in Zug und Biel nie eingeschränkt in Davos und anderen Orten war es halt ein Umbau, weshalb es zwangsläufig zu Einschränkungen kam, genau so wie in Lausanne und in Fribourg diese Saison auch, welche ebenfalls für den "komischen" Spielplan diese Saison mitverantwortlich sind und in früheren Jahren waren andere Klubs verantwortlich welche für einen unregelmässigen Spielplan wegen Umbaus sorgten. Aber eben, der HCD ist einigen hier derart ein grosser Dorn im Auge, so dass Fribourg und Lausanne komplett ausgeblendet werden. Zumal es für euch Zugerlis ja keinerlei Problem darstellt, wenn der HCD seine Heimspiele verschieben muss. Aber auch hier: Lieber motzen als einfach zu akzeptieren bzw. dass es einem egal ist, ist euer liebstes Hobby.


Den jovialen, arroganten Ton kannst du dir sparen.

Was du hier machst, ist, was sonst auch "Fans" des FC Bayern in der Bundesliga machen: Knallharte Macht- und Interessenpolitik zugunsten des eigenen Vereins gegenüber Fans anderer Vereine von oben herab als samariterhafte, selbstlose, gönnerhafte Tat zugunsten des gesamten Sports/der Liga zu verklären. Heuchlerischer geht es kaum.
Dass jemand z. B. SCB-Fan wird, weil er mal den HCD am Fernsehen gesehen hat, solchen Blödsinn glaubst du doch selbst nicht, oder etwa doch?
Ich habe schon viele Vorbereitungsturniere gesehen, deren sportlichen Wert war um einiges grösser als der des Spendercups. Nur kam da niemand auf die Idee, diesen monopolmässig im Staatsfernsehen zu vermarkten.
Dieses Grümpelturnier nützt genau dem HCD: Er streicht aufgrund der unverdienten Monopolstellung Millionen ein, weil die anderen Vereine das zulassen und der HCD bekommt zusätzlich eine unbezahlbare Medienpräsenz. Da kannst du noch soviele Milchbüchlirechnungen mit den CHF 80 000 anstellen. Dies ist nur ein Tropfen auf den heissen Stein (das bestätigst du mit deinem Post ja sogar indirekt...).
Aber wenn das Turnier gemäss dir ja angeblich "für die ganze Schweiz" ist, teilen wir doch die Einnahmen durch alle A-Klubs und gut ist.

Du bist in etwa der gleich grosse Gränni wie rouge+jaune auch.
Läck dieser Neid, den muss man sich auch erst erarbeiten. grin
Ein Turnier das bald das 100 jährige feiert und dann diese Mieseberger. Krankhaft so was!!
Verstehe auch nicht wo Meister irgendwo arrogant wirkt. Du kannst die Tatsachen nicht in dein Gusto lassen, dass ist das Problem. Sorry, das musste sein.


Ach Schrotti, erstens hast du meinen Post nicht verstanden und du verstehst zweitens nicht, dass ein Monopol wie das des HCD wenig bis nichts mit arbeiten zu tun hat. Na ja, bis man das Monopol inne hat, muss man "arbeiten", das heisst politische Strippen ziehen. Der HCD-Präsi ist ja so ein Lombardi 2.0.

Der Schuhverkäufer hat gesprochen. grin
_________________________
Mit Steinen die einem auf den Weg getonnert werden, kann man was bauen!!

hoch
#409633 - 19/11/2019 19:57 Re: Tabelle nach 10 Spielen [Re: TheRealSchratti]
Bundy, Al Bundy Offline
Profi

Registriert: 22/04/2008
Beiträge: 761
Mehr hast du wirklich nicht drauf?

hoch
#409646 - 20/11/2019 09:55 Re: Tabelle nach 10 Spielen [Re: Meister977]
Lerb Offline

Mitglied

Registriert: 07/10/2009
Beiträge: 317
Original geschrieben von: Meister977

Genau so wie andere Klubs das Glück haben über einen Standortvorteil und/oder einen Mäzen zu verfügen.


Genau Mätzen und der Spengler Cup sind das Gleiche...
Für das du andere gern mal beschuldigst alles durch die rosarote Brille zu sehen, lässt du gerade sehr viel selbstverliebten Quatsch raus.
Inwiefern hat das Alter des Grümpelturnier damit zu tun, dass es von SRF unterstützt wird? Es sollte doch einfach kein Club vom staatlichen Fernsehen bevorzugt werden, siehst du das neutral betrachtet wenigstens ein?

hoch
Seite 8 von 19 < 1 2 ... 6 7 8 9 10 ... 18 19 >

Moderator:  Martin, Role, Samuel Hufschmid