Offizielles EHCO Diskussionsforum

ACHTUNG: Die Eishockey Club Olten AG übernimmt keine Verantwortung für den Inhalt der hier veröffentlichten Beiträge. Sie behält sich aber das Recht vor, in extremen Fällen Beiträge unangekündigt zu löschen. Es werden keine persönlichen Angriffe oder Beleidigungen geduldet!

Nur registrierte Benutzer können Beiträge verfassen
Seite 4 von 72 < 1 2 3 4 5 6 ... 71 72 >
Optionen
#193087 - 01/11/2011 11:58 Re: Kunsteisbahn Kleinholz unser neuer Eishockeytempel [Re: was lauft]
M.D.A Offline
Mitglied

Registriert: 08/09/2006
Beiträge: 85
Wieso Baut man nicht von null an auf dem Brachliegenden Land unter der MFK ein neues?! Kosten sind nicht viel grösser wen man etwas ähnliches macht wie z.B in Basel!
_________________________
Non mollare mai!!

hoch
#193105 - 01/11/2011 13:10 Re: Kunsteisbahn Kleinholz unser neuer Eishockeytempel [Re: was lauft]
Stuntbird Offline
Profi

Registriert: 08/03/2005
Beiträge: 1029
Ort: Wangen bei Olten
Es wurde viel diskutiert über einen Neubau (welcher meines Wissens nach etwa gleich viel kosten würde) allerdings fehlt leider der Platz in Olten. Das von Dir erwähnte Areal wurde bereits verkauft meines Wissens nach.
_________________________
EHC Olten 1934 <3

#23 immer eine vo eus

hoch
#193107 - 01/11/2011 13:29 Re: Kunsteisbahn Kleinholz unser neuer Eishockeytempel [Re: was lauft]
OL 10 Offline
Profi

Registriert: 13/11/2007
Beiträge: 1357
Ort: Olten
Die Sanierung der Kunsteisbahn Kleinholz kostet 12 Millionen Franken. Einen Neubau würde min. 25 Millionen Franken kosten. (Die St Jakob Arena hat soviel gekostet) Nochmals 5 Millionen Franken würde das Grundstück kosten. Dass eine Gemeinde als Bauherrschaft mit 30 Millionen Franken 100% der Kosten für einen Profisport Stadionbau übernimmt hat es in der Schweiz noch nie geben... weder im Eishockey oder im Fussball. Oft übernimmt der Verein und private Sponsoren diese Aufgabe mit Unterstützung der öffentlicher Hand. Es muss die Aufgabe des EHCO sein sich um einen Neubau zu kümmern. Der EHCO hat weder das Geld noch finanzstarke Partner um dieses Projekt in Angriff zu nehmen. Ausserdem kostet es viel einen Neubau in Grösse einer Arena wie in Basel zu unterhalten.

Platz gibt es immer und überall. Es gibt noch genügend potentielle Standorte in Olten um ein Stadion zu bauen.... man muss nicht immer auf freiem Land bauen.

Die Realität sieht so aus, dass wir in ein paar Jahren ein saniertes Stadion haben und wir halt nochmals 20 Jahre auf einen Neubau warten müssen. Hoffe dass der EHCO bis dann seine Hausaufgaben gemacht hat...


Bearbeitet von OL 10 (01/11/2011 13:30)
_________________________


Stadtblog Viersechsnullnull Olten
www.facebook.com/viersechsnullnullolten

Offizielle EHC Olten Fanseite
www.facebook.com/ehcolten

hoch
#193125 - 01/11/2011 14:47 Re: Kunsteisbahn Kleinholz unser neuer Eishockeytempel [Re: was lauft]
M.D.A Offline
Mitglied

Registriert: 08/09/2006
Beiträge: 85
Das stimmt doch nicht. Die SBB wollte ein Areal zum Preis von Fr.1 für ein Hockey Stadion verkaufen. Also, es muss von den Linken langsam aber sicher auch erkannt werden das Eishockey auch zur Kultur gehört. Man unterstützt jeden sinnlosen [zensiert] von Galerien bis zum Kulturförderungs programm etc. Und wo bleibt der Sport?? Aha da liegt genau der Hund begraben, es ist halt schöner in einer Galerie sich die Lampe zu füllen bei Weisswein und Krawatten stimmung.
Zudem wird ein Verein NIE ein Stadion selbst Bauen können, in welchem Märchen lebst den du? Selbst den Finanzstärksten Clubs der Welt ihre Stadien werden von Genossenschaften geführt sprich gebaut. Man muss nur wollen und den Sport als einen Wichtigen Teil der Kultur und jugendförderung ansehen.
_________________________
Non mollare mai!!

hoch
#193126 - 01/11/2011 15:12 Re: Kunsteisbahn Kleinholz unser neuer Eishockeytempel [Re: M.D.A]
OL 10 Offline
Profi

Registriert: 13/11/2007
Beiträge: 1357
Ort: Olten
Genau, die SBB verkauft Land an bester Lage für 1 Franken!? Selten so gelacht.
Ich habe nie geschrieben, dass der EHCO aus eigener Tasche ein Stadion finanzieren soll... das kann kein Verein. Der EHCO hat jedoch die Aufgabe Investoren zu finden um einen Neubau zu finanzieren. Das ist nicht die Aufgabe einer Stadt... oder kennst du eine Stadt welche zu 100% ein Stadion finanziert hat?
_________________________


Stadtblog Viersechsnullnull Olten
www.facebook.com/viersechsnullnullolten

Offizielle EHC Olten Fanseite
www.facebook.com/ehcolten

hoch
#193128 - 01/11/2011 15:14 Re: Kunsteisbahn Kleinholz unser neuer Eishockeytempel [Re: M.D.A]
eleven Offline
Mitglied

Registriert: 03/04/2007
Beiträge: 86
Ort: Im Paradis
Weisst du was mit Unterstützung der öffentlichen Hand gemeint ist?!? Das ein Verein ein Stadion nicht allein bauen kann, ist wohl allen klar. Trotzdem muss auch ein Verein einen gewissen Beitrag an ein 30 Mio. Projekt leisten können, sonst funktioniert das nicht. Mit Sponsoren, privaten Geldgebern, usw.!

hoch
#193155 - 01/11/2011 17:11 Re: Kunsteisbahn Kleinholz unser neuer Eishockeytempel [Re: OL 10]
John Offline
Veteran

Registriert: 30/11/2002
Beiträge: 2749
Ort: Schönenwerd
Original geschrieben von: OL 10
Die Sanierung der Kunsteisbahn Kleinholz kostet 12 Millionen Franken. Einen Neubau würde min. 25 Millionen Franken kosten. (Die St Jakob Arena hat soviel gekostet) Nochmals 5 Millionen Franken würde das Grundstück kosten. Dass eine Gemeinde als Bauherrschaft mit 30 Millionen Franken 100% der Kosten für einen Profisport Stadionbau übernimmt hat es in der Schweiz noch nie geben... weder im Eishockey oder im Fussball. Oft übernimmt der Verein und private Sponsoren diese Aufgabe mit Unterstützung der öffentlicher Hand. Es muss die Aufgabe des EHCO sein sich um einen Neubau zu kümmern. Der EHCO hat weder das Geld noch finanzstarke Partner um dieses Projekt in Angriff zu nehmen. Ausserdem kostet es viel einen Neubau in Grösse einer Arena wie in Basel zu unterhalten.

Platz gibt es immer und überall. Es gibt noch genügend potentielle Standorte in Olten um ein Stadion zu bauen.... man muss nicht immer auf freiem Land bauen.

Die Realität sieht so aus, dass wir in ein paar Jahren ein saniertes Stadion haben und wir halt nochmals 20 Jahre auf einen Neubau warten müssen. Hoffe dass der EHCO bis dann seine Hausaufgaben gemacht hat...


Ohne jetzt die Details nochmals nachzulesen: Das heutige "Sport-Bau-Land" im Kleinholz dürfte mehr Ertrag bringen, als sämtliche Kosten als Neubauten im unteren Areal gekostet hätten. Aber egal, das ist Geschichte, die Stadt Olten und ihre Politik (egal wer im Detail) hat dies eh schon verbockt.
_________________________
Powermäuse vor, noch ein Tor!!

Wir unterstützen den EHCO 2000 Nachwuchs und damit unsere Zukunft.
Unabhängig Ihres Alters oder der Wahl Ihrer Krankenkasse bezahlen wir Ihnen pro Abschluss CHF 100.- in bar.

hoch
#209218 - 25/02/2012 13:01 Re: Kunsteisbahn Kleinholz unser neuer Eishockeytempel [Re: was lauft]
M.D.A Offline
Mitglied

Registriert: 08/09/2006
Beiträge: 85
Wie gehts nun weiter? Die Bauarbeiten haben nun ja aus negativen Gründen deutlich mehr an Zeit als man wohl angenommen hat. Was sind die Arbeiten welche in dieser Saison ausgeführt werden?
_________________________
Non mollare mai!!

hoch
#213059 - 22/03/2012 10:09 Re: Kunsteisbahn Kleinholz unser neuer Eishockeytempel [Re: was lauft]
OL 10 Offline
Profi

Registriert: 13/11/2007
Beiträge: 1357
Ort: Olten
http://www.drs.ch/www/de/drs/nachrichten...sporthalle.html

Olten – Verzögerung bei Sanierung von Eissporthalle
Die Sanierung der Sportanlage Kleinholz in Olten hat Verspätung, man kann voraussichtlich erst im Frühling 2013 beginnen. Grund ist eine formale Beschwerde gegen die Ausschreibung der Architekturarbeiten, die vom Kanton Solothurn gutgeheissen wurde.

Wegen der Beschwerde musste man die Ausschreibung erneut durchführen. Inhaltlich hat sich dadurch allerdings nichts geändert.

Ehrgeiziger Zeitplan gescheitert
Ursprünglich wollte die Betreiberin der Eissporthalle Kleinholz, die Sportpark Olten AG, direkt nach der Volksabstimmung Ende September 2010 mit den Arbeiten beginnen. Damals war der Sanierungskredit von rund 12 Millionen Franken von der Bevölkerung mit grossem Mehr angenommen worden.

Dieser knappe Zeitplan konnte wegen der Beschwerde nicht eingehalten werden. «Ich bin zuversichtlich, dass wir im Frühling 2013 mit der Sanierung beginnen können», sagt der Geschäftsführer der Sportpark Olten AG Viktor Müller gegenüber Schweizer Radio DRS.

Einzelne Massnahmen vorgezogen
Damit die Verzögerung so klein wie möglich ist, hat man einige kleinere Sanierungsarbeiten bereits ausgeführt. Dadurch habe man etwas Zeit gewinnen können.

Ursprünglich sollten alle Teilstücke der Sanierung rund vier Jahre dauern, nun könne man alles in knapp drei Jahren ausführen, heisst es bei der Sportpark AG. Abschluss der Arbeiten und Eröffnung der fertig sanierten Eissporthalle könnte somit im Frühling 2015 sein. (bras, meb)

_________________________


Stadtblog Viersechsnullnull Olten
www.facebook.com/viersechsnullnullolten

Offizielle EHC Olten Fanseite
www.facebook.com/ehcolten

hoch
#213097 - 22/03/2012 17:35 Re: Kunsteisbahn Kleinholz unser neuer Eishockeytempel [Re: was lauft]
Chliiholz Offline
Profi

Registriert: 05/11/2011
Beiträge: 671
Ort: Ol10
Gibt schlimmeres. Mir gefällt's im Kleinholz smile

hoch
Seite 4 von 72 < 1 2 3 4 5 6 ... 71 72 >