Seite 5 von 6 < 1 2 3 4 5 6 >
Optionen
#382797 - 07/01/2018 06:53 Re: U20 17/18 [Re: frzli]
mosca bianca mendrisio Offline
Veteran

Registriert: 11/10/2001
Beiträge: 6889
Ort: mendrisio
persönlich war ich nicht nur von Eggenberger enttäuscht auch von Kurashev hätte ich mir viel mehr erhofft, defensiv ganz schwach. Glaube auch nächste Jahr wird wohl der Klassenerhalt das einzig realistische Ziel sein.
_________________________


FORZA MAGICO LUGANO

hoch
#382830 - 07/01/2018 13:16 Re: U20 17/18 [Re: TheRealSchratti]
TheRealSchratti Offline
Veteran

Registriert: 28/02/2014
Beiträge: 3014
Ort: Hochwacht
Original geschrieben von: TheRealSchratti
Original geschrieben von: Robsen
Das war, wie leider zu erwarten war, gar nichts dieses Jahr.

Ja, kämpferisch waren die Spiele zum Teil ganz OK - aber es ist wirklich beängstigend wie weit wir spielerisch entfernt sind von den Topnationen. Nachdem der Unterschied eigentlich immer kleiner wurde, habe ich den Eindruck, dieser wurde in den letzten zwei-drei Jahren wieder grösser... Klar, 2017 war Nico Hischier noch ein "Blender" für die Mannschaftsleistung, dieses Jahr fehlte und ein solcher Leader und as Team war wirklich teilweise haarsträubend überfordert...


Darum müsste man die Regeln ändern, dass in jedem Spiel mind 4 junge in der NLA regelmässig auf ihren Positionen eingesetzt werden müssen und viel Eiszeit bekommen und ein höheres Niveau haben als in der NLB. Heisst die Farmteäams sind Gift und fördert das Niveau nicht!!!! Macht man in der KHL. tschechischen ELH, in Schweden usw so. Ohne Farmteams. Wer immer noch denkt die Farmteams seien besser als das System in Schweden muss sehr naiv sein.
Ein Leistungs Prinzip muss her. Die Ambitionierten schickt man zu NLA Teams, die etwas schlechteren zu den NLB Teams. Wer sich aufträngt steigt in die NLA auf, wer in der NLA noch etwas überfordert ist muss in die NLB zurück und kann sich wieder aufdrängen.
Genau so wird es in Schweden und Tschechien gemacht und die Schweden können es nicht schlecht machen, eher sehr gut!!.
Oder glaubt man wirklich ein Kometa Brno hätte in Zug mit einem 16 oder 17 Jährigen Goali und sonst vielen sehr jungen, Zug an die Wand gespielt wenn sie nicht schon länger zusammen gespielt hätten und so das Niveau bekommen?!
Der Verband soll endlich die Augen aufmachen und das Gute, man bräuchte ein paar teure Spieler weniger, kann mit den Jungen Geld sparen, fördern und man sagt dass der Nachwuchs dass grösste Hab und Gut eines vereins ist.

Sonst werden wir den Anschluss immer mehr verlieren. Sehen leider die Wenigsten und müssen mit Ausredeen versuchen die Wahrheit zu vertuschen und unter den Teppich zu wischen. Was niemanden weiter bringt. Der Zeitpunkt ist sehr gut.

Ignoriert man es wirklich, dass hier niemand reagiert?
Oder verträgt man die Wahrheit nicht?
Ich meine Schweden kann ja z.bsp rein gar nichts falsch machen, sie waren im U-20 WM Final gegen Canada.
Schaut mal das Rooster an, http://www.eliteprospects.com/team.php?team=756 , da hat es viele SHL Spieler dabei.

Die Schweiz hat auch ein paar NLA Spieler dabei, aber einiges weniger als Schweden und man hätte auch sonst weniger junge NLA Spieler auf Lager. In den NA CHL Junioren Ligen ist das Niveau sicher schlechter als in der SHL und NLA. Wenn wir jetzt noch mehr gestandene junge NLA Spieler hätten, würde man das Niveau erhöhen können und die Chance sich vielleicht wieder mal für ein HF zu qualifizieren höher, da wir nach der Quali sogar besser klassiert sein könnten.

Von dem her ist das Schweden System Modell einiges besser als die verkackten Farmteams, die eh nur in der SL spielen um der SL zu schaden, anstatt dass man für das gesamte Schweizer Paket das Beste daraus macht.

Ich gehe absolut jede Wette ein, dass wir mit dem Schweden Modell ein zwei Schritte vorwärts kommen würden. Mit dem Farmteam Modell werden wir auch weiterhin stagnieren! Wer nichts ignoriert und nicht realitätsfremd ist, wird es gleich sehen müssen!
_________________________
Mit Steinen die einem auf den Weg getonnert werden, kann man was bauen!!

hoch
#383002 - 08/01/2018 13:44 Re: U20 17/18 [Re: TheRealSchratti]
kanu Offline
Mitglied

Registriert: 04/08/2014
Beiträge: 121
Ort: ch
In der Theorie wäre alles schön und gut. Nur ist der Vergleich mit Schweden leider nicht möglich.
Uns fehlen genügend Spieler um diese Breite hinzukriegen, resp. schlicht einfach zu wenig gute.
Es ist nicht so, dass jeder Ü20-Spieler in der NLA auch eine Bombe ist!
Die Spieler die zum Teil zu Einsätzen in der NLA gekommen sind müssten nicht zwingend in der NLA spielen, da gibt es andere Gründe, Geld und Verfügbarkeit spielen eine Rolle.
Schön wäre es mit einem U20-Kader von 30 Spieler fix an der NLB Meisterschaft teilnehmen, aber das ist fast unmöglich da mit den Vereinen keine Lösung erarbeitet werden kann und unser Ausbildungssystem quer zum Sport steht.
Fokus müsste mehr die Stärkung der Elit A sein, mit einer guten Ausbildung. Aber wie so oft viel Gerede und wenig Taten, jeder Verein kocht seine eigene Suppe und Visionäre haben in der Schweiz keine Chance, man ergötzt sich lieber an einer Interview-Show von einem U20 Trainer.

Original geschrieben von: TheRealSchratti
Original geschrieben von: TheRealSchratti
Original geschrieben von: Robsen
Das war, wie leider zu erwarten war, gar nichts dieses Jahr.

Ja, kämpferisch waren die Spiele zum Teil ganz OK - aber es ist wirklich beängstigend wie weit wir spielerisch entfernt sind von den Topnationen. Nachdem der Unterschied eigentlich immer kleiner wurde, habe ich den Eindruck, dieser wurde in den letzten zwei-drei Jahren wieder grösser... Klar, 2017 war Nico Hischier noch ein "Blender" für die Mannschaftsleistung, dieses Jahr fehlte und ein solcher Leader und as Team war wirklich teilweise haarsträubend überfordert...


Darum müsste man die Regeln ändern, dass in jedem Spiel mind 4 junge in der NLA regelmässig auf ihren Positionen eingesetzt werden müssen und viel Eiszeit bekommen und ein höheres Niveau haben als in der NLB. Heisst die Farmteäams sind Gift und fördert das Niveau nicht!!!! Macht man in der KHL. tschechischen ELH, in Schweden usw so. Ohne Farmteams. Wer immer noch denkt die Farmteams seien besser als das System in Schweden muss sehr naiv sein.
Ein Leistungs Prinzip muss her. Die Ambitionierten schickt man zu NLA Teams, die etwas schlechteren zu den NLB Teams. Wer sich aufträngt steigt in die NLA auf, wer in der NLA noch etwas überfordert ist muss in die NLB zurück und kann sich wieder aufdrängen.
Genau so wird es in Schweden und Tschechien gemacht und die Schweden können es nicht schlecht machen, eher sehr gut!!.
Oder glaubt man wirklich ein Kometa Brno hätte in Zug mit einem 16 oder 17 Jährigen Goali und sonst vielen sehr jungen, Zug an die Wand gespielt wenn sie nicht schon länger zusammen gespielt hätten und so das Niveau bekommen?!
Der Verband soll endlich die Augen aufmachen und das Gute, man bräuchte ein paar teure Spieler weniger, kann mit den Jungen Geld sparen, fördern und man sagt dass der Nachwuchs dass grösste Hab und Gut eines vereins ist.

Sonst werden wir den Anschluss immer mehr verlieren. Sehen leider die Wenigsten und müssen mit Ausredeen versuchen die Wahrheit zu vertuschen und unter den Teppich zu wischen. Was niemanden weiter bringt. Der Zeitpunkt ist sehr gut.

Ignoriert man es wirklich, dass hier niemand reagiert?
Oder verträgt man die Wahrheit nicht?
Ich meine Schweden kann ja z.bsp rein gar nichts falsch machen, sie waren im U-20 WM Final gegen Canada.
Schaut mal das Rooster an, http://www.eliteprospects.com/team.php?team=756 , da hat es viele SHL Spieler dabei.

Die Schweiz hat auch ein paar NLA Spieler dabei, aber einiges weniger als Schweden und man hätte auch sonst weniger junge NLA Spieler auf Lager. In den NA CHL Junioren Ligen ist das Niveau sicher schlechter als in der SHL und NLA. Wenn wir jetzt noch mehr gestandene junge NLA Spieler hätten, würde man das Niveau erhöhen können und die Chance sich vielleicht wieder mal für ein HF zu qualifizieren höher, da wir nach der Quali sogar besser klassiert sein könnten.

Von dem her ist das Schweden System Modell einiges besser als die verkackten Farmteams, die eh nur in der SL spielen um der SL zu schaden, anstatt dass man für das gesamte Schweizer Paket das Beste daraus macht.

Ich gehe absolut jede Wette ein, dass wir mit dem Schweden Modell ein zwei Schritte vorwärts kommen würden. Mit dem Farmteam Modell werden wir auch weiterhin stagnieren! Wer nichts ignoriert und nicht realitätsfremd ist, wird es gleich sehen müssen!

hoch
#393496 - 21/05/2018 09:11 Re: U20 17/18 [Re: kanu]
stayhome Offline
Rookie

Registriert: 08/05/2015
Beiträge: 6
Gib‘s eigentlich weitere Talente in der Pipeline, die das Potenzial für eine NHL Karriere haben?

hoch
#393630 - 28/05/2018 15:34 Re: U20 17/18 [Re: frzli]
frzli Offline
Mitglied

Registriert: 01/10/2011
Beiträge: 63
U20 Turnier in Sotchi:

SUI - RUS Weiss 2:9
SUI - RUS Rot 1:5
SUI - DEN 5:4

Die beiden ersten Spiele habe ich im Stream (gute Qualität!) gesehen. Ausser wenigen Lichtblicken, hatten die Schweizer echt Mühe. Kann sein, dass sie im Trainingslager letzte Woche geschlaucht wurden und schwere Beine hatten, aber der Unterschied zu den Russen punkto Skating, Puckhandling und Physis war frappant.
Es fehlten ein paar "gesetzte" sowie die Spieler, welche in Nordamerika tätig sind.

hoch
#393652 - 30/05/2018 13:56 Re: U20 17/18 [Re: frzli]
frzli Offline
Mitglied

Registriert: 01/10/2011
Beiträge: 63
Hat jemand das Aufgebot für das Turnier in Sotchi aufmerksam gelesen?
https://www.sihf.ch/media/11262/u20-aufgebot-mai-2018.pdf
Off-ice Coach: Nietlisbach Janosch
Ja genau, der Bachelor (nebenbei auch K1 Weltmeister).

Irgendwie vertragen sich Bachelor Werte nicht mit einer Vorbildfunktion in der Jugendarbeit. Oder bin ich da zu engstirnig?
Vielleicht meint man mit "Off-ice" aber auch: "Antändeln mit russischen Groupies"

hoch
#393709 - 04/06/2018 15:05 Re: U20 17/18 [Re: frzli]
Imprudens Offline
Rookie

Registriert: 05/01/2017
Beiträge: 5
Die Realität und der SIHF insbesondere zeigen: Leistungssport ist Business und Unterhaltung. Da ist doch der Bachelor für unsere zukünftigen Profis gerade richtig ;-)

hoch
#393710 - 04/06/2018 15:07 Re: U20 17/18 [Re: frzli]
Imprudens Offline
Rookie

Registriert: 05/01/2017
Beiträge: 5
Apropos Nachwuchs: Gibt es schon CH-Prospects für den CHL-Import Draft am 27. Juni?

hoch
#394810 - 05/08/2018 10:09 Re: U20 17/18 [Re: Imprudens]
TheRealSchratti Offline
Veteran

Registriert: 28/02/2014
Beiträge: 3014
Ort: Hochwacht
http://www.hockeyfans.ch/news/meldung/45678

In diesem Thread geht es zwar um die U-20, setze dennoch ein paar Fragen bezüglich U-18 und der allgemeinen Entwicklung in den Junioren Stufen

Warum werden in der Schweiz nicht schon früh die gleichen Trainings-Ausbildungs intensivität angetrieben wie in den Top Nationen? Liegt es am Geld, oder was veranlasst diese Nachlässigkeit solcher extremen Unterschiede?
Hatte mal eine Doku vom russischen Nachwuchs Trills gesehen. Da werden in den Vereinen teilweise schon 7, 8 jährige Jungs und jünger so getrimmt, was hier 10 jährige noch nicht mal ansatzweise können.
Ich meine, wer im Eishockey, Sport allgemeinen weit kommen will, und das möchte will jeder kleine junge Eishockey Spieler. Warum diese Nachläsdigkeiten im Kindsalter? Man sieht doch was andere mit diesen Massnahmen erreichen. Verstehe ich nicht. Gibt es da Erklärungen?
_________________________
Mit Steinen die einem auf den Weg getonnert werden, kann man was bauen!!

hoch
#394823 - 05/08/2018 16:37 Re: U20 17/18 [Re: frzli]
Rugenbräutrinker Offline
Veteran

Registriert: 02/02/2004
Beiträge: 6703
Ort: Unterseen Nordwest
Ja das ist wirklich komplett unverständlich, Schratti. Mal sollte die kleinen Kinder viel mehr drillen, Spass am Spiel ist für Weichgläser! Die Russen machen das schon richtig. Auch die Kunstturn-Sklaverei in China lässt meine Leber höher schlagen. Einfach völlig nachlässig unser Verband. Da müssen jetzt endlich Hälse rollen
_________________________
Original geschrieben von: Martin
Wir behalten das im Auge und werden für die Zukunft über neue Lösungen nachdenken, damit das Forum möglichst komfortabel ist.

GO FOR IT - WB15

Oltenforum

hoch
Seite 5 von 6 < 1 2 3 4 5 6 >

Moderator:  Martin, Role, TRAVELclub