Optionen
#382963 - 08/01/2018 11:46 Eingriff Linesman
Derzmä Offline
Veteran

Registriert: 11/10/2001
Beiträge: 2096
Ich habe mal wieder eine regeltechnische Frage. Auslöser dafür ist die Szene mit Stahlberg und dem Linesman am vergangenen Samstag.
Zuerst wird hier Roe von Scarioni angegangen, die Refs entscheiden auf kein Foul und das Spiel läuft weiter. Stahlberg will seien Mitspieler rächen und möchte auf den Davoser losgehen und jetzt greift der Linesman während des laufenden Spiel ein und hält in zurück. Ist dieses Eingreifen während des laufenden Spiels korrekt? Er hindert damit ja Stahlberg dran aktiv am noch laufenden Spiel teil zu nehmen. Klar verhindert er damit einen Regelverstoss von Stahlberg, aber darf der LM hier profilaktisch handeln? Dies macht natürlich das Vergehen von Stahlberg nicht ungeschehen, aber hätte der Ref nicht eingegriffen wäre es gar nicht erst zum Schlag gegen ihn gekommen. Stahlberg hätte dann wohl eine Strafe für den Kampf bekommen und fertig.

hoch
#383037 - 08/01/2018 20:56 Re: Eingriff Linesman [Re: Derzmä]
the-best-ever Offline
Mitglied

Registriert: 29/09/2008
Beiträge: 75
Der Linesman hat scheinbar korrekt gehandelt.

"Auch das Officiating Department stellt sich auf diesen Standpunkt und hält fest, der
Linesman sei seitens IIHF Regelbuch, Weisungen der SIHF und LM-Handbook
angehalten, Schlägereien wenn möglich frühzeitig zu unterbinden. Der Linesman habe
richtig auf die Situation reagiert und versucht, den Aggressor von seinem Gegenspieler
fern zu halten. Er habe sich auch den Weisungen entsprechend richtigerweise von vorn
genähert. Der Spieler habe genug Zeit gehabt, um den Linienrichter als solchen zu
erkennen. Im Video sei die Schlagbewegung Richtung Kopf ersichtlich, der Treffer sehe
im Video nicht allzu schwer aus, sei aber deutlich erkennbar. Dem Linienrichter sei kein
Fehlverhalten vorzuwerfen"


https://cms.sihf.ch/media/10470/ordentliches_verfahren_nr_17-18_16884_7_stalberg.pdf

hoch

Moderator:  Martin, SIHA-Refs